Neuling mit Fragen über Centrobolus splendidus

  • Heyho,

    also ich hab eigentlich fast jeden Tag Zusatzfutter im Terrarium - dieses liegt dann aber auch gut mal 3 oder 4 Tage bis ich es entsorge. Manche Arten mögen es ganz gerne wenn das Obst/Gemüse schon bissl gammlig is ;) dann stürzen sie sich förmlich drauf. Hab aktuell Champignons im Terra - sehen schon echt ekelig aus....
    Gurke biete ich immer an, jeden zweiten Tag ein paar frische Scheiben - überlebt auch nicht lange,wird sehr gerne gefressen.
    Dann gibts aber auch die Zeiten in denen sie das Zusatzfutter für längere Zeit komplett ignorieren und lieber weißfaules Holz,Flechten und Laub futtern...

    LG

    LG,

    Basti

  • Ja. Das mit dem Substrat weiß ich. Muss man denn einen Förster fragen? Weil ich noch nicht mal weiß wer der Förster ist. Kann ich denn nicht den Bodengrund im Internet bestellen? Also würde ich nur einmal machen. Weil ich sonst im Winter halt erstmal etwas finden muss usw.
    Ich würde es dann dort bestellen

    http://mantidendealer.de/produkt/weissf…-fertigmischung

    Ich bin halt auch nicht sicher wie viel Kalk dort genau rein muss. Deswegen wollt ich es das erste mal dort bestellen. Wär es ok?

    MfG

  • Heyho,

    Ich denke das von dir verlinkte Substrat sollte schon passen
    -sind ja,laut Angabe,die wichtigsten Bestandteile drinnen...
    Erde und bissl Sand noch mit dazu und dann sollte das schon passen.....
    Is es denn schon so zugeschneit bei dir dass du nicht mehr in Wald kannst? :-/

    Edit: wenn du selbst sammelst weißt du halt was du da in dein Terrarium gibst - so musst du darauf vertrauen dass die Angaben des Verkäufers stimmen....

    LG

    LG,

    Basti

    Edited once, last by Godin (December 8, 2017 at 5:50 PM).

  • Ok. Seit heute schneit es bei uns,ich weiß aber nicht ob ich vielleicht doch was finden kann. Ich hab ne Frage. Man soll ja Sand dazu tun. Wieso eigentlich und was für Sand und wieviel genau? Oder so nach Gefühl? Kann ich ungedüngte Blumenerde nehmen? Hab sowieso noch so Blumenerde. Wie viel Erde denn. Ich hab noch kein Gefühl dafür,deswegen ist das mit der Menge nicht so einfach für mich:/
    Ich nehme ja 10 Tiere, wie viele Männchen und wie viele Weibchen soll ich dann nehmen?
    Danke schonmal

    MfG

  • Der Sand is zur Auflockerung des Substrats gedacht,damit er sich nicht zu krass verdichtet.
    Kannst ganz normalen Sand nehmen...Sandkastensand,Vogelsand...
    Davon brauchst du nicht viel - einfach ein paar Hand voll ins Substrat rein. Ich messe da nichts ab oder so,nach Gefühl.
    Ich benutze ausschließlich Waldbodenerde,man kann aber auch ungedüngte Anzuchterde nehmen.
    Auch da geh ich eher nach Gefühl: Hauptbestandteile meines Substrats sind Laubhumus und weißfaules Holz. Dann nach Gefühl bissl Kalk,ein paar Hände Sand und Erde dazu.
    Würde sagen Erde und Sand machen zusammen vielleicht 25% aus oder so....
    Aber so mach ich das - was nicht heisst dass das die perfekte Mischung is - den Tieren scheint es zu passen.
    Bei 10 Tieren würde ich 7 Weibchen/ 3 Männchen oder 6 Weibchen/4 Männchen nehmen...
    Hast du Shura Siglings Praxisratgeber für Tausendfüßer?
    Wenn nicht dann bestell dir das - darin ist alles gut beschrieben.
    Und hier im Forum wurde das Thema Substratzusammensetzung/Erde/Sand... auch schon oft besprochen.
    Einfach Suchfunktion anwerfen ;)

    LG

    LG,

    Basti

  • Im Vogelsand ist oft Anis oder anderes Drin gegen Federmilben bei den Vögeln.
    Da würde ich sparsam mit sein, aber vielleicht hat die Gemeinde hier eigene Erfahrungen.

    Bei Käferlarven hatte ich zur besseren kokonfestigkeit mal welchen zugegeben und meinte es hätte Störungen verursacht.

    LG Michaela

  • Ok. Vogelsand würd ich dann nicht nehmen. Aber denkt ihr dieser Sand wäre ok? Ich hab die genaue Zusammensetzung leider nirgens gefunden:/
    Vielleicht hat ja jemand schonmal diesen genommen:)
    Ich hab diesen Bodengrund,also das was ich schonmal geschickt hatte (http://mantidendealer.de/produkt/weissf…-fertigmischung) jetzt bestellt. Ich geh nacher noch mal in den Wald, vielleicht kann ich dann noch Erde von dort zumischen. Ich hab noch eine Frage,also weiße Asseln und Springschwänze können ja mit ins Terrarium. Spricht etwas gegen kubanische Asseln? Oder meint ihr ich sollte keine anderen Tiere mit rein tun?
    MfG

  • Hi,
    also auf Anazon steht ja dass da kein Farbstoff oder andere Zusätze drinnen sein sollen - sollte schon passen.
    Wegen dem Vogelsand: Michaela hat recht mit dem Anis,der is da oft mit drinnen - hatte ich vergessen dazu zu schreiben...
    Wenn man in der Suchleiste Anis eingiebt findet man viele Beiträge in denen dieses Thema besprochen wurde.
    Es scheint ok zu sein Vogelsand mit Anis zu nutzen,einfach mal nachlesen.

    Zu den kubanischen Asseln kann ich leider nix sagen,habe nur weiße Asseln in den Terrarien.
    Aber da kennen sich hier im Forum viele Leute aus,schreibt garantiert noch einer was dazu...

    LG

    LG,

    Basti

  • Vielen Dank
    Ich hab in meinem Kronengecko Terrarium
    -kubanische Asseln (orange)
    -weiße Asseln
    -Springschwänze
    Also ich wollte fragen ob alle drei Tierarten bei den Tausis mit rein können. Ich finde die Asseln in orange auch sehr hübsch. Ich hab nur Angst,dass irgendeine Asselart kleinen Tausis gefährlich werden kann^^
    Ich geh geh Montag zum Baumarkt,da ich die Materialien für den Deckel brauch. Ich denke die Leute dort schneiden wohl die Plexiglasscheibe zu. Oder mit was sägt man das am besten?^^
    MfG