• Hi, nachdem ich jetzt eigendlich fertig bin mit meinem Terrarium wollte ich es euch einmal zeigen in der Hoffnung das jetzt alles richtig ist (es ist sehr viel Moos das ist mir bewusst vllt sogar zu viel?)

    Also im Terrarium leben:
    2 Archispirostreptus gigas
    1 Thyropygus allevatus uncinatus
    1 unbestimmter der aussieht wie Thyropygus allevatus uncinatus mit sehr hellen fast weißen Beinen (und ich glaube keinem Telsosdorn ich konnte nicht gennauer nachgucken weil er sich sofort im Terrarium verbuddelt hatte und seiddem 1mal aufgetaucht ist (vllt häutung))

    Der Bodengrund besteht aus etwa 12 l altem Laub und etwa soviel Weisfaulemholz zusätzlich 5 l Vogelsand, 20l ungedüngte Blumenerde und eine Geringe menge Walderde. Außerdem ist das Substrat vorne etwa 15 cm und nach hinten etwa 20cm aufsteigend.

    Was mich jedch wundert: sobald ich Gurke oder der gleichen ins Terra tue fressen die Gigas das sofort auf wobei ich hab sie erst einmal am Laub gesehen, habe obwohl ich eigendlich die "untere Laubschicht" verwendet hatte (nach einer anleitung hier irgendwo im Forum ich glaube von Solaris).

    Nunja jetzt jedenfalls die Bilder (den Thyropygus allevatus uncinatus sehe ich sehr selten vllt jede 2 Nacht um so 11-2 Uhr irgendwann, den anderen habe ich wie gesagt nur beim einsetzen gesehn (und einmal kurtz wo mir die Beinfarbe auffiel).


    Ps: In der Heimchenbox ist ein kleiner Tausi der etwa 2cm lang ist und leicht bräunlich ist bei dem ich die Art noch nicht weiß (müsste aber ein Tropischer sein)

  • Hatte ich anfangs auch dran gedacht nur bestand der Vogelsand aus Muschelstückchen (das wars glaub ich) und die sind ja auch recht kalkhaltig wesshalb ich dachte das reicht (ich kann natürlich auch noch sepiascalen nachkaufen und klein reiben sind ja nicht so teuer)

    Mfg: Thorben

    Ps: also bei einem der Archispirostreptus gigas fehlen auf halber höhe auf einer seite 7 oder 8 Beine (nur links rechts sind die dran) und vereinzelt fehlen bei beidenBeine wenn ich schaffe mach ich bilder davon (lass ich ihn dann über eine Glasplatte laufen oder wie?) könnte das evtl. Footrot sein?

    So hier die bilder:

  • Hi,
    ooo da bin ich mir nicht so sicher, musste mal Shura oder sol fragen...
    Aber ich glaube das ist nicht soo schlimm bin mir aber nicht sicher.
    lG Roebrt

    Grüße
    Robert

  • Sieht mir eher aus als seien die Beine abgerissen durch den Transport oder schlechte Haltung oder groben Umgang beim sammeln .

    gruß chris

    Wenn ich immer nur das tun würde, was von mir erwartet wird, könnte man folgendes auf meinen Grabstein schreiben: "Mein Leben hat allen gefallen, nur mir nicht" !!! Deswegen lebe ich mein Leben, wie ich es will , egal was andere davon halten!!!

  • Hallo Thorben,
    das auf dem linken und dem mittleren Bild sieht nach "foot rot" aus. Auf dem rechten Bild kann man das nicht richtig sehen.
    Da du die Tiere aber so bekommen hast, kann es sein, dass das nicht weiter geht.
    Nicht zu feucht halten und beobachten.
    Sieh mal hier ist ein Beispiel von einem Dendrostreptus mit der Krankheit, der danach noch recht lange weiterlebte.

  • Hmm, sonst könnte ich den (oder auch beide ich guck morgen nochmal bei dem anderen war glaube ich aber nur bei dem) auch umtauschen weil im laden schon 2-3 Beine fehlten und der verkäufer meinte sollte sich das ausbreiten o.ä. könn wir den/die umtauschen (haben wir uns auch schriftlich geben lassen)

    Mfg: Thorben

    Ps: soll ich den sonst in irgendeine Transportbox oder so setzen spric: ist das ansteckend?

  • Das mit dem umtauschen klappt eig garrantiert weil der Verkäufer mich mitlerweile auch mit Namen kennt und als ich das letzte mal in den Laden kam kam er mir endgegen und meinte: "ich hab da was was dich interessieren könte" und zeigte mir die 2 gigas.

    Eigendlich wollte ich ohnehin umtauschen weil ich 2 Weibchen erwischt hatte da bietet sich das ja jetzt an, und wenn ich nur welche finde wo schon Beine fehlen dann erstmal den da Abgeben und mir ein Gutschein oder so dafür geben lassen (wenn es geht oder den mit den Meisten Beinen raussuchen?

  • Das mit dem Gutschein scheint mir die beste Idee, es sei denn, du findest einen ganz Gesunden. Ich denke aber, dass die alle bereits geschädigt sind beim Zoohändler.
    Das ist deine Entscheidung, die können auch mit weniger Beinen noch lange leben, aber es ist einfach doof, wenn man gleich mit kranken Tieren anfängt. Da kannst du den Robert1998 fragen, am Ende sind die doch gestorben, soviel ich weiß.

    Vielleicht solltest du dich besser an Gigas halten, die kann man trockener halten und man hat weniger Probleme mit Foot rot.

  • Hi, also ich hab gerade nocheinmal bei dem anderen Tier geguckt und da waren definitiv alle Beine dran, da fehlte kein einziges.
    Also, zur Beinfarbe kann ich nur sagen das es vermutlich am blitz lag denn ich hab gerade nocheinmal nachgeguckt da waren die Beine weit dunkler ich würde sagen dunkel rot.

    Hmm ich denke ich werde es so machen: Ich geh morgen /übermorgen nochmal zum laden guck dann erst ob die gesunde Gigas da haben und sollte das nicht der fall sein versuch ich einen Gutschein zu bekommen. Soltle das auch nicht klappen frage ich denke ich nach einem der beiden anderen arten die sie da hatten (die waren im anderen Terra und bei denen fehlten auch garantiert keine Füße.)

    Achja zu dem anderen unbestimten Tausi kann ich soviel sagen: Er ist etwa 10-12cm lang hat helle fast weiße Beine ich glaube keinen Telsosdorn (hatte mich im Laden schon so gewundert) und war einen leichten hauch dunkler als mein Thyropygus allevatus uncinatus.

    Edit: Was ich noch fragen wollte ist abgesehn von dem kranken Tausi den sonst alles inordnung?

    edit2: grade ist mir seid dem einsetzen das erste mal der "unbekannte" über den Weg gelaufen also: er hatte fast Weiße Beine mit Schwarzen spitzen (nur minimal) und er hatte definitiv KEINEN Telsosdorn er sah hinten er aus wei ein Gigas und war von der Färbung her imgrunde ein etwas dunklerer Thyropygus allevatus uncinatus.

  • nich so in ordnung find ich vorallem, wie ihr hier redet.

    also sry, ich bin auch sicher der letzte, der pingelig wäre hinsichtlich der wortwahl... aber ihr redet hier, als ginge es um eine küchenmaschine: Oh, ne, die hat da eine Dulle, bring die besser mal zurück und tausch sie um, wer weiß, vllt is sie ja schonmal runtergefallen.

    Also abgesehen davon, dass Tausendfüßer bei Zoohändlern zu kaufen sowieso absoluter schwachsinn ist, weil ein 20-25cm-Gigas eh schon seine besten tage hinter sich hat, du also mit oder ohne footrot nicht sonderlich lange freude an dem Tier haben wirst, und die tiere, wie du merkst, meist auch schon vorgeschädigt sind, frage ich mich, was du denkst, was der zoohändler dann mit dem tier machen soll? An den Hersteller zurücksenden und reklamieren oder wie?

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

  • Hi,

    Also morg ich kann deine Einwände gut verstehen jedoch ist jetzt a) ohnehin ein neuer da und b) musst du es mal so sehen: Es waren praktisch meine ersten Tausendfüsser und wenn du anfängst eine komplett neue Tierart zu halten willst du dann mit einem Kranken anfangen? Ich meine guck mal du bekommst ein Tier siehst nach etwa 2 Tagen das es krank ist und dir wurde vorher noch gesagt das du ihn umtauschen kannst, ist es da nicht verständlich das du das Kranke Tier gegen ein Gesundes umtauscht?

    Zudem Kauf in Zoohanddlungen da stimme ich dir zu, jedoch wollten meine Eltern nicht bei einem Züchter (oder anderem Halter) kaufen weil sie meinten der Versand ist nicht gut für das Tier.(Ja, ich weiß Wildfänge werden wesentlich länger verschickt (denke ich jedenfalls) jedoch wollten sie das dennoch nicht.

    Mfg: Thorben

    Ps: Ist Foot rot eigendlich ansteckend?
    PPs: Der Text ist etwas verschachtelt geschrieben ich hoffe man kann ihn trotzdem gut lesen.

    Edit: ich habe jetzt nochmal hier die Artenliste und auf Shuras seite angesehn und bin mir eigendlich recht sicher das der Unbekannte ein Telodeinopus assiensis ist da die färbung passt, mir auf den Bildern sofort die Beine ins Auge sprangen und das beschriebene Verhalten auch sehr gut passt (einmal gesehn da aber sehr Aktiv), Jedoch waren die einzigen Bilder vom Analsegement die ich fand welche auf Shuras Seite und dort konnte ich das leider nicht gennau erkennen, es sah jedoch so aus inetwa wie bei meinem Tierchen hier.

  • Ist Foot rot eigendlich ansteckend?


    Da der Erreger sich im Substrat befindet und die Tiere mit dem Substrat engen Kontakt haben, nehmen sie ihn auch von da auf. Wenn die Krankheit bei dir ausbricht und die Erreger in deinem Substrat optimale Bedingungen finden, so ist eine Ansteckung möglich.

    In deinem Fall sieht das aber so aus, dass du ein Tier erworben hast, das durch "Foot rot" geschädigt wurde, aber der Erreger wahrscheinlich in deinem Substrat keine optimalen Bedingungen findet. Deswegen würde ich mir über Ansteckung keine Gedanken machen.

    Klaus hat mal erwähnt, dass dieser Erreger nur sehr schwer im Labor zu kultivieren ist, weil er eben ganz spezielle Bedingungen braucht.

    Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich und sorgt nicht für Mißverständnisse. :D

  • Also, das heißt das angenommen ich kaufe ein Tier mit Foot rot (hatte ich ja auch) dann kann sich der Erreger aber nicht von dem Befallenm Tier auf das Substrat /andere Tiere übertragen oder?
    Ach noch was: Den neuen Gigas hatte ich auf eine Moosfläche gelegt (geht ja in dem Becken auch nur shclecht anders :D ) und seiddem hat er höchstens einmal kurz die Beine bewegt. Ich erinnere mich noch daran das die anderen beiden Gigas sofort erstmal irgendwo durchs Terra sind und sich einen Unterschlupf gesucht hatten, ist das normal?
    Ist ansonsten denn jetzt alles in dem Becken inordnung?
    Achja nochmal an Morg was ich noch sagen wollte, keine Sorge ich werde ab jetzt keine Tiere (außer lebendfutter für Fische aber das ist ja ein anderes Tema) mehr beim Zoohandel kaufen weil du recht hast denn zum einen sind die Tiere dort schon älter (ok, daür sieht man sie öfter aber ...) und zum anderen habe ich vorhin mal bei Kleinanzeigen geguckt und mir viel auf: Wildfänge sind ja 5-mal so teuer wie Nachzuchten.

    Mfg: Thorben

  • Also, das heißt das angenommen ich kaufe ein Tier mit Foot rot (hatte ich ja auch) dann kann sich der Erreger aber nicht von dem Befallenm Tier auf das Substrat /andere Tiere übertragen oder?


    Doch, das kann passieren. Allerdings bin ich der Ansicht, dass das sehr unwahrscheinlich ist.

    Dass der zusammengerollt liegen bleibt ist weiter kein Problem, musst ihn halt in der nächsten Zeit beobachten.