Weiße Asseln kaufen - wo?

  • Hallo Leute,

    ich brauche dringend Verstärkung für meinen Reinigungstrupp Weiße Asseln, die Vermehrung findet leider nur elendig langsam an und auf der letzten Börse waren alle ausverkauft.

    Kennt jemand einen ZUVERLÄSSIGEN Onlineshop wo die Tiere weder vertrocknet noch in winziger Menge ankommen?
    Außerdem und das ist immens wichtig SORTENREIN, also ohne Springschwänze und dergleichen.

    Springschwänze nämlich sind angeblich ein Schädling für Schnecken (knabbern evnetuell an Eiern und Schleimhaut) die ich ebenfalls halte und ich möchte keine Übersiedlung riskieren.

    Ich hab div. Anbieter gegoogelt, aber überzeugt hat mich keiner :thumbdown:

    Gruß Jenny

  • Hi,

    lieb von dir, aber ohne Heat Pack werden sie es wirklich nicht bis zu mir schaffen und ich denke die meisten Füßerhalter dürften auch Mischkulturen haben, also Asseln und Springschwänze, oder nicht? Und ich hatte auch an wirklich viele gedacht :D

    Lieen Gruß Jenny

  • ich hab die letzte zeit viele weisse asseln verschickt mit headpack und es sind alle gut angekommen nur meine zuchtbehälter brauchen jetzt weng pause da ich die ganz schön geplündert hab

  • Hallo nochmals,

    ich bin nun das Risiko eingegangen und habe welche mit Styroporbox und Heatpack für teures Geld bei Kerf.de bestellt, weil es bis zur nächsten Börse noch sooooooo lange hin ist, ich hoffe sie kommen lebend hier an. Ich werde dann einen Teil in einer Extrazuchtbox ansetzen, damit ich bei Substratwechseln noch Ersatz habe und dann kann mich auch ein Kälteinbruch nicht schrecken. Theoretisch hätte ich mir auch mühsamst welche bei meinem Bruder rauskratzen können, aber die letzte Fangaktion hat ewig geadauert und nur eine Handvoll Tiere gebracht. Ich hab jetzt gleich vier Boxen geordert, das müsste erst mal genügen. Und weil ich neugierig bin, hab ich nun auch ein paar Springschwänze dazu gekauft, die Kleinen sind mir bisher noch nie begegnet und ich werde mir selber ansehen, ob sie potentiell schneckenschädlich sind oder nicht. Wenn sie wirklich Eier fressen würden, müssten sie eigentlich auch Füßereier fressen und davon habe ich hier von euch noch keine Beschwerden gehört.

    Lieben Gruß Jenny

  • Aso ich hab auch Achatschnecken. Und teilweise auch ein
    paar Sprinschwänze im Terra, und meine Schnecks vermehren sich wie
    die Karnickel ^^ aslo scheinen die Springschwänze den Eiern nicht
    zu schaden.

    MfG Beni  :wink:
    S A T O R
    A R E P O
    T E N E T
    O P E R A
    R O T A S

  • Tut mir leid für dich :( vielleicht lässt der Händler ja mit sich reden, und du bekommst Ersatz ?

    MfG Beni  :wink:
    S A T O R
    A R E P O
    T E N E T
    O P E R A
    R O T A S

  • Tja,

    mir tut es mehr um die Tiere leid (4 Packungen Asseln) als um sonst was, wenn ich nicht ausdrücklich vorher nach einem Winterversand gefragt hätte, würd ich sagen ich bin selber Schuld, aber so hatte ich eine Styrobox geordert. Gekommen sind sie aber in einer aus Styroeinzelteilen zusammengesetzten Pseudobox, das hält die Kälte wesentlich schlechter fern wie man sich denken kann. Und sie lagen direkt auf dem Heat Pack, das bullig heiß wird (bis 60 Grad). Sprich die auf dem Peak sind verkocht und die anderen vielleicht sogar erforen ;(

    Der Händler distanziert sich ausdrücklich von Todesfällen beim Versand in seinen AGB, aber ich habe ihn trotzdem angeschrieben, denn das er sie ordnungsgemäß verpacken muss, find ich gehört dazu.

    Bin gespannt was draus wird, ansonsten dann eben dort nie mehr X(

    Gruß Jenny

  • So wie du das beschreibst Jenny, sieht es eher so aus, als wären die alle verkocht. Wahrscheinlich ist das einfach schwierig bei den Minusgraden jetzt zu verschicken. :(

    Normalerweise mache ich so was im Winter auch nicht, aber ich brauch die Biesterchen dringend, ich bekomm den Schimmel auch mit mehr Lüftung nicht in den Griff ;( Dewegen hatte ich extra gefragt und scheinbar klappt es eigentlich
    auch, der Händler hat etliche postive Wertungen für den Winterversand.

    Wenn man das Heat Pack in Zeitungspapier wickelt (1-2 Lagen) und es neben die Boxen legt, ist das auch kein Thema, dann bleibt alles wohlig kuschlig warm. Aber wenn man die Tiere natürlich schutzlos darauf parkt, muss einen das Ergebnis nicht wundern, die Mehlwürmer und Springschwänze saßen auch in völlig verschwitzen Boxen und haben sich gewunden wie blöde, das die überlebt haben ist schon fast ein Wunder 8|

    Menno, das macht mich wirklich ganz traurig :!:

    Gruß Jenny

  • Um das Ganze mal zu einem vorläufigen Abschluss zu bringen:

    Der Händler wird mir die Asseln ersetzen, hat er zumindest gesagt, aber wir warten sicherheitshalber bis es beständig Plusgrade hat.
    Das mit dem Heat Pack war ein Verpackungsfehler ;(

    Den Boden hebe ich dennoch auf samt toter Asseln, ich hab es zu meinem bisherigen Zuchansatz gekippt, falls Eier überlebt haben sollten.

    Ich habe daraus gelernt, bei Minusgraden wird nichts mehr bestellt, punkt und aus.
    Auf dem Standpunkt stand ich schon die ganze Zeit, da macht man/frau eine einzige Ausnahme wegen Dringlichkeit und schon geht es voll in die Hose.
    Ich fühl mich mies deswegen, unnötiger Asseltod, wenn sie wenigstens sinnvoll gestorben wären, als Futtertier, aber so...

    Die Springer unterdessen find ich wirklich nett, richtige kleine Wussler sind das und im Gegensatz zu den Asseln rasend schnell und überall unterwegs.
    Ich hab so meine Zweifel, ob sie nicht aus dem Terra abhauen werden. Jedenfalls kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die meine Schnecken tierisch nerven würden. Davon halte ich sie lieber ein Zimmer weit entfernt.

    Gruß Jenny

  • Moin Jenny,
    selbst die die Springschwänze abhauen sollten, werden sie diesen Ausflug wohl kaum überleben, da sie unbedingt eine hohe LF benötigen. Also keine Sorge.... ;)
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Kuckuck Jan,

    wie oben erwähnt möchte ich sie aber nicht zum meinen Schnecken überwandern lassen und auch nicht in meine Blumentöpfe.
    Wer weiß wie weit sie kommen, bevor sie vertrocknen. Und mir behagt der Gedanke nicht, dass arme kleine Verirrte permanent hier eingehen.

    Tierfreundin schließt bei mir auch die Minis ein, wenn man sie verfüttert in Ordnung, aber ohne Sinn vertrocknen finde ich nicht gut.
    Ich werd es sehen, ob sie abhauen wollen.

    Gruß Jenny

  • Hallo noch einmal, :wink:
    einen nicht vermeidbaren "Springschwanztot" möchte wohl jeder vermeiden.
    Ich war bis jetzt nur davon ausgegangen, dass Du sie auch in einem Terra oder ähnlichem hälst. Normalerweise sind da ja auch Luftlöcher drin, durch die die Springer entweichen könnten/entweichen werden.
    Damit sind sie dann ja auch dem Tod geweiht...
    Das sie bis zu Deinen Schnecken, also in ein anderes Terra, kommen, selbst wenn sie im gleich Raum stehen, wage ich zu bezweifeln.

    P.s. Vermeide in Zukunft besser Waldspaziergänge....Da wird man zum Massenmörder.... ;)

    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • P.s. Vermeide in Zukunft besser Waldspaziergänge....Da wird man zum Massenmörder.... ;)

    Ich hab schon mehr gelacht :rolleyes: Klar kann ich nicht jeden sinnlosen Tiertod vermeiden, aber wenn`s vielleicht irgendwie vermeidbar ist, muss es doch nicht sein.
    So ganz verstanden habe ich deinen letzten Beitrag daher nicht, also was genau du mir damit sagen willst ?(
    Ich habe doch unten geschrieben, dass ich sie in einem Terra halten werde (noch sind sie in einer Plastikbox wo sie nicht raus können) und anzweifele, ob sie nicht daraus abhauen werden. Weisse Asseln zum Beispiel machen wirklich keinerlei Anstalten durch die Lüftungsfläche zu entkommen, ebenso wie die ganzen Waldkäferchen, die bleiben alle brav am und im Boden. Jetzt wollte ich gerne wissen, ob die Springschwänze eher geneigt sind das Terra zu verlassen, was ich vermute und ich mich darauf einstellen muss viele kleine Leichen um das Becken verteilt zu finden. Wenn dem so ist, muss ich mir was anderes überlegen. Vielleicht hab ich mich jetzt verständlicher ausgedrückt.

    Gruß Jenny

  • Ok,

    dann vertrau ich den kleinen Krabblern mal -das sie drinne bleiben- und werf sie zu den Tausis rein.
    Bzw. werde ich die Hälfte wohl zur Zucht ansetzen, der Nachschub muss schließlich gesichert werden ;)

    Ich find die viel einfacher zu handhaben als die Asseln, sie gehen ganz prima an jegliches Futter und die Asselzuchtbox zickt da ziemlich rum.
    Umso besser, wenn sie ihren Dienst später gut verichten.

    Danke und lieben Gruß Jenny