• Hallo

    Ich habe seit November 2007 ein großes Terrarium mit Walderde (habe es auch hier gepostet). Alles ist super gewesen aber nun seit knapp 2 Monaten, ist überall im Terrarium so ein weißer Belag, er sieht aus wie kleine Wattekugeln ich weiß nicht was es ist und woher er kommt, mich stört es sehr, ich mache ihn schon immer weg aber nach 1-2 Tagen kommt er wieder, unten an der Schreibe ist es Grün ich glaube das ist eine Moosschicht, die stört mich weniger, dazu muss ich noch sagen dass, das Substrat sehr schnell austrocknet.

    Könnt ihr mir vielleicht sagen woher das "weiße Zeug" kommt

  • Hallo,

    ich hab auch Walderde als Substrat und die weißen Kügelchen hatte ich auch gehabt.
    Darf ich fragen, ob du weiße Asseln oder Springschwänze in deinem Terra hast?
    Weil meine haben sich in letzter Zeit verdammt doll vermehrt und die weißen Stellen waren wie weg ;)

  • Ja, ich habe weiße Asseln und Springschwänze drin, aber vielleicht nicht genug, dann muss ich mir wohl mal neue kaufen.

    Weißt du denn ob das weiße Schädlich ist?

    Danke dir schonmal.

    MFG Sarah

  • Hi,

    ich würde sagen, dass das weiße schon Schimmel ist. Und schädlich wird er in großen Mengen schon sein.
    Meine Springschwänze und weiße Asseln haben sich von ganz allein vermehrt. Sie putzen das Terra sauber und verwerten nicht gefressenes Futter sehr gut.

    Aber ich denke, dass dein Terra sehr groß ist und die kleinen da mit dem Saubermachen nicht ganz so schnell hinterher kommen.

    Ich hatte immer den Schimmel mit einem Löffel aufgenommen und ihn umgedreht wieder auf die Oberfläche gesetzt und denn war er weg und die Asseln und Springer konnten sich ans Werk machen.

    Wenn nicht, musst du dir denke ich notgedrungen mehr holen?!

  • Habe dein Terrarium (bzw. umgebautes Aquarium) >HIER< gefunden. Vielleicht ist das Becken zu schlecht belüftet und daher entsteht der Schimmel ?( Allgemein ist die Luftzirkulation nicht so doll in Aquarien. Wie sieht denn die Abdeckung/Lüftungsfläche bei dir aus?

  • Auch wenn ich jetzt nicht gefragt bin, ich hab auch ein Aquarium umfunktioniert zum Terra meiner A. gigas und da ist kein Schimmel zu sehen, aber ich denke es liegt auch an der Saubermachern und an der Größe, oder???

  • Danke euch,

    habe gestern noch neue Asseln reingetan, ich habe oben drauf 2 Plexiglasscheiben mit Luftlöchern, ich glaube langsam auch das es an der Belüftung liegt, aber wie soll ich es denn ändern?


    MFG Sarah

  • Entweder zusätzliche Löcher reinbohren oder einen Teil des Plexiglases entfernen und durch Fliegengaze ersetzen. Gib mal den Suchbegriff "Abdeckung" ein, da müssten einige Threads zu Abdeckungen und Anleitungen zum Bau zu finden sein ;)

  • Hallo,

    ich habe vor 3 Tagen, den Schimmel aus den großen Terra geholt und seitdem habe ich auch die Plexiglase scheiben weggelassen (im Moment sind keine Tiere drin). Bis jetzt ist kein Schimmel mehr zusehen, also liegt es an der Belüftung, wie ihr schon gesagt habt, nun habe ich mir überlegt, an den Seiten des Terrariums "Löcher" reinzumachen, geht das überhaupt, wenn ja wie?

    MFG Sarah-Anna

  • Guten Morgen!!!
    An Deiner Stelle würde ich mir vorerst überlegen, ob es nicht vll reicht,die Anzahl der Löcher in der Plexiglasabdeckung zu erhöhen....
    Sicherlich kannst Du auch irgendwie Löcher oder kleine Quadrate in Dein (ich nehme mal an Glas-) Terra schneiden. Das so etwas mit einem handelsüblichen Bohrer möglich ist, wage ich aber zu bezweifeln (hab es aber selbst auch noch nicht ausprobiert).
    Ich denke mal mit einem Glasschneider sollte das schon irgenwie möglich sein.
    Es besteht aber natürlich auch immer das Risiko, dass da was schiefläuft und Du dann nachher mehr Lüftungsfläche hast, als Du ursprünglich wolltest ;)
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Hmm oki dann werde ich wohl mal mehr Löcher in das Plexiglas machen.

    Aber ich habe direkt noch Fragen, zu einem anderen Thema, ich wollte aber nicht noch eins eröffnen also frage ich hier.

    Ich war gerade im Supermarkt und da waren so schöne Pflanzen und ich musste sie mir einfach holen, jetzt kam mir die Idee sie vielleicht ins Terra zu pflanzen natürlich erstmal umpflanzen für ein paar Wochen, nun wollte ich wissen ob ich sie auch rein tun kann oder ob sie giftig sind!?

    Ich habe gerade mal 3 Fotos mit meinem Handy gemacht, vielleicht kann mir ja einer Antwort auf meine Frage/n geben.

    [Blocked Image: http://i275.photobucket.com/albums/jj306/S…as/DSC00190.jpg
    "[Blocked Image: http://i275.photobucket.com/albums/jj306/S…as/DSC00192.jpg]"

    <IMG src="https://forum.diplopoda.de/wbb/[Blocked Image: http://i275.photobucket.com/albums/jj306/S…as/DSC00191.jpg]

  • Hallo noch einmal!!!
    Also die erste Pflanze sieht für mich wie ein Ficus benjamina aus.
    Wenn dem so wäre würde die Pflanze nicht nur recht groß werden, sondern außerdem noch relativ viel Licht benötigen und schwach giftig sein.
    Damit fällt der Ficus wohl eher flach.... :S
    Die zweite Pflanze sieht "farnartig" aus (vll Schwertfarn???), würde damit von den Lichtverhältnissen/Luftfeuchtigkeit schon besser geeignet sein und wird auf einer Schildkrötenseite sogar als Terrarienpflanze angepriesen.
    Versuch macht kluch (wenigstens beim Farn wenn es denn einer ist)...
    Greets JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • hio

    das erste ist definitiv ein Ficus bzw. eine Ficusart welcher das genau ist kann ich jetzt auch nicht erkennen bin ja nur Landschaftsgärtner und kein Zierpflanzler ^^ ich schreib dir aber trotzdem einfach mal ein paar Infos zu dieser Pflanze auf welche ich auf die schnelle in meinen Pflanzenbüchern gefunden habe:

    Höhe bis zu 10 m bei guter Pflege (von daher eher etwas groß für ein Terrarium)
    Wuchs: relativ schneller Wuchs dadurch ist er auch sehr schnittunempfindlich
    Verwendung: Ab sonnig bis halbschattig, keine direkte Mittagssonne in schwachsaurem frischem nährstoffreichem Boden
    Hinweise: ganze Pflanze schwachgiftig ( wobei ich nicht weiß ob die Tausis sie auch fressen würden)

    habe auch in diversen Foren gelesen das der Ficus nach untenhin verkahlt wenn er in einem Terrarium steht, was ihn ja dann nicht mehr so ansehnlich macht

    das 2. ist ein Farn welcher kann ich hier aber auch nicht genau sagen da gibt es zu viele Möglichkeiten

    Farne eigenen sich mMn. ganz gut für ein Tausi Terrarium. Ich hab selbst im Terrarium meiner Aulacobolus rubropunctatus einen ähnlichen Farn, dieser wächst sehr gut und wird von den Füssern bisher nicht gefressen.

    Falls du aber genau Infos zu Pflanzen im Tausiterrarium haben willst melde dich doch mal bei Shura. Ihre Terras haben immer sehr viele schöne Pflanzen finde ich :thumbup: von ihr bekommst du bestimmt ein paar Tipps dazu.

    mfg Marc

    E: Jan war schneller ;(

  • Hallo,

    die erste Pflanze ist meiner Meinung nach ein Ficus benjamini.
    Von denen weis ich dass sie häufig in Chamäleonterrarien gehalten werden, dort sind sie meistens um die 1.50m groß.
    Die Pflanzen sind ein wenig giftig für Reptilien sind sie jedenfalls ungefärlich,
    im Zusammenhang mit Tausendfüßern weis ich nicht genau in wie fern sie giftig sie sind. Ich denke mir allerdings dass es nicht schlimm ist wenn die Tausendfüßer davon fressen, solange es sich in Grenzen hält.

  • Guten Abend,

    danke für eure Antworten, dann werde ich sie so in meinem Zimmer stellen.

    Habe zwar schon Grünlilien und Efeututen in meinen Terras aber ich finde da müssen noch mehr Pflanzen rein.

    MFG Sarah

  • Der Nephrolepis- Farn ist mir in mehreren Terras leider eingegangen :(

    Wie macht ihr das mit der Bewässerung?? Bisher sind meine Terras nur mit Moos besiedelt ^^


    LG,
    Bärbel

  • hio

    ich bewässere die Pflanzen mit der Sprühflasche in dem ich sie von "sprühen" auf "Strahl" stelle. Das geht bei den normalen Blumensprühern druch das Drehen des Ventiels. Den Strahl halte ich dann direkt auf die Wurzeln der Pflanze so ist sichergestellt das nicht der gesamte Boden Nass wird oder ich ausversehen einen Tausenfüsser treffe.

    Funktioniert recht gut jdenfalls sind meine Pflanzen alle noch am Leben

  • So ich habe mal wieder eine Frage :rolleyes:

    Ich habe noch ein Terrarium wo nichts drin ist, also war ich gerade mal auf son Feld bei uns um die Ecke und habe dort Erde geholt, dort standen nur Brennesseln, ich hoffe mal das ich die Erde nehmen kann für die Tausis, Waldboden ist es nicht wirklich, nun will ich morgen die Erde ins Terra tun, habe sie gerade mal durchwühlt und da sind total viele Regenwürmer drin, kann ich die drinlassen oder soll ich sie lieber raussuchen. Könnte mir vorstellen das sie gut sind, da sie die Erde ja auflockern...

    Diesmal möchte ich die Erde nicht ins Eisfach/Backofen legen.

    Was meint ihr?

    MFG Sarah-Anna

    PS: Wollte nicht noch ein Thema eröffnen.

  • Ich meine raus mit den Würmern!!!!! ;)
    Die sind nicht wirklich schädlich, vermehren sich aber super schnell und futtern den Tausis alle Blätter weg....
    Wenn Du die drinbehälst, musst Du wesentlich öfter Futter suchen gehen.
    Außerdem sind die Tausis doch auch gute Bodenbelüfter...
    Musst halt selbst entscheiden, ob Du sie lieber in der Erde belässt oder raussuchst.
    Wenn nicht hat man schnell ein Regenwurm- und kein Tausiterra mehr...
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Oki ich danke dir, werde dann morgen alle kleintiere unteranderem auch die Regenwürmer raussuchen und in den Garten tun^^

    Meinst du denn ich kann die Erde nutzen? Wie gesagt da standen alles voll Brennesseln aufm Boden..