Erfahrungen mit Sphaerotherium sp?

Hallo zusammen, in den nächsten Tagen könnte es hin und wieder zu Unerreichbarkeit der Domains forum.diplopoda.de sowie dipopoda.de kommen. Für die zukünftige Administration bin ich am Umstrukturieren des Server-Aufbaues. Tut mir leid, dass es in letzter Zeit gehäuft zu solchen Arbeiten kommt. Danach sollte aber soweit keine weiteren Einschränkungen mehr bestehen. LG, Robert
  • Ich habe vor etwa einem Monat 5 davon erworben, die kürzlich in Großbritannien erhältlich sind und tatsächlich als „Glomeridae sp. „Pretoria“ verkauft werden“, obwohl sie eindeutig eine Sphaerotherium-Art sind, wahrscheinlich giganteum. Tatsächlich glaube ich, dass ich 2 verschiedene Arten habe, als 3 sind dunkelolivgrün gebändert und 2 sind bernsteinfarben gebändert. Beide Arten, die ich habe, haben die Größe eines Tischtennisballs. Ungefähr 5 cm, wenn sie ausgerollt werden, und sehr klobig. Ich sehe viel mehr von den olivgrünen, die alle vom späten Nachmittag und durch sind Ich habe sie anfangs bei etwa 18 Grad C gehalten, aber bei 20 sind sie merklich aktiver, also werde ich sie ab jetzt über 20 halten.

    Sie haben kein Interesse an Obst oder Gemüse, essen aber offensichtlich gut, da es viel Kot gibt. Sie haben Zugang zu reichlich morschem Holz und Blättern. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es in sehr kleinen Stücken mögen, da sie anscheinend keine Stücke von den größeren Klumpen abbeißen. Aus diesem Grund habe ich dafür gesorgt, dass ich viele Blätter in kleine Stücke geschnitten habe und ähnlich wie das morsche Holz vorgegangen bin, um sicherzustellen, dass es in sehr kleinen Stücken ist.

    Was die Feuchtigkeit betrifft, halte ich sie auf der nassen Seite, obwohl, wenn die Oberfläche aufgrund der Aktivität der Heizmatte etwas austrocknet, diese Erwachsenen immer noch glücklich zu sein scheinen, auf die Oberfläche zu kommen und herumzugrasen.

    Entschuldigung für das Deutsch, da dies über Google Translate ist.