Madagaskar Riesenkugler in Grün-Orange

  • Hallöle,

    Ich habe mir diese 2 Riesenkugler in Hamm gekauft:

    einmal der Große: wiegt 8,4 gramm nach dem gewicht vom: 15.3.2010

    und der kleine: wiegt 1,8 gramm nach dem Gewicht vom: 15.3.2010

    Ich halte sie in diesem Terra (recht klein, der Übersichtlichkeit wegen: 30x20x20):

    Substrat ist normal wie bei allen anderen Füßern, nur leicht erhöhter Weisfaules-Holz anteil.
    Das Substat wurde statt mit laub, mit weisfaulem Holz und Gartenkalk überstreut.
    Dann habe ich viele Moosstücke draufgelegt, um weiter Nahrung zu bieten und um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.
    Ich habe auch Rindenstücke eingebracht, die vor lauter Algen ganz grün sind.
    Das alles habe ich dann nochmals mit Gartenkalk überstreut. (deswegen sind die Kugler auch so verschmiert, auf den Bildern :D )

    Ich kontroliere sie einmal Morgens , und mehrmals abends, gegen 20 Uhr sprühe ich. Tagsüber werden sie bei rund 19°C gehalten und nachtsüber bei 16°C.

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

    Edited once, last by Joschka (March 16, 2010 at 8:16 PM).

  • Sooh, ich kopier dir erstmal das rein, was schon drüben steht:

    Zu den Kuglern, ich denke, das sind die hier . Da hatten wir schon mal so ein tödlich verlaufendes Experiment.

    Vielleicht hast du ja mehr Glück.

    Es ist vielleicht ein besseres Zeichen wenn sie sich eingraben, als wenn sie rumrennen und Nahrung suchen.

    Warte mal bisschen ab, halte sie allein in einem übersichtlichen Container, damit du sie von Zeit zu Zeit ausbuddeln kannst.

    Das Terrarium ist zwar schön eingerichtet, aber unpraktisch. Nimm alle Gegenstände, die überflüssig sind (Wurzeln) raus, die behindern die Tiere nur.

    Das Substrat hört sich gut an. Jetzt musst du abwarten, ob sie nachts was unternehmen. Sonst würde ich die einmal die Woche ausbuddeln und wiegen.

  • Ach hinten an der Rückwand sind keine Wurzeln? Das sah so aus.

    Es geht darum, wenn du die ausgraben musst, dann musst du die Teile alle rausnehmen und das Substrat mit der Hand durchwühlen, bis du sie gefunden hast, danach kannst du die wieder reinpacken, das macht man erfahrungsgemäß nicht oft, wenn diese Rindenstücke nicht von Nutzen sind.

    Wenn du nie siehst, dass sie dran fressen, dann kannst du sie weglassen.

  • Ist es denn letztlich tödlich ausgegangen? Das letzte was ich lese, ist, dass er sie an einen anderen User weitergegeben hat?

    Na ja, ich weiß schon warum ich mir die Kugler gar nicht erst näher ansehe auf Messen 8| Zum Glück habe ich hier schon genug Schreckensberichte gelesen, als das mich diese Tiere noch in Versuchung führen könnten.

    Gruß Jenny

    Zu den Kuglern, ich denke, das sind die hier . Da hatten wir schon mal so ein tödlich verlaufendes Experiment.

  • Also, bei mir, so unglaublich das klingen mag... sie haben schon zugenommen :) .

    Der Große wiegt heute 8,7 gramm und der kleine 2 gramm.

    Der Große frisst jetzt auch endlich was :D , gerade die Rindenstücke mit diesen vielen Algen drauf, haben es ihm (oder eher gesagt ihr) sehr angetan.

    Und der Große ist auch aktiver geworden, er streift jetzt durchs Terra, und hält jedes mal an dem Rindenstück um zu fressen :D

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

  • Hallo,
    ich habe mir auch die Kugler gekauft, sogar noch eine zweite Farbvariente oder Art. Leider hatte ich in der Vergangenheit auch meine Probleme mit den Kuglern. Ich habe aber schon zweimal [lexicon]NZ[/lexicon] bei den Acf und bei meinen Borneo-Kuglern hatte ich auch kleine gesehen. Die haben es aber leider nicht geschaft. ich werde die Tage mal Fotos von meinen machen und mir am WE nochmal das Substrat von den Borneo-Kuglern vornehmen.
    LG Michael

  • Morgen,

    also meine Kugler sind bisher noch am leben, und haben auch weiterhin etwas zugelegt:

    der Große Kugler wiegt 8,5 Gramm (hat aber auch schon mal 8,9 Gramm gewogen)

    der kleine Kugler wiegt 2,3 Gramm (hat aber auch schon mal 2,35 Gramm gewogen)

    zur Aktivität kann ich nun berichten: der kleine ist nie zu sehen, immer unter der erde oder unter den Moosstücken.
    Der Große ist aktiver unterwegs, den sehe ich etwa jeden zweiten Tag beim umherstiefeln.

    und zur Gefräßigkeit: beide scheinen recht sparsam zu fressen, sie haben nur nach dem erhalt erst einmal richtig reingschlagen. (hatten wahrscheinlich Hunger vom langen Transport)

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

  • Da die ja recht langsam wachsen, kann man ja nicht erwarten, dass sie gleich mehrere Gramm zunehmen. ^^

    Und vielleicht fressen sie ja vom Bodengrund. Wie sehen denn die Kotpellets aus? Pack die mal in eine Wasserschale und mach sie klein, da kannst du mit der Lupe sehen, was sie fressen.

    Diese "Gefrässigkeit" am Anfang war vieleicht eher Durst, da sie ja Flüssigkeit nur über die Nahrung aufnehmen.

    Ich wünsch dir weiterhin viel Glück mit den beiden. :thumbup:

  • Hi Sol,

    ich habe jetzt mehrere Kotpillen nach deiner Methode untersucht, und alle waren eine recht Erdige braune masse (eigentlich wie normale pellets, nur etwas lehmiger), und nach dem auflösen kamen viele Moosschnipsel raus.
    aber der Größere Teil, war diese erdige masse, das Moos schätzungsweise 20%.

    Das mit dem langsamen zuhnemen ist ja eigentlich auch logisch, durch die Haltungstemperatur... mich macht da nur stuzig, dass beide schon mehr gewogen haben...

    Hat du da evtl. vergleichswerte (Gewichtstechnisch) von gesunden Kuglern, wenn ich dir den Durchmesser angebe?

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

  • Das hat keinen Sinn, das ist bestimmt von Art zu Art verschieden.

    Aber wenn da nur wenige Schnipsel von dem Moos unverdaut oder angedaut sind, sieht es doch so aus, als würden sie das Zeug aufnehmen.

    Mit dem Gewicht kann doch sein, dass sie am Anfang große Mengen wegen der Flüssigkeit aufgenommen haben und wieder ausgeschieden, und du hast sie gerade voller frischer Moose gewogen. ^^

    Außerdem denke ich, die Waage hat ja auch einen Fehler, je nach Stand. Das würde ich nicht so ernst nehmen. Das gibt ohnehin eine Streuung der Meßwerte.

    Vielleicht nehmen sie ja auch Erde mit auf, um eine mechanische Zerkleinerung der Nahrung zu unterstützen. Das machen meine Acfb's auch mit Sandkörnchen.

  • Also Sand habe ich auch gefunden,
    ich hatte nur gedacht, dass der außen drauf klebte... und deshalb nicht erwähnt.

    aber jetzt bin ich schon beruhigter, dass sie wenigstens was verdauen können, das war bisher meine größte Angst nach dem Kauf der Beiden.
    Jetzt hoffe ich noch dass beide genug Kalk für ihr Exo-skellet aufnahmen.

    Also meinst du, dass ich die Waage nur noch zum "groben bestimmen" nehmen kann, ob das gewicht nach oben oder Unten geht?

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

  • Ich weiß ja nicht, was das für eine Waage ist, aber in der ersten Stelle hinterm Komma bei den Gramm sind die normalen Briefwaagen nicht so sicher.
    Die tun nur so als ob. ^^

    Über den Kalk hab ich mir überhaupt nie Gedanken gemacht, da haben sie im Laub, Moos genug drin.

    Du musst einfach Geduld haben und aufpassen, dass ihnen nicht zu warm wird.

  • Noch zur Waage: es ist eine Tomopol i200

    Und jetzt die böse Nachricht:

    Was kann ich dagegen machen, dass es sich nicht mehr ausbreitet?

    Quote

    ...ausserdem glaube ich auf den pics "Flecken" auf den Kuglern zu sehen, kein gutes Zeichen, leider...

    Jetzt speziell an Shura; hast du damit schon erfahrungen gemacht, das zu minimieren?

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

  • Kuckuck,

    ich hab Null Ahnung von Kuglern. Aber sind diese rostroten Flecken normal? Ich kenne so was aus der Unterwasserwirbellosenszene als "Brand- oder Rostkrankheit" und das verheißt meistens nichts gutes (Infektion, die die äußere Hülle durchdringt und das Tier über kurz oder lang abtötet). Daher frag ich, wenn du sagst es steht schlecht um ihn...

    Gruß Jenny

  • Herrje,

    ich bin aber auch manchmal ein Blindfisch, ich hab das Zitat im weißen Kasten von Shura glatt übersehen und mich dann auch noch verlesen:

    Was kann ich dagegen machen, dass ER sich nicht mehr ausbreitet?
    Jetzt speziell an Shura; hast du damit schon erfahrungen gemacht, das zu
    minimieren?

    Ich dachte du beziehst dich darauf, dass er wie so ein Schluck Wasser aus dem Terrarium hängt, er sieht da so schlapp aus.
    Gäbe auch si irgendwie Sinn, also sorry, ich setzt gleich mal meine Linsen ein 8) Peinlich peinlich :rolleyes:

    Lieben Gruß Jenny

  • macht doch nix... :D jetzt weiss ich immerhin das das Rostkrankheit heisst :)

    Und das mit dem Zitat: die Shura hatte das so mal bei den Globotherium [lexicon]sp.[/lexicon] reingstellt, deswegen hatte ich gedacht,
    dass die damit schon erfahrungen hat, nur hat sie sich bisher leider noch nicht gemeldet (ist ja auch nicht schlimm, sie hat ja gerade alle Hände voll zu tun)

    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison