Terrarium bzw. Wohnung?

  • hallöchen alle,
    also ich will mir demnächst vielleicht auch solche tierchen zulegen und stöber jetzt so ein bisschen im internet rum um mich erstmal zu informieren.
    jetzt bin ich über euer forum gestolpert und fand es sehr informativ, allerdings bin ich jetzt etwas verwirrt.

    hab hier im forum einen artikel gefunden (weiss leider nimmer von wem), wo drinstand, dass er beim rasieren ausgebrochene tierchen im bad fand und irgendwie hat ihn das nicht so gestört.

    auf einer anderen seite hab ich gelesen, dass man tierisch vorsichtig sein muss wegen gift, aggression und schnelligkeit. soagr plastik können die durchbeissen stand da.
    mom, ich hab das noch in der historie...
    http://www.reptilien-center.de/scolopendra_spec.htm

    so.

    kann es sein, dass ihr von einer unterschiedlichen art sprecht bzw. schreibt?
    :)

    liebe grüssle
    tim99

  • Hallo Tim,

    achtung, nicht Scolopender mit Diplopoden verwechseln ^^ Die Diplopoden, von denen wir es hier haben, sind friedliche ungiftige Tiere.

    Über deren mehr oder weniger netten Verwandten findest du alles unter https://forum.diplopoda.de/www.scolopendra.de ;)

    Auf https://forum.diplopoda.de/www.diplopoda.de ist alles über unsere lieben netten harmlosen Wörms ^^

  • die ganzen fremdwörter machen mich fertig. ok, dass sind also 2 verschiedene arten *g*
    von der seite bin ich ja hergekommen *lol* aber hab grad gesehen, da sind zwei foren drin :)
    verflixt, fand das hier echt gut, jetzt sind dass alles falsche infos gewesen ;)
    danke dir...

    grüssle
    tim99

  • Hi.


    Quote

    die ganzen fremdwörter machen mich fertig. ok, dass sind also 2 verschiedene arten

    Skolopender und Diplopoden sind nicht einfach nur verschiedene Arten. Es sind zwei völlig unterschiedliche Familien.


    Wenn Du Anfänger in der Wirbellosenterraristik bist, muß ich Dir dringend von Skolopendern abraten! Diese Tiere sind für Anfänger zu schnell und aggressiv!

    Die in diesem Forum behandelten Diplopoden sind mit einigen Arten durchaus als Anfängertier zu empfehlen. Solltest Du jedoch einen Jäger suchen und keine Vegetarier, rate ich zu einer Vogelspinne als Anfängertier.

    Gruß, Stefan

  • hab schon ein paar vogelspinnen :)
    komm nur mit den ganzen fremdwörtern durcheinander und kenn mich da net aus...

  • Hi nochmal.

    Quote

    hab schon ein paar vogelspinnen

    Dann wäre der nächste Schritt sich mit labidognathen Spinnen zu befassen. Zum Beispiel Heteropoda venatoria. Und wenn Du mit deren Geschwindigkeit klar kommst, kannst Du dich an einen Skolopender wagen. Die sind dann richtig schnell!

    Gruß, Stefan

  • übersetz mal "labidognathen".

    da ist dann aber das problem dass ich noch genau ein plätzchen für ein terri frei hab :)
    ich will sie ja auch nich in so ein miniterri zwängen. wird schon klappen ;)

  • heyho :)
    hmmmm... und die sind soviel schneller als ne vs?
    grüssle

    Edited once, last by tim99 (March 9, 2006 at 7:34 PM).

  • Hi.

    Quote

    hmmmm... und die sind soviel schneller als ne vs?

    Die von mir genannte H.venatoria läßt eine Avicularia spec. mit Leichtigkeit hinter sich.
    Natürlich sind nicht alle so schnell, aber die in der Terraristik gepflegten Arten gehören überwiegend zu den umgangssprachlich genannten Jagdspinnen. Das sind alles sehr schnelle Läufer.

    Gruß, Stefan

    Edited once, last by Stefan (March 9, 2006 at 10:07 PM).

  • Hallo Tim,

    was du da gelesen hast" beim Rasieren an der Badezimmerwand" stammt von mir. Hier in Griechenland mitten in der Wildnis wohnend ist es normal, dass man mit diesen Krabblern zusammenlebt.
    Das waren keine Ausbrecher sondern mit uns zusammen das Bad bevölkernde junge Spinnenasseln Scutigera coleoptrata.

    Neben den Tausendfüssern Pachijulus flavipes haben wir auch alle vier Vertreter der Chilopoden schon im Haus gesehen, welche da neben den Spinnenasseln Erdläufer Steinläufer und Scolopender heissen.

    Ich hänge mal ein Foto von der schönen "Kleopatra" an.

    LG aus GR

    Lothar