Posts by joachim

    Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Antworten und Ihre Gastfreundschaft im Forum bedanken.

    Um ganz ehrlich zu sein, was mein Deutsch angeht, sind die Übersetzer sehr hilfreich.
    Ich habe noch immer einen großen Mangel an Vokabeln und dies war der schwarze Fleck in meiner gesamten Schulzeit.


    Ich hatte bereits vor vielen Jahren, als ich noch voll im Hobby steckte, Probleme mit Milben bei Pelmatojulus ligulatus, die nicht sehr lange lebten (ich bezweifle sehr stark, dass Akkarien etwas damit zu tun haben).

    Bei meinen Centrobolus wechsle ich das Substrat nur, wenn die Anzahl die Milben zu stark ansteigt.

    Ich habe ein kleines Problem mit dem Terrarium meines Centrobolus splendidus. Es scheint, dass er viele braune Milben auf dem Körper meines Centrobolus hat, und das beunruhigt mich. Ich habe mir einige Fragen gestellt, auf die ich keine Antwort gefunden habe. Ich würde gerne mehr über diese Milbenart erfahren und wissen, ob sie symbiotisch oder gefährlich für Tausendfüßler ist und wie man sie loswerden kann (ich habe daran gedacht, meine Centrobolus zu reinigen und das Substrat zu wechseln, aber ich bin mir nicht sicher, ob das die richtige Lösung ist). Schließlich habe ich noch viele andere Gliederfüßer (Asseln, Vogelspinnen, Phasmen, Krabben) und würde gerne wissen, ob die Milben auf sie gehen könnten.

    Ich bitte um Entschuldigung für mein Deutsch (ich bin nicht deutschsprachig).


    hier sind einige Fotos meiner Centrobolus und ihrer Milben.