• Hallihallo meine lieben Freunde,

    Mein Neues Terrarium sieht wie das alte sehr düster und grau aus, ich würde jedoch gerne ein bisschen grün mit reinbringen.

    Leben tuen darin, orangene und weiße Asseln und bald auch wieder Tausendfüßer.

    Welche Pflanzen könnt ihr empfehlen oder sollte ich Kunstpflanzen nehmen. Ich besitze ein biOrb 30.

    Mit freundlichen Grüßen :)

  • orangene und weiße Asseln und bald auch wieder Tausendfüßer

    Dann würde ich unbedingt Moos empfehlen. Dient als Futter, Versteck und sieht schön grün aus:).

    Wenn das nicht reicht, ich hab z. B. noch eine kleine Grünlilie in einem Plastiktopf. Wird weitestgehend in Ruhe gelassen und wächst so vor sich hin, ohne auszuufern. In einem Gläschen gibts an der Wand noch eine Pilea peperomioides.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Hallo

    Es gibt auch ältere Beiträge hier im Forum über Pflanzen. Generell sollte das mit lebenden Pflanzen schon klappen, wenn sie genügend Licht bekommen. Manchmal fressen Asseln die Pflanzen an, aber das hängt auch stark von der Pflanzenart ab.

    Besonders top finde ich den Baumfreund, Philodendron scandens: Wird nicht angefressen, ist enorm anspruchslos und passt auch in kleine Terrarien, wenn man ihn ab und zu zurückschneidet. Aber auch die meisten anderen Arten aus dieser Verwandtschaft sollten funktionieren: Epipremnum, Scindapsus, Syngonium, ...

    Dann wie Leelo schreibt die Grünlilie. Auch mit kleinen, kletternden Ficus-Arten habe ich gute Erfahrungen gemacht: Ficus pumila, Ficus punctata, .... Wenn du etwas aufbinden willst (als Epiphyt), klappt auch ein Korallenkaktus Rhipsalis baccifera. Du kannst auch mal experimentieren. Einfach bedenken, dass Pflanzen direkt aus dem Baumarkt mit Pestiziden behandelt sein könnten!

    LG, Mohammed

    Edited once, last by Baumfarn (June 18, 2024 at 8:54 PM).