Kordel's Einstieg in die Diplopoden-Narretei

  • Das wĂ€re genial. Ich hoffe es, denn ich möchte nicht dafĂŒr verantwortlich sein, dass die 4 wegen meiner Bestellung gelitten haben.

    Es gibt da ja so eine Redewendung: Totgesagte leben lÀnger.

    Vielleicht bewahrheitet sie sich ja?!!

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Ich verkĂŒnde:

    Die Post hat es heute endlich geschafft, mir mein Paket zu liefern.

    Leider waren meine 4 kleinen Fischeri nicht sonderlich gut verpackt - da war ich schon ĂŒberrascht und auch enttĂ€uscht, denn von dem HĂ€ndler bin ich eigentlich anderes gewohnt.

    Sie lagen in einem Schuhkarton oben auf dem Rest der Lieferung, "verpackt" in einer kleinen "Dose", so etwa die HĂ€lfte einer Heimchendose. Das Substrat sah sehr "mager" aus, aber: Die FĂŒĂŸer leben! Und sie sehen fĂŒr mich als Laie so auf den ersten Blick auch gut aus ...

    Ich habe sie vorerst nicht ins 80 cm-Terra gesetzt, sondern in eine 5 l Box, welche ich zur HĂ€lfte mit frischem Substrat gefĂŒllt und WFH sowie Sepia untergemengt habe. Zu oberst habe ich GFÄ (gelbe Flechten-Äste), Moos und Gurkenscheibe gelegt. Zudem angeimpft mit SpringschwĂ€nzen. Die FĂŒĂŸer - auch, was sind sie niedlich! :love: - habe ich sodann direkt auf der Gurkenscheibe (das war ein Tipp von Basti) platziert. Jedoch haben sie nicht angefangen zu fressen, sondern sich nach kurzer Zeit entringelt und sind im Erdreich verschwunden. Jetzt - das war ja meine "BefĂŒrchtung" - liegen sie also verborgen und ich kann nicht beobachten, wie es ihnen geht. Darum habe ich mich auch entschieden, sie vorerst in der 5 L Box unterzubringen - so, dies jedenfalls meine Idee dabei - habe ich wenigstens noch ein wenig Kontrolle, anders als in einem voll eingerichteten 80 cm Terra. Vielleicht, ja, vielleicht war all meine Besorgnis wirklich unbegrĂŒndet. Wie Leeloo und auch der HĂ€ndler meinten, sind FĂŒĂŸer weit widerstandsfĂ€higer, als ich angenommen habe.

    Trotzdem: fĂŒr mich sind sie noch nicht out of the woods. Wirklich erleichtert kann ich erst aufatmen, wenn die Tierchen unbeschadet durch mind. eine HĂ€utung hervorgehen.

    Da ich das jedoch zum gegebenen Zeitpunkt noch nicht sicher weiß, bin ich nun am Überlegen.

    Irgendwie erscheint es mir unfair dem HĂ€ndler gegenĂŒber, wenn er mir nun auf seine Kosten 4 weitere Fischeri in Styropor und Heatpack schickt, weil die 4 kleinen Fischeri ja lebend hier eingetroffen sind. Auf der anderen Seite möchte ich jetzt nicht am Ende doch die A-Karte gezogen haben, wenn ich die "EntschĂ€digungs-Lieferung" storniere und in ein paar Wochen evtl. feststelle, dass die Kleien doch einen (KĂ€lte)schaden erlitten haben.

    Hm - wie mach ich das jetzt? :/


    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Wie schön, dass die Tiere nun doch angekommen sind.

    Und sie leben und haben sich verkrochen. Das ist schon mal was.


    Mach dir doch keine Gedanken ĂŒber den HĂ€ndler. Er hat lebende Tiere nicht ordentlich verpackt um Geld zu sparen. Das ist nicht richtig.

    Lass ihn die "Ersatztiere" schicken.


    Meine Tochter hatte sich einmal Fischeri schicken lassen und die sind auch bei der Post hÀngengeblieben. Allerdings war es da zu warm.

    Alle ich glaube 5 Tiere sind lebend angekommen, aber bis auf ein MĂ€nnchen sind alle frĂŒhzeitig verstorben. Ein Tier hatte einen deutlichen HĂ€utungsfehler, an dem es verstorben ist. Es sah aus, als hĂ€tte man es in eine zu enge Haut gestopft.


    Ich glaube, mit KÀlte können sie besser umgehen als mit Hitze.

    Und wie kalt sie gestanden sind, werden wir nie erfahren.

    Auf jeden Fall wĂŒnsche ich deinen Kleinen, dass sie diese blöde Reise ohne SchĂ€den ĂŒberstanden haben.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Sabine

  • Ein paar Bilder meiner wunderschönen "roten Knaller" wollte ich noch posten.

    Drei der HĂŒbschen sind nach wie vor ununterbrochen prĂ€sent. Allerdings haben zumindest zwei von ihnen jetzt mal den Standort gewechselt.

    Mir fiel auf, dass dieser hĂŒbsche Kerl wohl eine kleine Blessur hat - ist das schlimm und woher kann das kommen?

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Edited once, last by Kordel (April 12, 2024 at 2:08 PM).

  • Ich wĂŒrde das Angebot des HĂ€ndlers annehmen. Wenn er das schon anbietet...

    Mach dir doch keine Gedanken ĂŒber den HĂ€ndler.

    Oh! Danke - die Art Zuspruch habe ich jetzt gebraucht, um mir meine Skrupel, das Angebot anzunehmen, zu vertreiben. :love::thumbup:

    Ihr habt recht: Es ist ja nicht meine Schuld, dass die Kleinen "unzulÀnglich" verpackt auf Reisen gingen.

    Alle ich glaube 5 Tiere sind lebend angekommen, aber bis auf ein MĂ€nnchen sind alle frĂŒhzeitig verstorben. Ein Tier hatte einen deutlichen HĂ€utungsfehler, an dem es verstorben ist. Es sah aus, als hĂ€tte man es in eine zu enge Haut gestopft.

    Siehst du, das bestĂ€rkt mich in all meinen Überlegungen und BefĂŒrchtungen, die kleinen könnten eben doch "unsichtbare" Schaden davongetragen haben.

    Also, wie ihr mir ohnehin beigepflichtet habt, werde ich die 4 großen Fischeri, die als "Ersatz" auf Reisen gehen werden, wenn das Wetter wieder besser ist, dankend annehmen. Die "EntschĂ€digungs-Tausis" sind dann wohl 10 cm groß. Die Kleinen messen ca. 5 ...

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Mir fiel auf, dass dieser hĂŒbsche Kerl wohl eine kleine Blessur hat - ist das schlimm und woher kann das kommen?

    Keine Ahnung, woher das kommt. Vielleicht ist er an etwas rangekommen, als er nach der HÀutung noch nicht ausgehÀrtet war.

    Oder abgestĂŒrzt.

    Das muss aber keine Verletzung sein, manchmal gibt es auch so Fehler im Panzer.

    Das sieht auf jeden Fall nicht schlimm aus, wirkt eher oberflÀchlich und drumherum ist auch nichts.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Sabine

  • Das sieht auf jeden Fall nicht schlimm aus, wirkt eher oberflĂ€chlich und drumherum ist auch nichts.

    Ja, es sieht eher oberflÀchlich aus. Dann wird es vermutlich wÀhrend der nÀchsten HÀutung wieder ausgebessert werden, oder?

    Übrigens sind noch immer zwei der wunderschönen C. splendidus am Futtern. Wie kann denn so viel Nahrung in so einem kleinen Wurm hineingehen?

    Haben die eine Verdauung, Àhnlich eines Meerschweinchens: Was vorne reingeht, kommt hinten gleich wieder raus ... unglaublich!

    Das 3. Tierchen liegt jetzt wieder unter der Wurzel. Alle 4e zusammen habe ich bisher noch nicht gesehen.

    Bin ich froh, dass ich mich jetzt doch fĂŒr diese Art entschieden habe.

    Die S. spec. 6 sind mir leider noch nicht wieder unter die Augen gekommen, aber ich habe Köttel gesehen, die zuvor nicht dort waren. Sie mĂŒssen also munter sein, wenn ich schlafe.

    Die kleinen Fischeri sind abgetaucht. Bestimmt bleiben sie auch fĂŒr ein Weilchen verschwunden. Von dieser Art heißt es ja, dass man sie als Jungtiere praktisch kaum mal sieht.

    Dem HĂ€ndler habe ich jetzt eine E-Mail geschrieben, in der ich ihm mitteile, dass ich sein kulantes Angebot dankend annehme.

    :offtopic: Bei meinen kleinen Pleurodonte isabella habe ich das erste Baby gesichtet. Ach du meine GĂŒte ... Kleiner als ein Stecknadelkopf.

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Zu den Sp.6: kann gut sein dass die sich jetzt dann erstmal in eine HĂ€utung begeben, muss nicht sein, kann aber.

    Viele der Jungtiere sind bei mir vor einer Weile gleichzeitig aus dem Erdreich hoch gekommen und haben sich wild durchs Terra gefressen^^

    Mach dir also keinen Kopf falls du sie nicht gleich wieder siehst. Entweder sie fressen sich durch dein Substrat, mĂŒssen sich vom Transport erholen oder gehen Richtung HĂ€utung :)


    Wegen dem Panzerschaden beim Splendidus: sieht fĂŒr mich auch wirklich eher oberflĂ€chlich aus. Das sollte bei der nĂ€chsten HĂ€utung wieder behoben sein. Die Splendidus sind kleine Kletter-Junkies...und ab und zu stĂŒrzen sie dann auch mal ab. Gut möglich dass dieses kleine Loch daher kommt. Aber sas sieht nicht besorgniserregend aus, alles gut:):thumbup:

    LG,

    Basti

  • Auch dir ein herzliches Dankeschön fĂŒr deine EinschĂ€tzung.

    Ich bin ja wirklich extrem begeistert von den "roten Knallern" - was fĂŒr wunderschöne Tierchen das sind. Es macht richtig viel Spaß, sie zu beobachten. So eine Zeigefreude kenne ich ja bisher gar nicht!

    Dass die S. spec 6 eher im Erdreich abtauchen wĂŒrden, damit hatte ich eh schon gerechnet, da sie ja noch lange nicht adult sind und ich meine mich erinnern zu können, (in deinem Faden?) gelesen zuhaben, dass die Juvenilen gerne im Verborgenen leben, dafĂŒr als Aduliti aber mit Zeigefreude und unglaublicher Schönheit "entschĂ€digen"

    Passt also alles. :):thumbup:

    Hab hier auch noch ein Bild meiner hĂŒbschen Aoutii, nicht, dass sie jetzt völlig "zu kurz kommen".

    Ich bin immer total fasziniert, wie groß/lang sie sind. 18 cm mit Sicherheit!

    2 im Bild:

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Huhu Gemeinde,

    frohe Kunde - soeben sah ich einen meiner S. spec 6. Hurra! Welche Freude. Zwar war der HĂŒbsche nur kurz zu bewundern, bevor er wieder verschwand, aber ich bin wirklich happy! :hurrah:

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Huhu Gemeinde,

    ohhh! Ich kann euch gar nicht sagen, wie happy ich heute bin!

    Innerhalb weniger Minuten habe ich Beobachtungen gemacht - fĂŒr mich wirklich aufregende Beobachtungen.

    1. Einer meiner S. spec. 6 lief gegen 12 Uhr 30 ĂŒbers Moos und kletterte dann auf einen Ast, um dort Flechten zu essen. WĂ€hrend ich ihn auf Bildern festhielt, sah ich
    2. im Augenwinkel etwas "Helles" in einer der Korkhöhlen, die ich rechts direkt an die Frontscheibe eingebaut hatte (inspiriert von Papes Vorschlag). AnfĂ€nglich dachte ich, 2 meiner Bolivari wĂŒrden sich paaren. Doch die Stellung der Tiere passte nicht: Kopf des oberen Tieres in falscher Richtung, am Hinterteil des vermeintlichen unteren Tieres. So schaute ich noch genauer - war nicht so leicht, weil die Scheibe spiegelte und das Höhleninnere natĂŒrlich sehr dunkel ist. Dann erkannte ich jedoch, dass die "obere Assel" sich ihres alten Gewands entledigt hatte und nun ihre Haut verspeiste.
    3. Es gab eindeutige Fraßspuren an der gestern frisch ausgelegten Gurkenscheibe in der Fischeri-Box!!!

    Das sind doch tolle Naxchrichten, oder?

    Und gestern sah ich mal wieder 4 meiner Aoutii gemeinsam beim Dinieren. Oh! Wirklich, so macht die Tausi-Haltung richtig Freude.

    Ach ja, zwei meiner "roten Knaller" sind noch immer im FlechtengeĂ€st - Tag, wie Nacht - am Futtern. Echt, ey! Momentan weiß ich gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll, denn all diese tierischen AktivitĂ€ten finden ja in jeweils anderen Terras statt. Ich bin nur noch am Hin und Her hopsen, schauen und staunen. Wow! Sooo schön!


    Hier der Bolivari beim Verspeisen seiner alten HĂŒlle:

    Die extrem zeigefreudigen "roten Knaller": C. splendidus

    Die angeknusperte Gurkenscheibe: Hurra! :hurrah:

    Und im nÀchsten Post schnell noch meine Aoutii ...

    Liebe GrĂŒĂŸe

  • Oh ja, da tut sind was in meinen Terras.

    Und wisst ihr was? Gestern, kurz vor dem Erlöschen des Lichts, habe ich zwei meiner kleinen Fischeri auf der Gurkenscheibe gesehen.

    Der 15.04.24 war, was das Leben in meinen "GalskÀsten" anbelangt, ein sehr actionreicher. :headbang:

    Nachtrag:

    Da habe ich doch glatt vergessen, dass ich an diesem denkwĂŒrdigen 15.04. auch zum ersten Mal gleich 5 meiner Aoutii gemeinsam im Terra gesehen habe.

    Liebe GrĂŒĂŸe

    Edited once, last by Kordel: Weil, wegen vergessen ... :o) (April 16, 2024 at 7:14 PM).