Mein Schreibtischterra

  • Also die haben schon eine besonders schöne Färbung .

    Nicht wahr? Finde ich auch faszinierend. Ich freue mich immer wie Bolle, wenn ich die sehe. Ich hoffe, dass die Adulten jetzt öfter mal an die Oberfläche kommen. Die müssen wohl erst ein bestimmtes Alter erreichen, bevor sie dies tun.

    Hier im Beitrag 4 kann man Jungtiere der Xenobolus carnifex sehen: My small collection

    Bin mal gespannt, wann ich welche entdecke.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Hi 🙂

    Darauf habe ich ehrlich gesagt noch nie geachtet...

    Ab einer gewissen Größe geht der schwarze Streifen dann in das Splendidus typische Muster über.

    Habe gerade Mal bei einem Kleinen nachgeguckt, er misst aktuell 3 cm und das Rückenmuster entspricht noch eher einem (fast) durchgehenden , schwarzen Streifen.

    LG,

    Basti

  • er misst aktuell 3 cm und das Rückenmuster entspricht noch eher einem (fast) durchgehenden , schwarzen Streifen.

    Danke. Dann kanns ja noch dauern. Ich finde im Vergleich zu den meisten Fischen wachsen sie sehr langsam :!: Ich hab im April meine Xenobolus carnifex gekauft und jetzt erst zeigen sie sich häufiger.

    Müsste man den Leuten beim Verkauf doch sagen, dass sie sich erst zeigen, wenn sie adult sind ;) . Manch anderer hätte das Hobby vielleicht aufgegeben in der Annahme, dass sie nicht mehr leben. Mal gut, dass ich so viel Geduld habe ^^ . Heute früh fressen 2 der Xenobolus an Haferflocken. Hab mich gefreut.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Hallöchen,

    heute gibts mal wieder ein paar Fotos. Und ne Frage habe ich auch. Ist es normal, dass sich ALLE adulten Centrobolus splendidus über Wochen nicht zeigen? Hab ich so noch nicht erlebt. Deshalb gibts auch keine Fotos der Hübschen, sondern nur von den Xenobolus carnifex und den Merulanella spec. "Tricolour".

  • Sehr schöne Bilder 😍👍

    Gut möglich dass sich deine C. Splendidus schon langsam auf dem Winter einstellen 😄

    In den dunkleren Jahreszeiten sind die Tiere nicht so aktiv wie im Sommer z.B.

    Von meine adulten C. Splendidus sind auch nur noch eine Hand voll oberirdisch unterwegs, aber auch die werden sich wohl bald verkrümeln 😁

    Es kann aber auch sein dass dein Substrat einfach sehr lecker ist und sie sich deswegen nicht mehr so oft blicken lassen...oder Eiablage....

    Auf jeden Fall ein normales Verhalten,alles gut👍🙂☀️

    LG,

    Basti

  • Dann bin ich ja beruhigt. Mal gut, dass ich die Asseln ab und an mal sehe. Und bei der Fütterung (heute Süßkartoffel) schaut wenigstens ein Xenobolus carnifex vorbei. Jungtiere gibts viele. Ich sehe sie, wenn ich das Moos anhebe. Da kann ich mich auf ein wuseliges Frühjahr freuen.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Einen schönen ersten Advent wünsche ich euch allen.

    Ich hab heute wohl eine Paarung beobachtet, zwischen Xenobolus carnifex und Centrobolus splendidus. Die Fotos sind nicht besonders scharf, aber man erkennt, was die da so treiben. Ich hoffe mal, das bleibt ohne Konsequenzen.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Cooles erstes Bild 😃👍

    Fehlpaarungen gibt es sehr häufig... meine kleinen C.splendidus hängen auch sehr gerne an den ausgewachsenen Spirostrep sp6 schwarzfuß...wo die Liebe hinfällt, Größenunterschied ist im Rausch der Gefühle nebensächlich 🤣

    Fehlpaarungen haben normalerweise keine Folgen, Hybriden entstehen mehr als selten.

    🙂

    LG,

    Basti

  • Dann bin ich ja beruhigt, nicht, dass da noch was gepunktetes bei rumkommt:-) Obwohl das sicher mal interessant aussehen würde.

    Hybriden können schon toll aussehen...

    Hatte mal Hybriden aus Centrobolus Splendidus und Centrobolus ruber vulpinus. Hätte nie gedacht dass da aus den ganzen Fehlpaarungen mal Nachwuchs entsteht...

    Sehr schöne Tiere die ich dann aber irgendwann an einen guten Freund weitergegeben habe, Platzmangel 😁

    Falls sie dich interessieren, einfach Mal "Rubidus" in die Suchleiste eingeben,😉

    LG,

    Basti

  • Die sehen ja auch rot aus:-) Kaum zu unterscheiden, oder? Aber meine beiden sind ja sogar unterschiedliche Gattungen, wenn ich das richtig sehe. Hab mich mit sowas noch nicht wirklich beschäftigt.

    Herzliche Grüße

    Leeloo

  • Wenn man beide Arten hat und kennt sieht man bei den "Rubidus" schon eine Mischung aus den jeweiligen Merkmalen... Aber klar, rot sind sie trotzdem 👍🤣

    Ja,bei deinen zwei kann nix passieren,da brauchst du dir keine Sorgen machen 👍

    Die X. Carnifex find ich einfach genial,so eine tolle Färbung 😍 da hast du dir echt eine tolle Art nach Hause geholt 🙂

    LG,

    Basti

  • Guten Mittag,

    ich rate jedem sich auch etwas in Taxonomie bzw. die Klassifikation von Tausendfüßern (und Wirbellosen allgemein) einzulesen.

    Ein paar allgemeine Worte:

    Hybridisierung ist bei Unterarten am ehesten zu erwarten, Hybridisierung verschiedener Arten einer Gattung kommt selten(er) vor, ist aber nicht völlig ausgeschlossen. Bei Vertretern verschiedener Gattungen ist die Hybridisierung quasi völlig auszuschließen. Tausendfüßer mit ihren komplexen Geschlechtsorganen sind sehr effektiv in der mechanischen Isolation.

    Alleine bei einigen Seidenspinnern (Saturniidae) aus Asien kenne ich Beispiele, wo Gattungsübergreifende Hybriden vorkommen.

    Die Taxonomie ist häufig nicht auf dem ultimativen Stand, so können Arten Gattungen fälschlicherweise zugeordnet sein oder Gattungen verlieren ihre Gültigkeit (Stichwort Polyphylum).

    Zudem ist Evolution ein anhaltender Prozess und die Entwicklung verschiedener Arten und Gattungen ist nie abgeschlossen, da immer quasi immer eine Weiterentwicklung stattfindet.

    Ich hoffe meine Unterbrechung dieser Fotogalerie ist nicht zu lang geworden.

    MfG