• Hi Johnny,

    Danke 🙂

    Hab C.r.v im März in ihr eigenes Terra gesetzt, waren zuvor mit den Centrobolus splendidus und Spirostrep.sp.6 zusammen in einem.

    Dadurch hab ich in der Box mit dem alten Substrat wo sich potenzieller C.r.v Nachwuchs verstecken könnte auch massig C. Splendidus Nachwuchs...

    Ich mag da aber auch nicht wirklich nach Nachwuchs suchen sondern guck halt ab und zu Mal was sich so an der Oberfläche tummelt😅

    Ab und zu ist dann Mal ein C.r.v Jungtier dabei...

    Naja, vielleicht treiben sich ja doch noch ein paar drinnen rum, wir werden sehen 😅✌️

    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Heyho :)

    nachdem ich in letzter Zeit eher selten hier online war und aufgrund persönlicher Geschichten auch nicht wirklich Lust hatte hier was zu machen hab ich mich vor ein paar Tagen dazu entschieden mal wieder einen Substratwechsel im großen Terra der Spirostrep.sp.6 "schwarzfuß" und Centrobolus splendidus zu machen....

    Erstmal also drei mal in Wald fürs Substrat:


    Diesmal hab ich mir gedacht, mach ich mal was Anderes..

    Normalerweise nutze ich ja ewig viele Kletteräste die dann nach spätestens 3 Wochen komplett abgeweidet sind...

    Kaum drinnen ist es eigentlich auch schon wieder Zeit die alten zu entfernen und erneut neue zu befestigen...

    Hab mir deshalb einige große Korkröhren besorgt und nur zwei der Kletteräste behalten.

    Da meine Spirostrep.sp.6 recht viel Platz brauchen können sie nun die verschiedenen Korkröhren zum klettern und verstecken nutzen.

    Damit die Tiere auch die Möglichkeit haben sich von inneren der Röhre direkt ins Substrat zu graben habe ich jede Röhre unten mit einem großen Ausgang versehen.

    Weitere Löcher im Kork machen das rein und raus krabbeln leichter....

    Die Röhren (und Kletteräste) habe ich fest ineinander verkeilt, bzw teilweise mit Kabelbinder fixiert um ein sehr stabiles Grundgerüst zu ermöglichen.

    Somit muss ich beim nächsten Substratwechsel nicht wieder alles komplett rausbauen....

    Hier mal ein Bild bevor das Moos aufgebunden und Kunstpflanzen verteilt werden:


    Danach wurde das Moos aufgebunden und die Kunstpflanzen fixiert.

    Wenn sie das Moos abgeweidet haben kann ich einfach neues Aufbinden ohne komplette Äste zu entfernen (was schon oft zu einem eher wackligen Grundgerüst geführt hatte...:()

    Hier nun das neue Terra mit vielen Versteckmöglichkeiten und fast schon Urwald-Feeling ^^<3

    (links)

    (mitte)

    (rechts)


    Ich hoffe den Kleinen gefällt ihr neues Heim und sie fühlen sich wohl...

    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Hi Basti

    Du hattest mir dein Terra ja bereits gestern Nachmittag gezeigt und ich bin immer noch total begeistert.

    Wahnsinn. Richtiges Urwald-Feeling.

    Und die Tiere haben ein Vielfaches an Platz und Klettermöglichkeiten.

    Ich werde deine Idee definitiv klauen. Mir steht im Moment nur noch meine Faulheit im Weg und der Zeitfaktor.

    Muss auch unbedingt noch einmal los um Blätter zu holen, nicht, dass ich mittendrin merke, dass es mir nicht reicht.

    Liebe Grüße

    Sabine

  • Heyho,

    beim Substratwechsel am Donnerstag musste ich leider zwei Spirostrep.sp.6 aus ihren Häutungshöhlen graben...

    Hatte den Substratwechsel schon extra so geplant dass ich so viele Tiere wie möglich an der Oberfläche sehe bzw so wenig wie möglich unterirdisch sitzen...

    Habe die zwei Tiere dann nach dem Einsetzen ins neue Terra mit zwei großen Moospolstern abgedeckt.

    Eins der Tiere macht bis jetzt noch nicht den Anschein einer baldigen Häutung - bei dem anderen hatte ich wohl ein gutes Timing :)

    Hier am Freitag:

    ...und Samstag


    So wie´s aussieht hat der Kleine (naja, ca. 13 cm ;)) seine Häutung gut überstanden:thumbup::)

    Jetzt hoffe ich dass ich den anderen nicht zu stark gestört habe beim ausgraben und umsetzen und auch seine Häutung problemlos verläuft...

    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Heyho,

    die letzten Tage hat sich der zweite Spirostrep.sp.6 , den ich beim Substratwechsel aus seiner Häutungshöhle entfernen musste, oberflächlich gehäutet.

    So wie´s aussieht hat der Kleine alles gut überstanden...

    Hier hat er seinen alten Panzer (im Hintergrund) bereits verlassen

    Nach ausgiebigen Putzen wurde der alte Panzer dann gefuttert...


    Spirobolus walkeri beim Mais knabbern.


    Centrobolus ruber vulpinus beim klettern und paaren...

    Hatte so wie´s aussieht doch Glück und eines der wenigen Jungtiere ist ein Männchen:):thumbup:

    Bin ich sehr erleichtert drüber, hatte ja nur noch adulte Weibchen im Terra...


    Spirostreptus gregorius Nachwuchs.

    Die Kleinen wachsen sehr schön, sind wohl doch mehr Jungtiere als ich anfangs vermutet hatte...wir werden sehen.


    Centrobolus splendidus Nachwuchs aus der Aufziehbox vom vorletzten Substratwechsel...

    Adulte Centrobolus splendidus beim klettern...

    ....und bei der Paarung:)


    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Heyho,

    heute war es an der Zeit das zweite Terra ( der Centrobolus ruber vulpinus) mit Korkröhren umzubauen.

    Da das Ausrichten/Anbringen/Verkeilen im Spirostrep.sp.6/ Centrobolus splendidus Terra so gut funktioniert hatte war ich positiver Dinge...

    Doch es hat sich mal wieder gezeigt dass mir das arbeiten bzw neu strukturieren in kleineren Terras nicht so viel Spass macht wie in großen^^

    Is jedes mal ein ewiges Gefummel bis das dann endlich mal alles so sitzt wie ich das gerne hätte...

    Naja, is rum ^^

    Im Gegensatz zum letzten Terra habe ich diesmal bis auf eine große Röhre nur kleinere benutzt.

    Die Röhren haben wie beim letzten Mal auch wieder ihre zusätzlichen Ein- und Ausstiegslöcher.

    Habe drei Äste wiederverwendet und Moos aufgebunden.

    Nachdem alle Korkröhren ihren festen Platz gefunden hatten und sie untereinander und mit den Ästen verbunden wurden kamen wie immer die Kunstpflanzen dran.

    Für dieses Terra habe ich mir Neue bestellt, hellgrüne Tillandsien.

    Glaube da werde ich nochmal welche nachbestellen (für die nächsten zwei Terras die noch anstehen), gefallen mir sehr gut:)

    Hier das fertige Terra

    Links

    Rechts


    Bei der Gelegenheit hab ich dann mal noch schnell die Tiere gezählt und bestimmt:

    7 adulte Weibchen

    3 (adulte) Männchen - dabei handelt es sich um den Nachwuchs, eine Paarung konnte ich bereits beobachten.

    Ob die anderen zwei Männchen schon adult sind kann ich nicht sagen.

    1 subadultes Weibchen

    Weibchen beim Moos futtern


    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Danke Sabine 🙂

    Ich hoffe natürlich dass sich da Nachwuchs einstellt aber man weiß ja nie... Der Besatz bei den Sechelleptus pyrhozonus war damals ja eigentlich auch sehr vielversprechend...und nix is passiert ☹️

    Allerdings haben mir die C.r.v ja schon Nachwuchs spendiert, also bleibe ich natürlich positiv 🙂✌️

    LG,

    Basti

    LG,

    Basti

  • Heyho,

    so, heute stand der dritte Terrarienumbau / Substratwechsel an...

    Diesmal im Terra der Spirobolus walkeri und Spirostrep.sp.6 "weißfuß".

    Der Substratwechsel war verhältnismäßig entspannt weil ich in dem Terra keinen Nachwuchs habe^^

    Auch mal schön^^

    Konnte mir endlich mal wieder ein Bild machen wie der Besatz in dem Terra aktuell aussieht:

    Spirobolus walkeri: 10 Tiere, noch nicht adult. Alle zwischen 7 - 8 cm.

    Interessant fand ich dass die Tiere gewisse Farbvarianten aufweisen.

    Ein paar zeigen eine tief rote Färbung, andere eher orange und zwei Tiere sahen eher beige aus...

    Mal gucken wie die alle aussehen wenn sie adult sind:)

    Hier ein paar von ihnen...


    Spirostrep.sp.6 "weißfuß": 5 Tiere, ebenfalls noch nicht adult, 11 - 12 cm lang.

    Von anfänglich 8 Tieren sind also 3 verstorben:(

    Habe die Tiere im November 2018 über´s Forum als Geschenk erhalten

    - irre wie langsam die Tiere wachsen.....

    Hier ein Bild zusammen mit den Spirobolus walkeri.


    Hier das fertige Terra, habe wieder eine Erhöhung eingebaut um das Substrat schön hoch einfüllen zu können.

    Die Kleinen erkunden gerade während ich schreibe ihre neuen Korkröhren, es scheint zu gefallen^^


    Kurzer Blick in die "Vorratskammer":saint:


    LG,

    Basti

    LG,

    Basti