• hallo,
    seit morgenstunden liegt einer meiner Anadenobolus spec. 1 auf der seite, ist relativ starr und strampelt ununterbrochen mit den beinen und wackelt mit den fühlern. es sieht so aus als würde er laufen. farbe hat er auch kräftig verloren wie man auf den bildern sehen kann. und auf dem bild mit dem roten pfeil fehlen ihm ein paar beine auf der einen seite.
    was mir aber am meisten sorgen macht ist das er unverändert so daliegt und strampelt. häutet er sich weil er die gelbe farbe verliert und graue sterifen bekommt oder was könnte er haben?!




    mfg SpOoky

  • Hm bin zwar da auch kein Profi drin, aber das starr auf der Seite liegen und strampeln hört sich nicht wirklich nach Häutund an. Eigentlich sollten sie dann doch eingerollt sein (zumind. halb). Was tut er wenn du ihn anfasst? liegt er nur auf der Seite und rollt sich nicht mehr ein

    Hoffe doch er wird wieder, drück dir die Daumen.

  • hallo, wie schon geschrieben...er ist völlig starr. er rollt sich nicht zusammen oder bewegt seinen "körper" sonst irgendwie (er ist wie ein stock). als ich ihn mit nem löffel vorsichtig rausgenommen hab (um zu sehen ob er sich zusammenrollt hat er sofort aus allen drüsen sein sekret abgesondert.
    mfg SpOoKy

  • Warte mal noch einige andere Antworten ab.
    Ich persönlich denke jedoch nicht das er das noch schafft.

    Tut mir wirklich Leid um den kleinen, ist immer doof sowas.

  • Hallo,
    das sieht wirklich nicht gut aus. Wo hattest du den nochmal her?

    Was macht der Zweite?
    Wenn der Händler in der Nähe wohnt, würde ich ihn einpacken und hinbringen.

    Hast du Fraßstellen an den Plastikpflanzen? Sieh genau nach.

    Was machen die anderen, die "Gregoriusse" und die "Centros".

    Was hast du ihnen gefüttert?

  • hallo,
    die mosambiks laufen (meistens) alle 3 munter herum und verhalten sich meines erachtens normal.
    die gregoriusse lebten schon immer sehr versteckt aber 2 von 4 kann ich täglich sehen. keine ahnung obs die selben sind weil die immer woanders auftauchen.
    und den zweiten spec.1 kann ich nicht sehen.
    zu fressen gibts...
    zierfischhauptfutter (was sie noch nicht angerührt haben)
    laub
    katzengras (und deren samen)
    weißmorsches holz
    vogelsand
    ungedüngte gartenerde
    terrarienhumus (kein cocoshumus)
    ungespritze rosenblätter
    fraßstellen am künstlichen ficus gibt es keine (100%´ig sicher)
    gekauft hab ich alle bei btbe. hinfahren kann ich leider nicht weil das von würzburg ca. 1,5 std. weg ist.

  • die rosenbüsche wachsen bei uns auf arbeit. da sind mehre wildbewachsende grünflächen die nicht gedüngt oder gespritzt werden. soll ich sie vorsichtshalber trotzdem rausnehmen?
    das hät ich als nächstes gemacht (an den verkäufer wenden).
    mfg SpOoKy

  • guten morgen,

    Millipeter...

    danke für den hinweis.

    zum thema...

    er liegt immernoch unverändert da und bewegt seine beinchen (als wenn er laufen würde). sollte ich ihm irgendwas drunterlegen damit er nicht auf dem feuchten boden liegt und anfängt zu schimmeln (geht das überhaupt?)? abgedeckt hab ich ihn mit einen laubblatt wie es empfohlen wurde.

    ich warte einfach mal ab und hoffe das er sich wieder fängt.

    meinem mosambiks geht es anscheinend sehr gut. die sind wirklich nur unterwegs (klettern, laufe, rumliegen) und naschen am apfel den ich reingetan hab.

    das verhalten der gregoriusse ist unverändert. die leben seht versteckt aber einen bis zwei kann man doch schon hin und wieder sehen. dieses verhalten bin ich von denen aber gewöhnt.

    die rosenblätter hab ich vorsichtshalber trotzdem mal rausgetan.

    mfg SpOoKy

  • Nein, schimmeln kann er nicht, lass ihn einfach so liegen und guck ab und zu nach und riech dran, vielleicht häutet er sich ja doch nur.

    Andernfalls, so wie es aussieht, war das Tier entweder schon alt, oder aber beim Händler zu lange unter schlechten Bedingungen gehalten.
    Das kann man jetzt nicht mehr beurteilen. Das ist einfach Pech.

    Das ist immer das Problem, wenn man keine Nachzuchten kauft, dann weiß man nicht wie alt die Tiere sind.
    Wie sie beim Exporteur gehalten wurden, wie der Importeur (Händler) sie untergebracht hat, davon wissen wir nichts.

    Man sollte einfach versuchen Nachzuchten zu bekommen.

  • Riech einfach immer mal wieder an dem Tier, ich denke dass er ziemlich schnell hinüber ist.
    Und dann würde ich dir ebenfalls raten dich an den Verkäufer zu wenden.
    Schließlich verkauft er sie ja auch noch unter falschem Namen, was ich ja vorher schon vermutet hatte.

    Lg
    Tobi

  • so hier mal ein zwischenbericht...

    der kleine füsser der sich so gewunden hat und für tot erklärt wurde lebt noch. das ist 100%´ig sicher da ich nur 2 Anadenobolus monilicornis hatte und jetzt immernoch habe. also ist die frage noch offen was er hatte und wird warscheinlich nie geklärt. aber egal...ich freu mich!!!

    mfg SpOoKy

  • also eine an häutung glaub ich nicht da er sich von der größe nicht geändert hat. hatte ihn selber abgeschrieben da ich den kleinen die ganze zeit nicht gesehen hab. denk ich jedenfalls da immer nur einer an der oberfläche zusehen war. aber ansonsten schaut er echt gut aus. also keine fehlenden beinchen oder flecken oder sonst irgendwas. vom verhalten war er auch völlig normal (soweit ich das beurteilen kann).

    mfg SpOoKy :)