Spiropoeus fischeri - abgestorben oder Krankheit?

      Spiropoeus fischeri - abgestorben oder Krankheit?

      Neu

      Hallo Zusammen,

      ich habe heute per Zufall unter einer Kokosnuss geschaut, da ich diese austauschen wollte. Dabei habe ich leider einen toten Spiropoeus fischeri gefunden. Es ist eines meiner Weibchen. Sie war nicht sehr alt und hat bisher auch keine Anzeichen gemacht. Verwunderlich war auch wie sie da lag. Es sah eher danach aus als ob sie sich putzen würde. Ziemlich eingerollt und die beinschen nicht am Körper sondern weit auseinander. Beim rausnehmen ist mir auserdem noch auf gefallen das sie nicht steif war. Sie hat auch schon angefangen zu riechen. Beim herumdrehen sah ich das einige Beine sowie die Fühlerspitze und ein ganzes Auge gelbbraun waren.

      Ist das einfach abgestorben oder anzeichen einer Krankheit? Ich habe bisher noch keinen toten Tausi bei mir geshen der so aussah. Ich hoffe den anderen geht es gut habe nur ein Männchen sehen können das herumlief. :/

      Diese seite lag oben und sieht noch normal aus.


      Diese Seite lag unten auf dem Boden und man erkennt sofort den unterschied.
      Viele Grüße

      Marvin

      Neu

      Da stimme ich dir zu, das sieht nicht wie ein normaler Tod aus. Habe so etwas auch noch nie gesehen.
      Das sieht aus, als hätte er (sie) mit der Seite in einem sauren oder basischen Bereich gelegen. :thumbdown:
      Etwas, das die Chitinoberfläche entfärbt, so dass man die Kalkschickt durchschimmern sieht.

      War dein Plasmodium auch in dem gleichen Becken?
      Gruß, Sol :wink:

      Neu

      Hallo Sol,

      nein das Plasmodium war in einem anderem Terra.
      Das Substrat ist aber das gleiche. Zumindest die Zutaten sind aus dem gleichen Wald. Ich habe es für alle meinene Terrarien verwendet. Nur das Mischverhältniss ist nicht exakt gleich da ich es per Augenmaß mische.
      Was kann ich dagegen machen? Mehr Kalk oder weniger? Neues Substrat?
      Viele Grüße

      Marvin

      Neu

      Wenn mir das passieren würde, würde ich zunächst den pH-Wert im Substrat an mehreren Stellen messen. Dann kann man weiter sehen. Es gibt da Teststreifen, die einfach zu benutzen sind. Miss auch das Wasser in den Wasserschalen. Es kann ja auch sein, dass aus den Schalen etwas ins Wasser diffundiert.
      Vielleicht hast du auch einfach viele Torfanteile im gesammelten Boden, aber das siehst du dann, wenn du den pH-Wert misst.
      Gruß, Sol :wink:

      Neu

      Hallo Anton und Sol,

      @Anton
      Danke für dein Beileid. Ich hoffe auch das es keine Krankheit ist.

      @Sol
      Leider habe ich momentan viel in der Arbeit zu tuen und komme nicht zum Baumarkt oder Gartencenter deshalb habe ich es mir einfach im Internet bestellt ;)
      Das Weibchen war recht Jung. Ich habe die Liste zu Hause und kann dir jetzt nicht das genau Datum sagen. Ich habe die Tier vor gut einem Jahr von einer Privaten Züchterin bekommen. Sie hat sich kurz danach gehäutet und war das Aduld da ich auch die erste Paarung nach kurzer Zeit sehen konnte. Von den drei anderen habe ich bisher nur ein Männchen gesehen. Das lief gestern normal herum. Keine anzeichen einer Karnkheit oder Pilzbefalls. Er hatte auch keine verfärbungen. Hoffe das es bei diesem einzefall bleibt.
      Viele Grüße

      Marvin

      Neu

      Alloha,

      war schon irgendwie verwundert, dass Sol nicht zuerst den Tipp mit der Eiablage rausgehauen hat. :D
      Wenn du nicht weist wie lange das Weibchen dort schon tot liegt, kann so eine Verfärbung schon mal zustande kommen.
      Nach dem Tot sind dafür keine großen Zeitabstände von nöten.
      Bei mir sind die Weibchen teils mit dem Kopf im Fressen gestorben. Es kann also gut sein, dass sie sich einfach nur zurückziehen wollte
      (gestreckt wird sie nicht in die Nuss reinpassen) und dabei verstorben ist. Im ersten Moment lässt sich das ganze also recht schnell und einfach erklären.

      Grüße

      Markus

      Neu

      Hallo,

      das Messgerät ist heute gekommen. Ich habe gleich mal an mehreren Stellen Messungen vorgenommen. Der geringste Wert war ca.6,8 und der höste genau 7. Da wo das Spiropoeus Weibschen lag hatte ich einen wert von ca.6,9.
      Hier noch ein Bild.


      Ich habe mal im Internet nachgelesen. Wenn die Werte zwischen 6.5 und 7,5 liegen ist der Boden neutral. Das müsste doch auch so für die Tausis in Ordnung sein.
      Viele Grüße

      Marvin

      Neu

      Huhu Sol, Marvin,

      mache ich gerne, dauert nur wahrscheinlich ein halbes Jahr. :D
      Kontrollierst du deine Boxen jeden Tag (also aufmachen reinschauen, mehr nicht) oder liegen da Zeitabstände dazwischen?
      Wenn ich mal wieder interessante Funde habe, gebe ich bescheid. Habs mir eigentlich schon öfter bei diversen Fällen
      vorgenommen und dann doch sein lassen :D

      Grüße

      Markus