Tonkinbolus caudulanus, Haltung

      Tonkinbolus caudulanus, Haltung

      Hallo zusammen,

      in meinem 60x45x60 cm-Terrarium wohnen seit Oktober ca. 3 cm große juvenile Tonkinbolus caudulanus. Die Tiere werden bei 22-25 Grad Celsius, nachts etwas kühler und 60-80% Luftfeuchtigkeit gehalten. In den ersten Nächten nach dem Einsetzen konnte ich die Kleinen noch in der Nacht rumkrabbeln sehen. Seit einigen Wochen fehlt jedoch jede Spur. Ich weiß, dass man sich bei Tausendfüßern nicht sofort Sorgen machen braucht. Vielleicht hat ja aber trotzdem jemand einen Tipp oder kann mir aufgrund ähnlicher Erfahrungen gut zureden. Das Substrat besteht aus selbst gesammelter Maulwurfshügelerde, Waldboden inkl. weißfaules Totholz und Buchenblättern vom Vorjahr. Ich weiß Steine im Tausendfüßer-Terrarium sind immer so ein Thema. Meine liegen nicht lose auf der Erde, sondern fest verankert am Terrariumboden auf. Die Tiere können also nicht zerquescht worden sein. Deshalb bitte ich bei folgender Diskussion von der üblichen „Steinproblematik“ abzusehen.

      Mich interessiert viel mehr, ob meine Paramater passen, ob das Terrarium eher trocken oder feucht sein sollte usw.

      Vielen Dank für eure Hilfe!!
      Bilder
      • AFAE1763-1D10-40DF-A2F9-C809AB689526.png

        1,01 MB, 750×1.334, 12 mal angesehen
      Hallo manituuu,

      ich selbst halte nicht die Art, denke aber das deine parameter passen.

      Da die Tiere noch juvenile sind ist es gut möglich das sie sich gerade Häuten. Generell sind jungtiere lieber im Substrat unterwegs als an der Oberfläche. Zudem sind die meisten Arten im Winter weniger Aktive als im Sommer. Bei meinen Spiropoeus fischeri sehe ich auch seit einem Monat nur noch 2 von 4 Tieren.

      Wenn du das Substrat so angemischt hast wie es hier in den Foren oft beschrieben wurde oder auch in Shuras Buch, brauchst du dir keine gedanken zu machen. Hast duauch Kalk in das Substrat gemichst?

      Mach dir keine Sorge die werden bestimmt wieder auftauchen. :)
      Viele Grüße

      Marvin