Häutung bei adultem Centrobolus splendidus Weibchen

      Häutung bei adultem Centrobolus splendidus Weibchen

      Hallo miteinander

      Mein großes C. splendidus Weibchen (ca. 9 cm) ist definitiv adult, hat sich bereits mehrfach gepaart und für Nachwuchs gesorgt.
      Nachdem ich sie bestimmt zwei Wochen nicht gesehen hatte und schon mit ihrem Ableben gerechnet habe, habe ich sie vor Tagen unter dem Moos entdeckt.
      Sie liegt da umgeben von Häutungsresten, die inzwischen fast aufgefuttert sind. Ich warte ungeduldig auf den Tag, an dem sie sich endlich in voller Pracht zeigt. Sie wirkt auf mich deutlich größer.

      Nachdem Simon hier Häutung bei geschlechtsreifen Narceus americanus bereits bei Narceus americanus und später auch bei Spirostreptidae spec. 8 über Adulthäutungen berichtet hat, frage ich mich, ob das auch bei C. splendidus möglich sein könnte.

      Liebe Grüße
      Sabine
      Hallo Sabine,
      das ist ja eine interessante Beobachtung. Ich habe bisher darüber noch nichts gelesen, denke aber dass das schon sein kann.
      Leider habe ich bei meinen C.splendidius keinen Überblick über die einzelnen Individuen, so dass ich nicht sagen könnte, die sich gerade Häutende ist Weibchen XY. Ich nähme immer an, dass die bisherige "Mutter" verstorben ist und ein nachfolgendes Weibchen sich gehäutet hat und adult geworden ist.
      Ich habe mich bei Simon auch schon darüber gewundert, wie er das so genau weiß, wer das ist, der sich da jetzt gerade häutet. :)

      Bei mir leben sie in einem Artbecken und vielleicht bin ich einfach nicht in der Lage die vielen Individuen genau zu kennen. Zumal bei C.splendidus bei mir eine dynamische Zustandsänderung der Population laufend stattfindet.

      Unabhängig davon muss man deine Entdeckung festhalten und daraufhin C.splendidus genauer beobachten.
      Danke für deine Mitteilung. :thumbup:
      Gruß, Sol :wink:
      Hallo Solaris

      Ich kann die Würmer normalerweise auch nicht voneinander unterscheiden.
      Von den C. splendidus habe ich aber aktuell zwei Männchen und zwei Weibchen.
      Das eine Weibchen ist deutlich kleiner und hat eine Macke am Helm (das hört sich jetzt blöd an). Wahrscheinlich ist das noch eine von den beiden, die ich adult von Dir bekommen habe.
      Die andere, die sich gehäutet hat, müsste eine der ursprünglich subadulten gewesen sein, die Du mir noch extra mit reingemacht hast.
      Irgendwann lief die dann richtig groß und fett im Terrarium rum.
      Ich weiß nicht mehr genau, seit wann die adult unterwegs ist, aber ich weiß noch, dass mir im Februar welche von der "ersten Generation" verstorben sind
      und ich seit Frühjahr regelmäßig Paarungen sehe. und jetzt habe ich auch noch ganz kleinen Nachwuchs rumkrabbeln, der definitiv nicht mehr von den "ersten" sein kann.
      Ich werde sie vermessen, wenn sie rauskommt. Bis jetzt hat sie nur den Popo rausgestreckt.

      Liebe Grüße
      Sabine
      Hallo miteinander

      Ich konnte die Splendidus-Dame noch nicht richtig vermessen, weil sie sich einfach nicht richtig ausstrecken möchte oder das nur in den Bereichen des Terrariums macht, an die ich mit dem Massband nicht hinkomme.
      Es sieht aber so aus, als wäre sie nicht länger als die ursprünglichen 9 cm geworden und wenn dann maximal 1 mm mehr. Ich weiß aber nicht, wie genau ich das letzte Mal gemessen habe.

      Dick ist sie etwa 0,9 bis 1 cm. So ganz genau bekomme ich das auch nicht hin.
      Also rein optisch kommt sie mir dicker vor als vor der Häutung.

      Was mir auch noch aufgefallen ist:
      Die andere Splendidus-Dame war in etwa zeitgleich verschwunden. Sie ist ein paar Tage nach der anderen aufgetaucht, nachdem ich mir eigentlich sicher war, dass sie im Würmchenhimmel ist.
      Die Macke am Helm scheint mir weniger auffällig zu sein. Ich finde aber leider keine Bilder, um mir das genauer anzuschauen. Aber ich habe noch nicht alles durchgesehen.
      Ob die sich auch nochmal gehäutet hat...keine Ahnung.

      Auf jeden Fall geht es beiden gut und beide sind wieder fleissig mit der Paarung beschäftigt.

      Hier mal ein Bild von der "Großen".



      Liebe Grüße
      Sabine
      Hi, hi, Centrobolus splendidus gigantus :D

      Ich habe die beiden Damen tatsächlich heute morgen auf die Küchenwaage gesetzt. Wenn das meine Familie wüßte...

      Die kleinere wiegt etwa 3g, die Große 4g.
      Leider wiegt meine Waage nur in Gramm-Schritten, genauer kann ich es also nicht sagen.
      Und das mit dem Abmessen wird einfach nichts.

      Liebe Grüße
      Sabine
      Hallo Sabine, bin "zufällig" auf dieses Zitat von Peter gestoßen, wonach deine Beobachtung bestätigt wird. :thumbup:
      Es scheint bei mehreren Arten bei den Spirobolida aufzutreten.

      Millipeter schrieb:

      Bei einigen Spirobolida können je nach Art/Geschlecht noch mehrere Häutungen nach der Geschlechtsreife erfolgen (ohne Segmentzuwachs). Leider liegen bisher kaum Daten für den Entwicklungszyklus von Arten dieser Ordnung vor, allgemein sind sie aber recht segmentarm und werden daher schätzungsweise 6 bis 9 Häutungen benötigen.


      Gruß, Sol :wink: