Postversand von Tieren

      Postversand von Tieren

      Hi zusammen!

      noch bin ich ja relativ neu hier im Forum, obwohl ich seit über 2 Jahren Gigas halte - die ich in der Zoohandlung gekauft habe.

      Aufgefallen ist mir, dass Ihr Euch Eure NZs hauptsächlich per Post schickt und das bei Wirbellosen gängige Taktik ist.

      Ein Forumsmitglied war so freundlich mir 10 Gigas ordnungsgemäss verpackt per DHL zu schicken. Meine ersten lebenden Tiere per Post - und prompt geht es schief

      Die Sendungsverfolgung ist da sehr detailliert:
      Montag 11:00 Paket aufgegeben und hätte Dienstag hier sein sollen. Dienstag Abend kommt der Hinweis auf verzögerte Lieferung, da Paket beschädigt und in der nachverpackungsstelle Krefeld bearbeitet wird. Heute, Donnerstag weiter nichts Neues...

      Fahrer, Hotline, Internet - niemand kann irgendwie helfen.

      Morgen sind die Tierchen dann schon
      5 Tage in ihrer Plastikbox.

      Mal abgesehen von dem beschädigten Karton - glaubt Ihr ich habe noch Grund zur Hoffnung, dass die noch lebend ankommen???

      wie sind Eure Erfahrungen? Bin ich eine Ausnahme? Passiert das öfter? Ist es mit UPS oder DPD sicherer?

      greetz
      MM
      Wenn man davon ausgeht, dass der Absender die Tiere in Substrat in einer gut verschlossenen Plastikbox in einem Karton geschickt hat, dann kannst du natürlich damit rechnen, dass die Tiere noch leben. Falls sie nicht dummerweise irgendwo in der Sonne rumstehen, können die noch locker paar Tage länger überleben.
      Mir ist das zum Glück noch nie passiert, aber ich kann mir das vorstellen, wenn die so einen Karton werfen oder was auch immer.
      Warte einfach ab, mehr kannst du ohnehin nicht machen.
      Das Paket ist ja versichert, da kannst du dir mit dem Verschicker einen Wert ausdenken, falls das Paket wirklich weg ist.
      Drücke dir die Daumen, dass das noch klappt. :)
      Gruß, Sol :wink:
      Ich hatte bisher noch nie Probleme. Meistens kamen die Pakete mit DHL an und das auch wirklich flott. Oftmals schon direkt am Tag nachdem das Paket abgeschickt wurde. Das die Verpackung mal ein wenig kaputt war, das war schon ein paarmal der Fall, aber wie Sol schon geschrieben hat, wenn die Tiere im Paket gut verpackt sind (ordentlich Substrat, Stabile Box,...) dann ist das kein Problem ;)

      liebe Grüße, Tobi
      Hi!

      hm, okay. Dann versuche ich optimistisch zu bleiben. Bin mir sehr sicher, dass die gut verpackt sind.

      Der Status in der DHL Sendungsverfolgung hat sich seit Dienstag (heute Freitag) nicht geändert. Paket in Nachverpackungsstelle, Lieferung verzögert.

      Werd Eivh auf dem Laufenden halten...

      Greetz,
      MM
      Hallo MM

      Bei mir sind bis jetzt alle Pakete unbeschädigt und nach zwei Tagen angekommen.

      Bei meiner Tochter sind auch mal welche hängen geblieben. Die waren vier Tage unterwegs bei größter Hitze. Wir hatten schon mit dem Schlimmsten gerechnet, aber die Füßer sind
      heil angekommen und waren auch agil und machten einen guten Eindruck.
      Inzwischen sind zwar vier von fünf verstorben, aber das lag zum einen an einer Fehlhäutung längere Zeit später und einfach an natürlichem Alterstod. Der letzte Überlebende will wohl besonders alt werden.

      Ich wünsche Dir und Deinen Füßern, dass die heil ankommen.

      Liebe Grüße
      Sabine
      Hallo

      Ich hatte schon öfters beschädigte Pakete bei der DHL.
      (allerdings nicht durch diese Verursacht!)

      Allerdings keine Füßer, sondern Einrichtung uä.
      So hatte sich z.B mal ein Korkast durch den Karton gebohrt, oder eine Ecke war aufgerissen.
      Wurde alles ohne weiteres Versendet.

      Da frag ich mich wie beschädigt das Paket gewesen sein muss,
      in deinem Falle, dass die es nicht weiter versenden können :/

      Bei den Tieren hatte ich bis jetzt von DHL ausgehend nie Problem,
      nur einmal brauchte eine Lieferung ziemlich lange.
      Die Tiere waren sehr benommen bei der Ankunft,
      da hätte nicht mehr viel gereicht...

      LG
      Julia
      Meine kleine Homepage
      Korrekturleser sind immer gerne gesehen :)

      My little Creatures
      Hi!

      Man landet nur bei Hotlines, die nicht wirklich helfen. Hinfahren und abholen geht ebenfalls nicht.

      Außerdem ist man als Empfänger sowieso nur eingeschränkt handlungsfähig. Der Absender könnte einen Nachforschungsantrag stellen, der Empfänger kann nichts tun.

      Aber es hilft ja niemandem, wenn wir über einen Nachforschungsauftrsg in vielleicht 3 Wochen erfahren, wo das Paket ist. Dann sind die Tierchen tot und dann ist auch egal, was mit dem Paket geschehen ist...

      der Absender ist auch erst Mitte nächster Woche von einer Reise zurück, was dann wohl eh zu spät sein dürfte...

      ziemlich blöd gelaufen

      MM
      So, mal ein Update:

      Montag Nacht oder Dienstag früh, ganz wie man es nimmt, noch immer kein Paket in Sicht. Der Status der DHL Sendungsverfolgung bleibt seit letzter Woche Dienstag stabil auf "beschädigt, Paket in Nachverpackzentrum".

      Mittlerweile ist das Wetter deutlich kühler geworden. Falls das noch eine Rolle für die 10 Gigas spielt.

      Der Absender tut alles, was er tun kann und hat derweil einen Nachforschungsauftrag erteilt und versucht einen Versicherungsfall draus zu machen. Wobei es nicht um wirklich viel Geld geht und das sicher einige Wochen dauert.

      Tja, ein klein wenig Hoffnung hab ich ja noch. Aber sie schwindet jeden Tag...
      *Ironie an* Das is ne super Idee das draufzuschreiben *Ironie aus*
      Rechne nicht mit den teilweise intelligenzbefreiten Zustellern welche sich einen besonderen Spass draus machen die Pakete gerade deswegen "aeusserst sorgfaeltig" zu behandeln...alles schon erlebt.

      LG,
      Shura und die ganze Bande

      Voegel haben keine Haende, deswegen wehren wir uns fuer Sie!
      Mich verwundert es ein bisschen, dass der Versand per DHL so bevorzugt scheint.
      Ich persönlich präferiere es deutlich, wenn ich ein Paket per "normale" Post verschicken und auch empfangen kann. Bei DHL (oder auch UPS etc) hatte ich bis jetzt immer am meisten Probleme.

      Beispielsweise ist unser Haus recht versteckt. Ein DHL Postbote muss da jedes Mal telefonieren, um den Weg zu finden... der normale Postbote findet das immer ohne Probleme. :)
      Ausserdem ist die reguläre Post meistens sogar noch schneller und billiger. Und falls man mal etwas verpassen sollte, ist es viel einfacher, das Paket abzuholen (oder evtl. an eine andere Adresse weiterleiten etc.).
      Aus meiner Sicht lohnt sich der höhere Preis für DHL Päckchen gar nicht (ausser vielleicht man lässt als Versender die Päckchen von sich zuhause abholen)? Oder habt ihr da ganz andere Erfahrungen gesammelt?

      Ich hatte mal Asseln aus Spanien mit UPS geschickt bekommen, da war es auch sehr warm / heiss (zu warm nachträglich gesehen, da hätte ich lieber auf ein freundlicheres Wetter warten sollen).

      Aufgrund von einigen Komplikation mit dem Paket war es erst nach fünf vollen Tagen bei mir angekommen. Leider waren die Tierchen meiner Meinung nach auch nicht ideal verschickt worden (nur mit einem Eierkarton und ein paar Karottenstückchen), d.h. sie hatten gar keine Rückzugsmöglichkeiten in etwas kühlere Erde / Blätter. Und sie wurden dann noch in unserem, bei diesem Wetter kochendem, Briefkasten deponiert, obwohl ich eigentlich an diesem Tage zuhause war und das Paket hätte entgegennehmen können. Der "normale" Postbote hätte da sicher mal an der Tür geklingelt, der UPS Mensch hat dies nicht gemacht. Hatte das Paket dann aber trotzdem zum Glück recht zeitnah ins Kühle nehmen können, da ich unterdessen auch recht nervös war.

      Aber trotz allen Komplikationen hatten die meisten Tierchen den Versand irgendwie überstanden, aber ich denke mangels Blätter oder ähnliches hätte das Wochenende denen gar nicht gut getan.
      _________
      Meine Homepage: trilobite.ch
      @Aurora : DHL ist bei uns die "normale Post" für Päckchen und Pakete.

      Ich hatte bis jetzt zum Glück noch keine Probleme damit und bei Warentest und ähnlichen Tests schneidet DHL oft gut ab. Was aber nicht heißt, dass es trotzdem Probleme gibt. Ich habe auch schon Hermes ausprobiert, aber da dauert es prinzipiell einen Tag länger, was bei normalen Sachen ja nicht unbedingt ins Gewicht fällt, nur bei unserer speziellen Fracht.
      Ich leide mit Markus wirklich mit, da ich - allerdings bei GLS - auch schon mal probiert habe, heraus zu kriegen, wo das Päckchen jetzt wirklich hängt. Durch Zufall haben wir die Adresse bekommen und sind hingefahren. Und nur weil da ein ganz netter war, der als Tattoos Reptilien auf seinem Körper hatte, habe ich mich getraut zu sagen, was wir erwarten und haben dann das Paket ausgehändigt gekriegt. Eigentlich war das keine Abholstelle.
      Es ist und bleibt ein Risiko.
      Lieben Gruß Karola
      Es gibt teilweise auch Tierversand. Der Kostet aber gern ab 40, € aufwärts. Die besten Erfahrungen hatte ich bisher mit TNT Express... aber da kostet so ein Paket dann auch 30-40 € (wir nutzten TNT in unserer Firma). DHL Paket ist mit Sendungsnachweis und kommt meistens an. Mit UPS, Hermes, GLS usw habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. DPD ist vielleicht noch eine Möglichkeit. War jetzt gerade mal neugierig. DHL lässt den Versand von Wirbellosen laut AGB ausdrücklich zu.