Gigas Panzer gebrochen?

      Gigas Panzer gebrochen?

      Hallo liebe Leute!

      Einer meiner Gigas liegt eingerollt in einer Höhle und es sieht aus, als quille zwischen zwei Segmenten sein inneres nach aussen. Es ist ein Männchen, dieses offene Segment befindet sich ungefähr dort, wo die Geschlechtsteile sitzen. Soweit ich sehen kann geht diese Öffnung einmal rum. Es läuft nichts raus, kein Saft oder so.

      Ich befürchte, dass der Panzer dort gebrochen ist. Kann jedoch nirgends Vergleichbilder finden. Wie seht Ihr das? Was würdet Ihr nun tun? Abwarten?

      In dem Becken ist nichts, wo sie herunter fallen könnten. Ausser den Gigas ist da nur eine Horde Kellerasseln drin. Ich kann es mir nur so erklären, dass er sich an der Scheibe aufgerichtet hat, umgefallen und dabei irgendwo angeschlagen ist. Ein Steinchen, ein Stock. Eine andere Möglichkeit gibt es eigentlich nicht...

      Besten Dank,
      MM666
      Bilder
      • giga.jpg

        427,48 kB, 759×935, 51 mal angesehen
      Das ist zwar ein schlechtes Foto, aber ich denke es handelt sich um die Coxalblase.
      In diesem Thread kannst du das sehen bei Spiropoeus fischeri in verschiedenen Ansichten.
      Warum der A.gigas die Coxalblase ausgestülpt hat weiß ich nicht. Da ist also nichts gebrochen und er ist auch nicht gestürzt.
      Vielleicht hat er gerade eine Paarung hinter sich.


      Gruß, Sol :wink:
      Hi Solaris!

      Du machst mir Hoffnung! Paarungen gab es in den letzten Wochen tatsächlich mehrere, zuletzt vor ein paar Tagen.

      Ich dachte auch, dass das irgendwie wie die beschriebene Mini-Litschi aussieht. Rauslaufen tut auch nichts. Aber der Schlitz ist so riesig.

      Naja, abwarten und hoffen, dass der Kerl morgen wieder normal und quicklebendig ist. Ich werde berichten.

      Gruß,
      MM
      Hallo!

      Heute liegt er nicht mehr in der Höhle, sondern einfach so in der Gegend herum. Muss also in den letzten Stunden unterwegs gewesen sein...!?
      Die Öffnung im Panzer zwischen den Segmenten scheint heute deutlich kleiner auszusehen, als gestern. Auch quillt nicht mehr so viel Litschi raus. Anbei ein besseres Foto als gestern... Es ist auch exakt der Spalt nach dem 6ten Segment.

      Habe gelesen, dass der erste Anblick der Blase jeden Anfänger erschreckt. Ich halte die Biester zwar schon was länger und würde mich nicht mehr als Anfänger sehen, aber sowas habe ich noch nie gesehen und mich zu Tode erschrocken.

      Derzeit baue ich übrigens ein grosses Schaubecken für die Tausis, 100x60x50 (LxBxH). Dafür suche ich ein paar weitere Gigas, was sich als gar nicht so einfach entpuppt. Im Substrat leben zwar einige Larven und Kleinkinder, aber bei dem baldigen Platzangebot lohnt sich eine grosse Kolonie.... Werde Fotos einstellen, sobald was zu sehen ist.

      Greetz,
      MM
      Bilder
      • gigas2.jpg

        1,02 MB, 1.247×935, 35 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MM666“ ()

      Hi zusammen!

      So, jetzt die endgültige Entwarnung - heute Substratwechsel und Umzug ins neue Becken gemacht. Da musste ich natürlich auch den Herrn der Schöpfung heraus holen. Er ist kerngesund!

      Gemeinsam mit seiner holden Maid hat er ausgiebig das neue Becken inspiziert und sich in der neuen "Kletterwand" als wahrer Akrobat erwiesen.

      Die Öffnung in seinem Panzer ist wieder zu, die Litschi wieder weg. Zuletzt, etwa 5 Tage nach dem Schreck, hing noch ein erbsengroßes Stück heraus. Das ist aber auch wieder weg.

      Solaris behält also recht mit seiner Einschätzung - das waren nur die Folgen einer heißen Liebesnacht.

      greetz,
      MM
      Hi zusammen!

      Jetzt guckt schon wieder die Litschi aus meinem Männchen raus....

      Ich kann in der Literatur und im WWW keine Detailinfos dazu finden. Dass der Panzer nicht kaputt ist, haben wir ja schon festgestellt.
      Aber warum stülpt der offenbar regelmässig seine Geschlechtsteile heraus? Kennt das jemand von seinen Gigas?

      Ich frage mich halt, ob das normales Verhalten ist, oder ob mit ihm irgendwas nicht stimmt...

      Greetz,
      MM
      Bilder
      • giug2.jpg

        343,09 kB, 1.036×590, 22 mal angesehen
      Im Moment sehe ich ihn eher selten. Pennt viel. Beim großen Umzug vor ein paar Tagen war es komplett eingezogen und er war mordsaktiv unterwegs. Seit ein paar Tagen liegt er wieder nur rum, immer mal wieder woanders. Und die Litschi guckt wieder raus.

      das Weibchen benimmt sich total anders. Ist nur auf der Oberfläche. Düst auch tagsüber quer durchs Becken und ist ziemlich verfressen.

      aber wenn Eure Männer das auch so handhaben, dann mach ich mir mal keine Sorgen. Scheint ja ein Pfundskerl zu sein

      Thx,
      MM