Tonkinbolus dollfusi

      Tonkinbolus dollfusi

      Hallo, habe eine Frage. Ich hatte drei Regenbogentausendfüßer. Davon sind mir zwei der kleineren gestorben.
      Nun habe ich einen großen gehabt. Und zu diesen habe ich mir heute einen zweiten dazu geholt. Es dürfte die Harmonie sofort gepasst haben, da die zwei gleich zur Sache gegangen sind und eine paarung im gange war. Da ich mich nicht auskennt und es aber schnell lernen möchte, frage ich hier nach.

      Zuerst war ich entsetzt. Dachte der eine frisst den anderen. Hab aber im Internet gelesen das das die eigentliche paarung ist.
      Phu beruhigt.
      Sie hängen nun seit ca 2 Stunden zusammen. Neben dem größeren Tausendfüßer liegen nun zwei braune Kügelchen. (Eier ) so schnell geht das? Wieviele werden das?

      Wenn ja was soll ich machen? Aufzucht funktioniert wie? Eier liegen lassen? Extra geben? Wärme? Feuchtigkeit?

      Bitte um rasche Hilfe. Herzlichen Dank für alle Tips!

      PS beim zweiten Bild wo sie in der Erde liegen sieht man die braunen Kügelchen.

      Mfg Memie
      Bilder
      • 2017-04-10 15.14.32.jpg

        753,8 kB, 1.870×1.883, 30 mal angesehen
      • 2017-04-10 15.16.50.jpg

        573,89 kB, 1.589×1.884, 29 mal angesehen
      Hallo Memie, so schnell geht das wirklich nicht, manchmal vergehen Monate nach einer Paarung bevor sie Eier legen, manchmal legen sie überhaupt keine. :)
      Das was du siehst sind einfach Kotbällchen.
      Falls sie wirklich Eier legen, so ist das ein etwas aufwändiger Prozess und du wirst sicher sehen, wie und dass sie die legen.

      Ja und die Paarung dauert oft sehr lange. Freu dich darüber und warte geduldig ab, bis sich da etwas tut.
      Gruß, Sol :wink:
      Hi, Memie,

      da kann ich Sol nur zustimmen.

      Aber mal was ganz anderes:
      Wenn du wie du schreibst dich nicht auskennst, was hat dich bewogen diese Art zu halten?
      Schoen bunt?
      Laut Verkaeufer unproblematisch?

      Nimms mir nicht uebel aber wenn man sich Tiere ins Haus holt sollte man zumindest rudimentaer ueber diese Bescheid wissen.

      LG,
      Shura und die ganze Bande

      Voegel haben keine Haende, deswegen wehren wir uns fuer Sie!
      Herzlichen Dank für eure Kommentare.

      Warum ich diese genommen habe, ja Schande über mich. Habe mich beeinflussen lassen vom aussehen. Laut Verkäufer leicht zu halten. Usw. Hab mich dann erst schlau gemacht. Bitte keine Vorwürfe. Ich weiß selber das ich einen fehler gemacht habe.

      Hier die Geschichte dazu.

      Der große am Bild ersichtlich ist der erste und einzige den ich genommen habe (vor einer Woche) Geschäft Nr 1
      Hab dann gelesen das das Tiere sind die man zumindestens paarweise halten muss. Den Partner ( am Bild ersichtlich) hab ich eine Woche danach, sprich heute geholt. Also die zwei kennen sich! Waren zuvor sehr lange zusammen! Wusste nur das das vorhandene ein Weibchen war. Den zweiten den ich heute geholt habe war mir egal ob männchen oder Weibchen. Aber siehe da männchen!
      Daher nicht ganz so schnell vielleicht?

      So ich in Geschäft 2 und da habe ich zwei dazu genommen.
      Diese zwei haben von Anfang an keine Aktivitäten gezeigt. Habe ich gestern tot drinnen vorgefunden.

      Daher habe ich den zweiten heute geholt.

      Das daneben ist Kot? Mittlerweile sind es 4. Alle in einer Mulde?
      Echt Kot?

      Bitte helft mir. Möchte nicht verantwortlich sein für noch eventuelle tote.
      Bitte
      Was kann ich machen?

      Lg
      Hi, Memie,

      "Hab dann gelesen das das Tiere sind die man zumindestens paarweise halten muss".
      Wo hast du das denn gelesen?

      "Also die zwei kennen sich!"
      Quod erat demonstrandum.
      Wie kommst du da denn drauf dass Wirbellose mit Ganglienknoten sich "kennen"?

      Und einmal auf Verkaeufer reinzufallen is ja ok, aber den selben Fehler gleich zwo Mal zu machen...ich weiss ja nicht.

      LG,
      Shura und die ganze Bande

      Voegel haben keine Haende, deswegen wehren wir uns fuer Sie!
      Hallo und erstmal herzlich willkommen im Forum,

      Hast du die Tiere also in einem ZoLa geholt?

      Wie sind den die Haltungsparameter?
      Der Bodengrund?

      Du kannst eine Kugel mal vorsichtig öffnen, wenn du selbst sicher sein willst.
      Und wirst wahrscheinlich nichts, oder ein Ei vorfinden.

      LG
      Julia
      Meine kleine Homepage
      Korrekturleser sind immer gerne gesehen :)

      My little Creatures
      @ shura
      Ich hin nicht zwei mal drauf rein gefallen. Ich habe aus dem selben Geschäft den zweiten dazu geholt. Ich wollte vermeiden das er einzeln gehalten wird.

      Ich weiß ich stehe da als wäre ich blöd. Das möchte ich nicht erwecken!

      Mir wäre mehr geholfen wenn mir wirklich wer helfen würde. Und nicht mir Vorwürfe machen.
      Ob sie sich kennen könnte man mir ganz sachlich erklären das das nicht sein kann.

      @Marigold danke für deine Antwort.

      Das erste Geschäft war ein Geschäft was auf terraristik spezialisiert ist.
      Aber meiner Meinung nach wurde mit nicht wirklich geholfen.


      Dann habe ich die zwei kleineren bei einen größeren Zoofach Geschäft gekauft.
      Da wurde ich besser beraten und habe sogar einen Zettel mit wenig Infos bekommen.

      Alles was ich weiß weiß ich über internet und wenig über die Geschäfte wo ich sie gekauft habe.
      Hallo Memie

      Auch von mir ein herzliches Willkommen.
      Über die T. dollfusi kann ich Dir leider nichts erzählen, da ich diese nicht halte.

      Nutze doch einfach die Gelegenheit, und lese ich Dich hier im Forum durch. Da gibt es viele Beiträge zu Deinen Füßern.
      Oben rechts ist die Suchefunktion und die steuerst Du am Besten über die Hauptseite des Forums an, weil Du sonst nur das entsprechende Unterforum durchsuchst.

      Allgemein ist es erstmal am Wichtigsten, dass Du einen ordentlichen Bodengrund hast. Der ist die Hauptnahrung für die Füßer und sie brauchen ihn auch um sich zu häuten.
      Hier hat Solaris alles zur Substratbeschaffung zusammengefasst Substratbeschaffung

      Auch die Seite von Shura liefert Informationen und wunderschöne Bilder millipeden.org/2012/mp_pages/mp8001_1.html
      Sie hat auch ein Buch über Tausendfüßer geschrieben.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Stöbern,
      Sabine
      Laut Forum dürfte ich alles richtig machen.
      Warum die beiden gestorben sind verstehe ich nicht.
      Habe noch viel zu lesen hier im Forum.
      Habe den richtigen Waldboden zusammen gesetzt. Ich hoffe die beiden überleben.

      Welche Art passt zu den zwei dazu?!
      Der riesen tausendfüßer. Der würde mir auch gefallen. Oder den feuerroten Tausendfüßer.

      Ich habe gerade gesehen hier werden auch welche verkauft.
      Wie sieht das eigentlich mit Versand aus?
      Wie lange überleben die in der Transport Box?

      Lg
      Nein das hab ich schlecht geschrieben. Ich will noch keine andren dazu geben. Mich würden die andren interessieren.
      Dafür bin ich viel zu beschäftigt mit den bestehenden. Hoffentlich überleben sie! Das ist mir jetzt das wichtigste.

      Von der Wärme her hin ich mir noch unsicher. Ich habe durchgehend 22 Grad. Tag und Nacht.
      Sollte ich eine Wärme Quelle anbringen? Wenn ja welche würdet ihr mir raten?

      Lg
      Die zwei die gestorben sind waren deutlich kleiner. Und eher grau. Nicht so farbenfroh wie die zwei jetzigen.
      Ich habe sie ins Terrarium gegeben und eine Rinde darüber gelegt. Dort haben sie sich zusammen gerollt und haben sich nicht mehr bewegt. Gestern habe ich genauer geschaut. Da waren beide tot.
      Hallo Memie

      Bist Du sicher, dass die beiden wirklich tot sind?
      Möglicherweise bereiten sie sich auf eine Häutung vor, das geschieht öfters nach Umgebungs- oder Substratwechsel.
      Wenn sie stinken, sind sie auf jeden Fall tot. Auch wenn sie schlaff auseinandergerollt daliegen, sind sie tot.
      Wenn sie zusammengerollt sind, gibt es noch Hoffnung. Lass die beiden doch einfach unter der Rinde liegen und warte ab, was passiert.

      22 Grad sind für die meisten Füßer in Ordnung. Bei den T. dollfusi kenne ich mich jetzt nicht aus, da kann Dir vielleicht jemand anders antworten.

      Natürlich werden hier im Forum Füßer angeboten und wenn die Temperaturen stimmen, kann man die auch versenden. Schau mal unter Marktplatz nach.
      Hier bekommst Du auf jeden Fall Tiere, die ordentlich aufgezogen wurden und natürlich auch vom Verkäufer gute Ratschläge. Man möchte seine Tiere schliesslich in gute Hände geben.

      Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinen beiden Füßern und vielleicht leben die anderen ja doch noch.
      Liebe Grüße, Sabine
      Hallo Sabine.
      Nein leider sie leben nicht mehr. Sind ganz lose und schlaff. Mittlerweile stinken sie auch schon. Der eine ist gleich auseinander gefallen als ich ihm in die Hand genommen habe.

      Bin echt traurig darüber. Hab mit dem Geschäft schon gesprochen. Er meinte kann natürlich der Stress sein. Auch die haben sie noch nicht lange gehabt. Und gleich nochmal Umsiedeln.
      Tut mir echt leid.

      Jetzt möchte ich mal schauen das sich meine zwei vorhandenen wohl fühlen. Und dann eventuell noch eine andere Art die etwas leichter zu halten ist und natürlich zu meine bestehenden dazu passen.

      LG Memie
      Die T. dollfusi sind zu heikel um sie mit anderen zu vergesellschaften. Die sollte man als einzige Art in einem Terra halten, sodass man auf ihre speziellen Bedürfnisse achten kann.
      Sehr wichtig sind laut diversen Berichten eine relative Luftfeuchtigkeit von midestens 70%. Das kann man mit einem Hygrometer messen, welche eventuell geeignet sein können siehst du hier: Welches Thermometer / Hygrometer benutzt ihr? Erfahrungen?
      Und wenn du einfach zu haltende Arten suchst, gib das mal in die SuFu ein, wie Sabine schon empfohlen hat.
      Liebe Grüsse
      Katsascha und ihre Tausis :)
      Hallo Memie

      Das Substrat muss man erst komplett austauschen, wenn die Würmchen nichts Fressbares mehr finden.
      Es kommt darauf an, wie nahrhaft das Substrat angemischt wurde, auf die Größe des Terrariums und die Besatzdichte.
      In der Regel alle paar Monate bis zu einem Jahr, wenn das Terrarium groß ist und wenige Füßer drin.

      Erkennen kann man es, wenn das Substrat verdichtet ist und sich an der Scheibe teilweise Algen bilden.

      Man kann auch immer wieder frisches Substrat oben drauf füllen, z.B. wenn kleine Jungtiere vorhanden sind um den kompletten Wechsel noch etwas hinauszuzögern.

      Ich kann Dir wirklich das Buch von Shura ans Herz legen, da werden solche Fragen beantwortet. Und außerdem ist es eine wahre Freude, sich die ganzen Bilder anzuschauen
      und zu träumen, was für Füßer man alles halten könnte.
      Wenn es Dir zu teuer ist, gibt es das auch gebraucht zu kaufen.

      Liebe Grüße, Sabine