Dashboard

Nachrichten

  • Neu

    Spätestens seit man Kenntnis hat über die Eiablagetechnik einiger Spirobolida-Arten weiß man, dass Diplopoden in der Lage sind, mit ihrem ausgestülpten Enddarm Flüssigkeit aufzunehmen wie mit einem Schwamm.
    Das wurde auch ab und zu mal beobachtet bei den Tieren zur Aufnahme von Kondenswasser von den Terrarienwänden oder aus feuchtem Substrat.

    In letzter Zeit häufen sich die Beobachtungen hier im Forum, so dass fast täglich darüber berichtet wird.
    Laut meiner Statistik erfolgen diese Meldungen ausschließlich bei Haltern, die Trinkwasserschalen in ihren Terrarien benutzen. Da liegt der Schluss nahe, dass ein Zusammenhang besteht.
    Da Diplopoden keine speziellen Organe zur Ausscheidung von Wasser besitzen, kann man davon ausgehen, dass sie überschüssiges Wasser auf die umgekehrte Weise über den ausgestülpten Enddarm ausscheiden. Und deswegen häufen sich die Beobachtungen in letzter Zeit, seit die Verwendung von den überflüssigen Trinkschalen zugenommen hat.

    Wenn also ein
  • Neu

    Hallo Zusammen,

    ich habe heute per Zufall unter einer Kokosnuss geschaut, da ich diese austauschen wollte. Dabei habe ich leider einen toten Spiropoeus fischeri gefunden. Es ist eines meiner Weibchen. Sie war nicht sehr alt und hat bisher auch keine Anzeichen gemacht. Verwunderlich war auch wie sie da lag. Es sah eher danach aus als ob sie sich putzen würde. Ziemlich eingerollt und die beinschen nicht am Körper sondern weit auseinander. Beim rausnehmen ist mir auserdem noch auf gefallen das sie nicht steif war. Sie hat auch schon angefangen zu riechen. Beim herumdrehen sah ich das einige Beine sowie die Fühlerspitze und ein ganzes Auge gelbbraun waren.

    Ist das einfach abgestorben oder anzeichen einer Krankheit? Ich habe bisher noch keinen toten Tausi bei mir geshen der so aussah. Ich hoffe den anderen geht es gut habe nur ein Männchen sehen können das herumlief. :/

    Diese seite lag oben und sieht noch normal aus.


    Diese Seite lag unten auf dem Boden und man erkennt sofort den…
  • Neu

    Hallo ihr Tausendfüsslerfreunde

    Ich werde in einer Woche nach Thailand reisen, besser gesagt nach koh samui (eine Insel die zu Thailand gehört.) So allerdings hätte ich große Freude Saftkugler von dort mitzunehmen, (falls ich welche finde). Bandfüssler nehme ich bewusst keine mit da die sich ja selbst beim Transport vergiften würden. Ich möchte auf keinen Fall eine Art mitnehmen die sehr schwer zu halten ist. Allerdings würde ich gerne rhopalomeris mitnehmen. Bei diesen Tieren kann ich mir sicher sein das sie relativ gut haltbar sind, von den Forum beiträgen aus gesehen. Allerdings habe ich noch gesehen das es in Thailand Kugler gibt wie zum beispiel Hyleoglomeris oder zephronius.

    Meine Fragen sind nun hat jemand schonmal diese anderen Kugler gehalten? Wenn die schwer in der Haltung sind nehme ich (nur) rhopalomeris mit. Laut Pitmans Beitrag über die Glomeris von Thailand erscheint die Haltung dieser Tiere mittelschwer. Was denkt ihr überhaupt über meine Idee?

    Halten würde ich die…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Benutzer-Avatarbild

Marigold's Füßer

Marigold - - Fotogalerien
393
Benutzer-Avatarbild

Centrobolus59

Benutzer-Avatarbild

Aurora's Krabbelbox

Aurora - - Fotogalerien
17
Benutzer-Avatarbild

Aurora

Benutzer-Avatarbild

Reise nach Thailand

appronny - - Allgemeines
4
Benutzer-Avatarbild

appronny

Benutzer-Avatarbild

Spiropoeus fischeri - abgestorben oder Krankheit?

-Marvi- - - Terrarium & Haltung
19
Benutzer-Avatarbild

-Marvi-

Benutzer-Avatarbild

Mein kleiner Privatzoo :)

SkorpionTH1994 - - Off-Topic
35
Benutzer-Avatarbild

SkorpionTH1994

Letzte Aktivitäten