Posts by Christian

    Hallo Lilly,


    mach dir ma keine Sorgen um deine Tausis! Asseln sind gut, viele Asseln sind noch besser. Die Reinigen ja schließlich dein Terrarium. Um die Regenwürmer brauchst du dr auch keine Sorgen machen, denn schädlich sind die auf keinen Fall. Das einzige "Negative" ist dass die Regenwürmer das Substrat fressen und du ggf. häufiger wechseln musst. Zwei mal im Jahr wechseln ist aber durchaus schon häufig, aber mit sicherheit keine Arbeit!


    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Epi-NAchwuchs!


    Lg Christian

    Hallo zusammen,


    ich hab da mal ne Schnecken Frage und da sich hier ja eh das halbe Schnecken-Forum tummelt...


    Knabbern die Schnecken aktiv an der Sepia (Kalk) Schale rum? Wenn ja, kann man dass sehen, z.B. Zahnabdrücke an der Schale????


    Ich stelle mir diese Frage da ich mir Gedanken über die Kalkzufuhr von Schnecken mache.
    Falls jemand Erfahrung mit Wasserschnecken hat und mir sagen kann wie sie im Wasser an den Kalk (außer durch Assimilation aus dem Wasser?) kommen, wäre ich auch sehr Dankbar.


    Ich bin gespannt auf eure Antworten

    Herzlichen Glückwünsch Bärbel :thumbsup:


    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg mit der Aufzucht, hoffentlich kommen viele durch. Du machst das aber schon, da bin ich mir sicher. Ist ja schließlich nicht das erste mal das du Mama geworden bist ;) .


    (Was mit meinem Nachwuchs passiert ist dürfte ja bekannt sein)


    Mach doch mal n paar Fotos wenn du magst


    Viele Grüße Christian

    Hallo Alli,


    Leg dich doch mal Nachts auf die Lauer, da wirste bestimme mehr Glück haben!


    Ich hab seid Freitag auch n paar kleinere Füßer die ich bis jetzt auch immer nur Nachts gesehen hab (und wenn dass Licht angeht dann sind sie auch schnell wieder verschwunden :rolleyes: . Am besten mal Abneds mit ner kleinen Taschenlampe reinleuchten. Bloss nicht ausbuddeln um nachzuschauen ob sie noch leben, dass weißte aber bestimmt selbst, ich wollts nur mal sagen.)


    Kann mich der Meinung der anderen nur anschließen, wenn sie größer sind dann kriegt man sie auch öfters zu sehen. (Meine großen Gigas Damen hab ich seid nem jahr und haben sich bis jetzt nur einmal zum Eierlegen vergraben.)


    Edit: ach ja, wenn die Scheiben deines Terrariums beschlagen sind dann sprühst du zu viel oder die Belüftung ist nich ausreichend ;)


    Viele Grüße Christian

    Hallo zusammen,


    es läuft halt leider nich immer so wie man es sich vorstellt liebe Sarah.
    Bei mir kam leider was dazwischen so dass ich erst um kurz nach zwei da sein konnte.
    Am 28.12 is ja wieder Börse in Köln ;).


    Auf der Börse gab es allerhand interessante Tiere zu bestaunen. Unteranderem Scolopender und schwarze Witwen in Heimchendosen, Hautnah und frei zugänglich für jeden Börsen-Besucher :smash: .


    Natürlich gab es auch ein paar stände mit Füßern. Die Tiere machten allesamt einen schlechten Eindruck in ihren viel zu kleinen Heimchendosen mit viel zu wenig Substrat. Anders als beim Stand vom Saar-runner: Ausreichend Substrat, genug zu Fressen und die Tiere in einem hervorragenden Zustand. Da sieht man mal wer sich für seine Tiere interssiert und wer nur n schnelllen Euro machen möchte.


    Nichts desto trotz war es sehr interssant mal eine größere Börse zu besuchen. Kann ich nur empfehlen.


    Noch mal ein dickes Dankeschön Michael für die tollen Tiere, auch wenn sie sich in ihrem neuen Heim direkt versteckt haben. Bis auf die Telos, die huschen Nachts wie wild durch Terra =D.

    Sie sind alle tot! ;(


    Als ich die Tage mal etwas genauer, bzw besser gesagt ganz genau mit einer Lupe ein matschiges Füßerei angeguckt habe, saßen da lauter kleine weiße Milben drauf.


    Zuerst hatte ich überlegt dass das Ei aus irgendwelchen Gründen eh hinüber wäre und die Milben, quasi als Müllmänner, nur ihrem Trieb nach gehen und den matschigen Rest fressen.
    Vorhin habe ich leider feststellen müssen das 95% der Eier von den Milben befallen waren. Nix von wegen Müllmänner oder so, die haben aktiv jagt auf die Eier gemacht. Selbst die Oothek stellt für die Mistviecher kein Hinderniss dar. Hab ein paar Ootheken geöffnet und nur leere weißlich-gelbe Eihüllen gefunden :cursing: . Unglaublich dass die selbst durch die rel. dichte Oothek kommen...


    Bei genauerer Betrachtung des Terrariums habe ich dann feststellen müssen das es schon fast von den ganzen Milben überquillt. Durch die Glasscheibe konnte man deutlich kleine weiße "Nester"/Trauben sehen. Sie sind mir zuerst nicht aufgefallen denn 1. habe ich sie für Sandkörner gehalten und 2. sieht man ohne Lupe gar nichts, denn wirklich bewegen tun sie sich auch nicht.


    Zu meinem Glück (im großen Unglück) haben die Milben die Babyfüßer, welche schon Beinpaare hatten, verschont. Aber nach wie vor ist der Großteil hinüber!


    Ich habe jetzt einen Kompletten Substratwechsel vorgenommen und das alte Substrat in Plastiktüten auf dem Balkon gelagert, in der Hoffnung das sich der eine oder andere Füßer gegen die kleien Teufel durchsetzt und ich ihn dann (wenn ich ihn nicht übersehen sollte) zu den Elterntieren setzten kann. Hoffentlich kann ich auf diese Weise noch ein paar retten.

    Hmmm, was steht denn auf der Packung? Ist der Mulch von Nadelbäumen oder Laubbäumen? Falls er von Nadelbäumen stammt, dann würde ich ihn rausnehmen bzw eher nochmal Substrat wechseln.


    Die einzelnen Stückchen per Hand raus sammeln wird ja doch bestimmt super aufwendig.

    Hallo Bettina,


    Herzlich wilkommen bei uns Füßerfreunden :) .


    Quote


    ich sehe sie auch nie außer wenn ich nach ihnen suche (das mache ich


    1mal die Woche um zu schauen ob sie noch leben), sie sind nur eingegraben.

    Also die Füßer sind in der Größe eh meistens im Substrat zu finden. Sie Häuten sich dort um zu wachsen, deßwegen ist es sehr unratsam wenn du sie ausbuddelst um zu gucken ob sie noch leben. Damit schadest du ihnen nur, denn während der Häutung ist ihr Panzer noch nicht hart und somit sehr empfindlich.


    Was meinst du denn mit "Rindenmulch fein" ? Wenn der Rindenmulch Nadelbaummaterial enthält würde ich ihn entfernen bzw. neues Substrat mischen. Nadelbaumhölzer enhalten für Füßer giftige Stoffe.


    Ansonsten scheinst du dich ja gut informiert zu haben :thumbup: . Man muss ja schließlich auch nicht alles glauben was einem irgendwelche "Möchtegern-Füßer-Halter erzählen" :rolleyes:


    Bezüglich Rasen im Terrarium habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, aber vll. hilft dir ja die Suchfunktion des Forums...



    Viele Grüße Christian

    Danke für deine Aufzucht-Tipps, ich werde sie mir zu Herzen nehmen!


    Fotos wird es bei Gelegenheit natürlich auch geben ;)
    Ich werds gleich ma mit der Hand cam versuchen (wird aber zu 90% in die Hose gehen)


    Lieben Gruß Christian