Posts by -Marvi-

    Hallo,


    ich selbst habe diesen Tipp von einer erfahrenen Halterin bekommen die schon ein paar Jahre Tausis hält. Ich wollte ihn nur weiterteilen. Deshalb schrieb ich auch "wahrschinlich", da es ja nicht unbedingt so sein muss. ;)
    Es ist aber gut zuhören das es, wie bei Julia, geht.
    Mann kann sich halt leider nicht immer auf eine Person verlassen.

    Hallo Shura,


    danke für den Tipp. Das Segmentstück war fest zudem hat es beim rausholen der Überreste dan auch gestunken. Ein Stück des hinteren Leibes mit den Analklappen war noch ganz. Hier waren auch noch die Beine dran. Schade das sie es nicht geschafft hat.

    Hallo appronny,


    meine Centrobolus spec "Mosambique" habe ich von einem Privatzüchter der eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen aufgegeben hat. Ich halte sie in einem 30x30x40 Terra mit Centrobolus splendidus zusammen. Das Terra habe ich auch extra gekauft (30 Euro bei Amazon ;) ), da ich auch ansonsten nur ein 100x50x50 Terra habe. In einem so großen Terra wirst du sie wahrscheinlich kaum sehen.
    Meine Sp.6 habe ich von einem Onlinehändler gekauft. Allerdings werden die auch gelegentlich auf größeren Terra-Börsen angeboten.


    Ich kan dir nur Lioness Rat ans Herz legen. Auf den Messen findest du immer jemand der Tausis verkauft und mit etwas glück auch noch andere Halter die dir noch Tipps geben und Züchter empfehlen können.

    Hallo alle Zusammen,


    ich habe in meinem Terrarium mit dem Spirostreptidae sp.6 und sp.8 etwas gefunden. An der Stelle haben sich zwei von den drei Spirostreptidae sp.6 gehäutet. Ich habe die traurige Vermutung das es sich um die letzten Überreste eines der Spirostreptidae sp.6 Weibchen handeln könnte. ;( Da von den drei Tieren zwei wieder da sind und eine noch fehlt.
    Täusche ich mich da vieleicht und es ist einfach um die alte Haut von einem Sp.6er der sie aus irrgendeinen Grund nicht gefressen hat? Gestank konnte ich jetzt nicht merken da. Kann aber auch daran liegen, das die Stelle unter einem Rindenstück ist die unter der Erde eingegraben war.


    Hier ein Foto. Ist mit dem Handy gemacht hoffe man kann es gut erkennen.

    Hallo Anton,


    dem Gigas Weibchen geht es gut. Sie hatte bisher auch keine weiteren Lähmungserscheinungen mehr. Es scheint wie bei Julia und Katsascha zu sein. Es war nur an diesem Tag so schlimm seither war nichts mehr.
    Kann unter Umständen sein, dass sie einen Aussetzer haben. Hatte schon an einen eingeklemmten Nerv gedacht oder so was ähnliches.

    Hallo Julia,


    danke für deine Antwort.
    Schön zu hören das es deinem Spec 8 auch wieder gut geht.
    Allerdings würde es mich interessieren wieso so etwas passiert?
    Liegt das eventuell am Stress oder Unwohlsein?
    Ich halte meine beiden Gigas seit Februar mit vier Spiropoeus fischeri zusammen.
    Ansonsten hat sich nichts geändert.

    Hallo Zusammen :) ,


    ich heiße Marvin, bin 23 Jahre alt und halte seit fast einem Jahr Tausendfüßer. Genauso lange bin ich auch hier schon Mitglied. War aber immer nur mitleser. ;) Das ist ein echt tolles Forum.
    Nun brauche ich eure Hilfe.



    Meine ersten beiden Tiere sind zwei adulte Archispirostreptus gigas Weibchen die ich von einem privaten Züchter bekommen habe. Eins der Weibchen hat mir Sorgen bereitet.
    Freitagabend vor einer Woche ist sie nach dem Sprühen wie immer herumgelaufen allerdings zog sie regelrecht den hinteren Teil ihres Körpers (ca. 8 cm) hinter sich her. Die Beine bewegten sich nicht. Beim klettern über einen Ast ist der hintere Teil auf die Seite gefallen und sie konnte ihn nicht mehr Aufrichten. Es sah so aus als würde sie sterben. Sie lag dan auch den ganzen Samstag in der Ecke und bewegte sich nicht. Dennoch reagierte sie aufs anpusten. Sie zuckte zusammen und zog den Kopf etwas enger ein. Einen Tag später am Sonntag war sich nicht mehr in der Ecke sondern am anderen Ende des Terrariums. Sie lag leicht eingerollt da. Ich habe schon gedacht jetzt ist sie gestorben. Beim Anfassen bewegte sie sich aber wieder. Also lies ich sie in Ruhe. Am Montagabend nach dem Sprühen lief sie wieder herum als sei nichts gewesen. Sie bewegte auch ihre hinteren Beine wieder. Auch in den letzten Tagen verhielt sie sich wieder "normal" so wie früher. Sie putzt sich, sie frisst, sie läuft herum, sie trinkt und sie liegt/schläft auch weider eng eingerollt. Allerdings finde ich das Sie etwas langsamer geworden ist. Das andere Weibchen ist ein tick schneller unterwegs. Kann aber auch sein das sie es ruhiger angeht.


    Habt ihr eine Ahnung was das war? ?(
    Hat jemand so was ähnliches schon erlebt?