Posts by -Marvi-

    Hallo Zusammen,


    ich habe den gestrigen Feiertag genutzt um ein Substrat wechesel bei den Spirostreptidae Sp.6 zu machen. Es war echt Zeit.
    Dabei habe ich natürlich den Nachwuchs gezählt. Im Substrat habe ich 132 Tiere gefunden. Zudem bin ich noch auf insgesamt sieben Gelege gestoßen 8o
    Da waren meine Aduldis ja mal richtig produktive.
    Interessant dabei war das alle Gelege in Grüppchen, lose im Substrat und unter der Wurzel, unter Ästen sowie unter Pflanzen abgelegt wurden. Von diesen sieben Gelege waren gerade zwei beim Schlüpfen.
    Beim einen sahen die Larven noch aus wie weiße Kugeln

    und beim anderen hat man schon kleine Beine und Antennen geshen.

    Hier noch ein Gelege

    Bei den größeren Jungtieren habe ich drei Stadien gesehen. Die kleinsten waren ca.0,4 cm, die mittleren 0,7 cm und die größten waren schon 1 cm.


    Während die Erwachsenen auf ihr Terrarium warten mussten haben sie die Zeit genutzt um sich nochmal zu Paaren ;)


    Leider habe ich auch ein kleines adultes Männschen das nicht mehr so gut aussieht. Es hat schon steife Körperstelle und eine Antenne fehlt ihm. Seine Beine wackeln die Ganze Zeit. Sie funktionieren alle noch. Die versteifung ist auch eher mittig und weiter vorne. Denke das er es nicht mehr lange machen wird. ;(


    Umsomehr hoffe ich das ich einige Jungtiere durchbekomme.

    Guten Abend Anton,


    wenn sie Eier gelegt hat dan wirst du es sehen kann aber, wie du schon geschrieben hast, sein das sie nur an dem Stück wfh gefressen hat.


    Ich kann dir von meinen Spiropoeus fischerie folgendes berichten.
    Die Eier werden lose in das Substrat gelegt. Bei mir hat das Weibchen ein Gelege zusammen auf einen Fleck ca. 2-5 cm in das Substrat gelegt.
    Die Eier erkennst du. Sie sind Weiß bis Creamfarben und circa 2-3mm groß.


    Hier ein Bild:


    Rot eingekreist die Eier. Man sieht aber auch das sie sich vom Substrat abheben.


    Keine Angst die Weibchen sterben nicht nach der Eiablage. Meines hat inzwischen schon zwei Gelege dieses Jahr vergraben und sie lebt noch. Wäre auch schade sie ist erst seit einen halben Jahr Adult ;)
    Leider sind bei mir nur 2 Jungtiere durchgekommen. Hatte ein Hundertfüßer Problem ;(
    Mit dem Umsetzten eines Geleges habe ich auch nur schlechte Erfahrung gemacht. Wenn du also eines haben solltest dan lass es in der/dem Quarantäne-Box/Terrarium. Halte die Temparatur und LF bis die kleinen schlüpfen. Erst dan würde ich sie in dein Terra zu den Erwachsenen setzten.

    Hallo ThomasW,


    danke für deine Antwort. Das die Adulten Tiere als an trockeneren Stellen sind, ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe an der Rückwand große Rindenstücke stehen zum klettern. Dahinter kommt kein Wasser und die Tiere liegen da oft herum. Die kleineren mögen es aber eher feuchter.


    Zudem kann ich sagen das meine kleinen das Zusatzfutter fressen. Wie oben auf dem einem Bild mit dem Champignon. Heute habe ich die Essensreste entfernt und unter der Zucchini fand ich neun der kleinen Racker. An der Zucchini habe ich dan auch nochmal sechs weitere Tiere finden können. Totholz mögen sie auch sehr gerne.


    Das langsame wachsen vermute ich auch so langsam. Seit dem ich die ersten Tiere entdeckt habe sind sie nicht mehr gewachsen, den alle sind noch gleich groß. Das sind jetzt auch schon gute 2 Wochen her. Außer die kleinen hätten sich alle aufeinmal gehäutet.

    Hallo Shura,


    danke nochmals für die Tiere. Es ist aufjeden Fall ein Weibchen das ich von dir bekommen habe.
    Ganz genau habe ich es nicht mitbekommen. Es gab aber zwei Tage an dem eines der Weibchen im Boden vergrochen war. Ich denke das sie da die Eier abgelegt hat. Von diesem Zeitpunk bis zur ersten Sichtung waren es ca. 3-4 Wochen.

    Hallo Ewald,


    schön das ich etwas Helfen konnte. :)


    Zum Glück hat mich meiner dan doch nicht so schlimm eingesaftet. Bei mir waren nur Daumen und Zeigefinger verfärbt. :D

    Hallo Zusammen,


    vor ein paar Tagen habe ich in meinem Spirostreptidae Sp.6 Terrarium Nachwuchs entdecken können. :D
    Die kleinen sind momentan 0,5 cm groß und noch ganz hell. Dennoch kann man sie tagsüber an der Oberfläche sehen. Sie sitzen oft an der großen Wurzel und knappern da rum. Ich habe letztens 14 Tiere zählen können.
    Zwischen den Jahren muss ich ein Substratwechsel machen. Dan werde ich mal genauer Zählen.


    Hier noch zwei Bilder die ich vorhin aufgenommen habe.


    Hier sieht man zwei der kleinen an der großen Wurzel


    und drei weitere am Champignon



    Hat von euch schonmal Nachwuch von Spirostreptidae Sp.6 gehabt? Wie ist die Ausfallrate und wachsen sie eher schnell oder langsam?

    Hallo Ewald,


    der Tausi erinnert mich an Spirostreptidae Sp.8. Meine haben aber zwischen den Segmenten keinen Orangenen Farbstreifen.
    Allerdings sind die geringelten Beine sowie die Furchen an der Seite gleich. Die größe passt auch zu meinen. Ich hatte auch ein kleineres Männchen das ziemlich gesaftet hat. Auf den Bildern sind jetzt die "helleren" Tiere zu sehen. Ich hatte mal 4 Stück die eher Olive Grün bis Braun-Grün waren und sie waren kleiner als meine jetzigen (ca. 16 cm).




    Vieleicht gibt es auch hier verschiedene Farbschläge.

    Hallo manituuu,


    ich selbst halte nicht die Art, denke aber das deine parameter passen.

    Da die Tiere noch juvenile sind ist es gut möglich das sie sich gerade Häuten. Generell sind jungtiere lieber im Substrat unterwegs als an der Oberfläche. Zudem sind die meisten Arten im Winter weniger Aktive als im Sommer. Bei meinen Spiropoeus fischeri sehe ich auch seit einem Monat nur noch 2 von 4 Tieren.


    Wenn du das Substrat so angemischt hast wie es hier in den Foren oft beschrieben wurde oder auch in Shuras Buch, brauchst du dir keine gedanken zu machen. Hast duauch Kalk in das Substrat gemichst?


    Mach dir keine Sorge die werden bestimmt wieder auftauchen. :)

    Hallo Sabine,


    vielen Danke für deine Antwort.
    Ich hätte sie auch jetzt nicht mehr verschickt. Ich wollte mich nur schon mal infomieren wenn ich sie nächstes Jahr verschicke ob die größe passt. Ich möchte ja nicht das den Kleinen was passiert weil sie noch zu klein sind.


    Platz haben sie noch mehr als genug im Terra ;)

    Hallo Zusammen,


    ich habe eine allgemeine Frage an euch. Leider habe ich in der Suche nichts passendes dazu gefunden.

    Meine Centrobolus splendidus haben sich sehr gut vehrmehrt und die kleinen wachsen hervorragend. :D


    Nun zu meiner Frage. Ab welchen Alter bzw. Größe verkauft ihr die Kleinen?
    Ich würde sie verkaufen sobald sie Farbe haben also nicht mehr weiß oder blass sind und etwas größer sind. Meine sind jetzt 3-4 cm groß. Wäre dieser Ansatz in ordnung?


    Was sind so eure Erfahrung? Würde mich interessieren. :)

    Hallo Zusammen,


    hier ein Centrobolus Sp. Mosambik beim erkunden der Umgebung.



    Das kleine Spirostreptidae Sp.6 Weibchen beim putzen.



    Diesmal ein Spirostreptidae Sp.6 Männchen beim Sport.



    Zwei Spiropoeus fischeri beim futtern.



    Und zum Schluss ein Spiropoeus fischeri beim klettern.


    Hallo CCat,


    ich denke du kannst jeden Sand nehmen der frei von Zusatzstoffen, wie Duftmittel oder ein Mittel das Hund und Katz vernhält (korregiert mich wenn ich hier Falsch liege).


    Ich persönlch habe auch schon Vogelsand mit Muschelgrip, Kalk und Anis zum auflockern verwendet. Meinen Tiere hat es damal nicht geschadet. Mittlerweile nehme ich einfachen Spielsand ohne Zusatzstoffe. Das klappt wunderbar und es ist auch mehr drin als in einem Vogelsand-Sack.


    Ob das Anis und/oder Anis-Öl letztendlich schädlich ist weiß ich nicht. Vieleicht kann dir hier noch ein anderes Foren-Mitglied behilflich sein.