Posts by -Marvi-

    Hallo Zusammen,


    tut mir Leid Julia das deine kleinen es nicht überlebt haben. Ich kenne das. Das gleiche hatte ich mit meinem A.Gigas Nachwuchs.


    Ich halte meinen Nachwuchs von Centrobolus splendidius mit den Elterntieren zusammen. Meine haben es nicht ganz so warm wie bei Tobi. Ich halte sie bei 22 - 24 Gard. Dafür haben meine eine dauerhaft hohe Luftfeuchte von 90%.
    Ich kann bisher nur drei tote Babys beklagen von insgesamt 170 Tieren (Stand der Zählung 22.10.17) :)


    Hier noch ein Bild

    Hallo San,


    willkommen im Forum. Ich weiß nicht ob ich dir weiter helfen kann. Das sind die Infos die ich zur Haltung kenne.


    Soweit ich weiß kann man Erde als Substrat nehmen. Würde aber hier keine Blumenerde nehmen sondern auf Walderde ausweichen. Trockene Äste zum klettern könnte man reinlegen da aber die Tiere am Futter rumklettern könnte man die auch draußen lassen. Ich würde große Zweige von Brombeersträucher nehmen und diese rein stellen. Einpflanzen würde ich nichts. Die Tiere würden es kahlfressen. Dan hätte man immer so ein Blattloses gestrüb drin. Das würde mir nicht gefallen ;) . Moos kann man so weit ich weiß reinlegen. Das Terra soll gut gelüftet sein und täglich ein bissel sprühen. Mit dem Licht kommt es auf die zu haltende Art drauf an. Manche brauchen es bestimmt wärmer andere kühler. Aber gegen eine Ledlampe sollte nix dagegen sprechen. Welche Arten wie gut zu halten ist kann ich nicht sagen. So weit ich weiß sollen die Wandelndenblätter einfach zu halten sein.


    Ich kenne mich nicht gut mit den Tieren und der Haltung aus.
    Das sind alles Sachen die ich mal gehört habe.


    Vieleicht kennt sich hier noch jemand besser aus ich kann es aber nicht versprechen da dieses Forum sich huptsächlich mit Diplopoden verfasst.

    Hallo Zusammen,


    wie schon oben geschrieben wurde kannst du den Pilz im Terrarium lassen. Bei meinen Cenrobolus splendidius und Mosambik wachsen auch immer wieder Pilze. Sogar Zwei unterschiedliche Arten. Der Pilz der aus dem Boden wächst fressen sie nicht. Der sieht deinem ähnlich. Ist ein kleiner weißer Pilz mit einem durchmesser von ca. 5 cm. Die Ränder gehen ins braune. Der andere Pilz wächst an einem alten Weißfaulen Wurzel. Das sind kleine hellbarune Pilze mit einem durchmesser von ca. 1,5 cm. Diese fressen sie sehr gerne.
    Ich würde ihn drinnen lassen und abwarten ob er gefressen wird. Wenn nicht kannst du ihn rausmachen falls er dich stören sollte.


    Wegen dem Versand würde ich auch noch abwarten bis es längere wärme Periode gibt. Ich lasse mir die Tiere nur zusicken wenn wir auch Nachts über zweistellige Grad Zahlen haben. Man sollte auch an das Tier denken. Es wäre ja schade wenn die Teire tod ankommen oder sie später an den folgen sterben würden.

    Hallo Sol,


    Ich hatte jetzt direkt unten dem Pilz die Haferflocken mit vieleicht 1-2 cm platziert. (Ich hatte gehofft das er sie in die Schale mit den Haferflocken setzt und ich ihn somit leicht beseitigen kann). Leider hat er sich nicht bewegt.


    Der Lebenszyklus ist sehr kurz. Gerademal an die 2 Tage. Über Nacht wächst der Pilz und ist anfangs weißlich und hat eine flauschig ausehende Oberfläche (Bild vom 8 Januar). Nach einem halben Tag ist die Oberfläche dan glatt geworden (Bild vom ersten Post). Nach wiederum einen halben Tag wird der Pilz dunkelbraun bis schwarz (siehe Bild oben) und platzt letzendlich auf. Die Sporen (das Kako ähnlich Pulver) landet auf dem Boden. Es ist so leicht das es beim Sprühen wegfliegt.
    Bisher ist aber nichts neues gewachsen.
    Die Tiere gehen auch nicht an den Pilz dran.


    Ich frage mich wie ich mir den eingeschleppt habe. Die Wurzel habe ich jetzt schon seit einem Jahr in meinem Terra und es ist bis jetzt noch nie soetwas gewachsen.

    Hallo


    hier mal kleines mini Update.
    Ich habe etwas vom alten Substrat benötigt und dabei noch 6 weitere kleine Tausis mit einer größe von ca. 0,5cm gefunden und 8 frisch geschlüpfte Larven. Ich hatte 4 Stunden lang das Substrat durchsucht gehabt beim Substrat wechsel und doch noch welche übersehen. Somit steigt die Zahl der Jungtiere jetzt auf 146.


    Vor zwei Tagen habe ich, seit den Substrat wechsel zwei der kleinen Tausis unter einem Moosstück an der Scheibe gesehen. Sie haben an einem weiß faulem Holzstück gefressen. Die beiden waren ca. 1 cm lang.


    Die adulten Tiere Paaren sich sehr oft. Eines der Weibchen war fast 2 Tage lang nur mit der vorderen Hälfte eingegraben. Das vor der beliebten großen Wurzel. Davor hat sie viele Löcher gegraben. Ich gehe stark davon aus das sie weitere Eier abgelegt hat.


    Hier noch ein Foto von einer Paarung. Hier zu habe ich noch eine frage. Das weißliche in der Coxalblase (rot umringelt), ist das ein Spermapaket?

    Hallo Karola,


    das habe ich auch immer gelesen und hoffe es natürlich nicht das es Malaria ist. Die soll es aber auch laut Wiki nur in den Tropen geben. Bei uns wäre es zu kalt.
    Tatsächlich wird auch eine Kolonie von Einzellern Plasmodium genannt. Deshalb soll ich das mit den Haferflocken ausprobieren. Die angze Kolonie würde dan in Richtung Haferflocken wandern.

    Hallo Anton,


    leider kann ich dir auch nicht sagen was deine Tausis da hatten.


    Den Cordyceps Pilz würde ich persönlich nicht als Ursache sehen. Ich hatte mich mal vor ein paar Jahren aus Interesse in das Thema eingelsen. So weit ich weiß gibt es noch keinen bekannten Pilz der Tausendfüßer befällt. Zudem gibt es immer Fruchtkörper die aus dem Wirt herauswachsen. Nur so können die Sporen freigesetzt werden um neue Tiere zu infizieren. Also müssten, wen alle deine Tiere sich gleich zeitig infiziert haben, sie auch zur gleichen Zeit gestorben sein. Sie können sich nicht gegenseitig infiziert haben, da du kein Tier mit einen Fruchtkörper gefunden hast.
    Das ist der Stand den ich noch habe. Ist mittlerweile aber auch schon ca. 4 Jahre alt. Vieleicht hilft es weiter.


    Ob du deine Tierchen angesteckt hast glaube ich auch eher weniger. Vieleicht kann dir aber hierzu ein anderes Forenmitglied mehr dazu sagen.
    Ich hoffe das du jetzt mehr Glück hast und die restlichen Tiere keine Anzeichen bekommen.


    Sind das WF oder NZ?

    Hallo Basti,


    meine Nachwuchs der Spirostrepitdae Sp.6 sind leider noch weiß. Allerdings ist der Strich auf dem Rücken genau so. Der verläuft gerade am Rücken entlang. Bei den Splendidus sieht man am Strich immer wie so kleine Dreiecke, die haben die Sp.6 nicht. Zudem ist der vordere Teil bis zum Collum dunkler wie der Rest vom Körper. Der Splendidus Nachwuchs wird auch nicht braun sondern erst rosa und dan rot. Da du nur noch die Ruper Vulpinus und die Sp.12 drin hast, gehe ich stark davon aus das es tatsächlich Nachwuch von deinen Sp.6 sind.
    Glückwunsch :D


    Wie groß sind den die kleinen?

    Oh das wusste ich nicht. Da er an der Seite hängt wären die Haferfloken runtergefallen. Ja er wurde schon über die Nacht schwarz.
    Beim Rausholen ist mir aufgefallen das es ganz weich ist und in alle Einzelteile zerfällt. Da war wie ein Kakau ähnliches Pulver drin.
    Mal abwarten vieleicht kommt nochmal einer. Mir ist eine menge von dem Pulver auf den Boden gefallen.

    Hallo miteinander,


    Frohes neues noch :)


    Ich habe gestern an der großen Wurzel im Spirostreptidae Sp.6 Terra einen weißen großen Klumpen gefunden. Dieser war einen Tag davor noch nicht da. Ist das ein Baumpilz? Baumpilze sind nicht schädlich für Tausendfüßer oder gibt es Arten die es sind?


    Hier noch zwei Bilder.

    Hey,


    also ich habe das Ost/Gemüse direkt auf dem Boden liegen. Das trocken Futter (Haferflocken, Cornflakes, Katzentrockenfutter, Fischflocken, usw...) habe ich in kleinen Blumenunterteller aus Plastik. Die gibt es schon für ein paar Cent im Baumarkt, wenn man sie nicht zu Hause hat ;)


    Kannst aber auch gerne den Keramiknapf nehmen. Du solltest nur drauf achten das er nicht zu tief ist. Die Tausis sollen an das Futter dran kommen können sowie aus dem Napf wieder heraus klettern können.

    Hallo Anton,


    kein Thema. Dafür haben wir ja dieses super Forum hier. ;)
    Ich hoffe das es auch mal bei dir mit dem Nachwuchs klappt und das es bei dir erfolgreicher wird wie bei mir.


    Ich wünsche dir und deinen Tausis auch einen guten Rutsch ins neue Jahr.