Posts by cleo

    Kugelroller...diesen Begriff hör ich zum ersten Mal, wieder was dazu gelernt ;-) Danke für Eure Antworten, und...schön Dich mal wieder zu lesen, Sol :-)

    Ich kenne "adult" nur als Synonym für ERwachsen (also geschlechtsreif), nicht für AUSgewachsen, die Geschlechtsreife tritt ja durchaus vor dem Ausgewachsen-Sein ein.
    Nein, Paarungen hab ich noch nicht beobachtet, in diesem Fall hätte sich die Nachfrage ja auch erübrigt. Ich wundere mich halt nur über die unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Füßer, da die Elterntiere schon so lange tot sind. Aber wahrscheinlich sind's dann wohl doch alles Geschwister.

    Meine Frage ist ja nicht, ob sie ausgewachsen sind (ausgewachsene Tiere hatte ich ja selbst ,sprich die Elterntiere), sondern ob sie schon adult sein könnten.

    Schade...meinen Beitrag haben offensichtlich mehrere User gelesen, und es waren heute auch so einige langjährige, sprich erfahrene, User hier online, aber leider kommt keine Antwort.
    Ich bin hier nicht die Einzige, die immer wieder die Erfahrung machen muss, dass man keine Antworten erhält, es sei denn, Solaris ist online. Vielleicht kann mir jemand wenigstens einen Tipp geben, wo man meine Frage, ob meine dollfusis schon adult sind, beantworten kann. Meine Frage ist anscheinend zu banal für dieses Forum.

    Danke für Deine schnelle Antwort! Ist es aus Deiner Sicht unbedingt erforderlich die Nachzuchten zu separieren? Ich wollte sie eigentlich im Elternbecken lassen (mittlerweile leider nur noch 1 adulter dollfusi, ein paar adulte Spiro spec.1 und deren mannigfacher Nachwuchs). Mein Gedanke war, dass die Bedingungen in dem Becken ja recht gut sein müssen, wenn sie dort geschlüpft und bisher gut gewachsen sind. Im Auge kann ich sie recht behalten, da ich nur ein bißchen Substrat zu Seite schieben muss um sie zu sehen. Was meinst Du?

    Guten Abend,
    die kleinen dollfusis machen sich bisher sehr gut, sie wachsen und gedeihen. Ich hab nu hier im Forum gelesen, dass diese Art etwas heikel in der Aufzucht ist, und es nicht einfach ist die Kleinen groß zu kriegen. Gibt es ein Alter/eine Größe der Nachzuchten, wo man sagen könnte, dass sie sozusagen "über den Berg" sind?

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum reichen Kindersegen :) Aber wegen der splendidus muss ich mal ganz doof nachfragen (vielleicht hab ich da auch in Füßer-Biologie nicht richtig aufgepaßt): wenn Du nur ein einzelnes C. splendidus-Mädel hast, wie kann es dann zu Nachwuchs kommen? Oder war das Mädel mal mit einem Kerl zusammen und kann Sperma speichern?

    Hach, ist meine Galerie alt....aber ich hab sie wieder gefunden ;) Nach einer mehrjährigen Füßerpause hab ich im März wieder angefangen, nun halte ich 4 Spiro. spec. 1 zusammen mit einem Pärchen Tonkinbolus dollfusi in einem Becken. Außerdem hab ich wieder meine Lieblinge, Centrobolus splendidus, auch sie haben mich schon mit Nachwuchs beglückt *freu*!!

    In nur wenigen Tagen sind die Kleinen schon gut gewachsen, fressen mit Vorliebe Süßkartoffel, die Scheiben stecke ich halb in die Erde. So können die Großen oberirdisch an der Süßkartoffel nagen, und die Kleinen von unten. Die Kleinen halten sich aber jetzt schon dicht unter der Oberfläche des Substrats auf, nicht mehr so tief unten. Und der Grau-Ton ist auch schon dunkler geworden.

    Danke, dann freu ich mich jetzt ganz offiziell :) Ich hab nur 1 Paar von den dollfusis, und die die paaren sich wirklich häufig, ich hab sie seit März. Ich hab die Kleinen jetzt mal separiert von den Großen, sie wohnen in einer Heimchendose mit Substrat aus dem Elternbecken. Ich werde berichten über Aufzucht und Hege ;)

    Sie sind ca. 1 cm lang. Ich hatte früher schon einmal spec. 1-Nachwuchs, da erinnere ich auch die "Ringelsocken". Das ist aber schon länger her, und bevor ich mich zu schnell über dollfusi-Nachwuchs freue dachte, ich frag hier lieber mal nach ;)

    Hallo,
    ich halte Spiro spec. 1 und Tonkinbolus dollfusi in einem Becken und hab gerade Babys gefunden. Ich entschuldige jetzt schon die vielleicht mangelnde Qualität der Fotos, mit meiner ollen Kamera hab ich leider keine besseren hinbekommen, vielleicht könnt Ihr ja trotzdem erkennen, um welche Art es sich bei den Kleinen handeln mag. Der vordere Teil der Kleinen ist bei allen hell, dann geht's grau weiter.

    Hallo,


    wer möchte ganz gemütlich mit dem Reisebus am 13.3. von Hamburg aus zur Terraristika in Hamm fahren? Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt beträgt 26 Euro. Wir treffen uns um 5 Uhr morgens in Harburg am Bahnhof und sind gegen 19.30 wieder zurück. Verpflegung gibt's zu günstigen Preisen an Bord. Der Fahrpreis ist im voraus zu entrichten. Anmeldungen nehm ich auch gern per Telefon entgegen (01794622522).