Beiträge von Biene

    Ich bin im letzten Jahr in die Raiffeisen bei mir in der Nähe gefahren und habe mich zu ungedüngter Anzuchterde durchgefragt. Mit dieser habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht - alle Füßer haben sie sehr gut vertragen. Gemischt mit den üblichen Zutaten (Holz, Laub, etwas Sand und Eierschalen) ergibt das ein sehr gutes Substrat. Aber da hat ja bekanntermaßen jeder ein eigenes Rezept. An gedüngte Erde würde ich mich tatsächlich auch nicht ran trauen.

    Hallo Jenny,


    zur Bekämpfung im Terra könnte es natürlich auch helfen, ein bis zwei Netzspinnen einzuquartieren, die einen Teil der umherrschwirrenden Terrortruppe wegfangen. Für Schnecken dürfte das kein Problem darstellen, oder? Meinen Tausis jedenfalls ist das herzlich egal.

    Da Trauermücken in der Erde Eier legen hilft bei Befall in den Blumentöpfen umtopfen, am besten in Seramis. Oder über die Blumenerde eine dickere Schicht Sand (2-3 cm)- da kommen die geschlüpften Fliegen nicht durch und das Eier legen klappt auch nicht. Ich habe jedenfalls vor einiger Zeit mitTrauermücken in den Blumen kämpfen müssen und nach mehreren Wochen erfolgloser Staubsauger- und Gelbtafel-Therapie blieb nur das Umtopfen. Gelbtafeln helfen also nur bis zu einer gewissen Befallsstärke.

    Also ich heize meine Tausi-Terras nicht zusätzlich. Im Winter ist es also etwas kühler, im Sommer etwas wärmer. Zurzeit wird es nachts in meinem Zimmer auch mal 17 Grad und ich konnte auch in den letzten Jahren keine negativen Auswirkungen auf die Tausis beobachten. Einige Arten ziehen sich dann während der Wintermonate ins Substrat zurück, im Frühjahr kommen sie dann schon wieder raus.

    Hallo,


    Sand hat außerdem die positive Eigenschaft, dass das Substrat lockerer bleibt. Die Menge kann man also auch ein bisschen danach ausrichten, wie locker der BOden ist, den man verwendet.


    LG,


    Sabine

    Außerdem werden Fruchtfliegen "magisch" von matschigem Obst und Essig angezogen - Trauermücken interessieren sich dafür so überhaupt nicht. Also einfach mal probeweise eine Essigfalle oder Obst aufstellen und beobachten.

    Hallo!


    Die Frage ist: handelt es sich um Trauermücken oder Obstfliegen. Bei Obstfliegen hilft es tatsächlich, alles vergammelte Obst und Gemüse zu entfernen und einige Tage auf Frischfutter zu verzichten. Trauermücken wirst du damit aber nicht los. Letztere hast du dir wahrscheinlich mit dem Holz eingeschleppt und die wirst du nur los, indem du sie entweder absaugst, oder du Gelbtafel aufhängst. Wie aber bereits gesagt: Vorsicht! Tausis, die an denen hängen bleiben, bekommst du da nicht wieder los. Also Gelbtafeln lieber außerhalb des Terras aufhängen und die lästigen Mücken vorsichtig absaugen. Das musst du sicher ein paar Mal wiederholen, aber nach zwei oder drei Wochen hast du hoffentlich deine Ruhe.

    Ich hebe den Boden meistens länger auf - ich hab immer Angst, diese winzigen Baby-Tausis zu übersehen und nach zwei Monaten sind die ja nun wirklich nicht groß. Ich bunker die Erde meistens sechs Monate, muss aber zugeben, dass ich auch den Luxus habe, viel Platz dafür zu haben.

    Hallo spooky,


    in der Reptilia oder in der Terraria war mal ein Beitrag über Pseudoskorpione. Ich schau mal, ob ich den noch finde. Da steht sicherlich mehr über das Fressverhalten dieser Winzlinge.


    LG,


    Biene