Posts by Tarasia

    Guten Abend ihr Lieben,

    Ich hab heute etwas ungewöhnliches beobachtet :/

    In meinem Moosrindentunnel tummeln schc gelegentlich ein paar C. Splendidus oder ab und zu ein Tonkinbolus caudulanus. Als ich vor etwa 10min einen Blick hineingeworfen habe, haben sich relativ nah an der Scheibe eine C. Splendidus und ein Tonkinbolus caudulanus ineinander verdreht und hin und her gewendet, als ob sie miteinander kämpfen würden! =O

    Genauer gesagt waren die Köpfe so ineinander gehakt und etwa die 5 folgenden cm.

    Jetzt haben sie sich wieder getrennt und gehen beide ihrer Wege. Wie lange das davor ging, kann ich nicht genau sagen..

    Vielleicht hat ja einer nhe Idee :)

    Liebe Grüße

    Hallöchen,

    nach den Hinweisen vom letzten Mal habe ich das Terrarium noch um ein paar Äste aufgestockt. Meine Mama musste da mal als Lichtspiegelungsverhinderung eintreten :*

    Jedenfalls sind letzte Woche die Tonkinbolus caudulanus angekommen. Eigentlich hatte ich 3 Stück a 5-6cm groß bestellt und ein Tier a 3-4cm groß. Bei Akunft des Pakets stand dann bei jedem noch "+1" drauf, falls vielleicht einer unterwegs stirbt oder weiß der Geier weshalb. Also hätte ich theroretisch 4 5-6cm große und 2 3-4cm große auspacken dürfen. Im Endeffekt ausgepackt habe ich dann 5 Tiere 5-6cm groß und nochmal 5 Tiere 3-4cm groß. Ich muss sagen, beim auspacken fand ich sie schon ziemlich süß! :love:

    So weit so gut. Ich habe jetzt also seit einer Woche zusätzlich meiner 5 Centrobolus Splendidus diese 10 Exemplare.

    Anfangs ist einer der größeren Tonkinbolus caudulanus Abends und morgens ein bisschen in der Gegend umhergekrabbelt, von denen hab ich jetzt allerdings seit ein paar Tagen keinen einzigen mehr zu Gesicht bekommen. Auch meine Centrobolus Splendidus werden immer seltener gesehen. :( Während ich in den ersten ein bis zwei Wochen immer alle fleißig dabei beobachten konnte, wie Moos weggefressen wurde und auch mal Banane probiert wurde, sehe ich seit knapp 5 Tagen nur noch 2 manchmal 3 an ein und demselben Ast hoch und runter laufen. Zwischendurch habe ich es mit Blaubeere, Erdbeere und Weintraube versucht, was alles kein Stück ankam. Unter aktiv hab ich mir da irgendwie was anderes vorgestellt. :|

    In meinem Terrarium herschen durchgängig um die 21°C und eine Luftfeuchtigkeit von 70-80%. Auch den Boden halte ich feucht in dem ich ab und zu gieße.

    Mach ich mir zu große Sorgen oder stimmt irgendwas nicht?

    Anfangs hat sich auf dem Terrarienboden ein leichter weißer Flaum gebildet, warscheinlich von zuviel Wasserherumgesprühe. Ich habe dann die Erde einwenig gedreht und sprühe weniger, sondern versuche eher kleine Mengen zu gießen.

    Soo, das wars dann auch schön, ich freue mich auf eure Rückmeldung! :help:

    Vielen Dank :saint:

    Okay gut zu wissen, mal sehen..:huh:

    Skinny ist ein Mädchen, oder?

    Da werden sich die Jungs um die beiden Mädels kloppen. Die roten Männchen sind recht paarungsfreudig, da wirst Du noch so einiges zum Gucken haben.


    Behalte die Banane im Auge und mach sie raus, wenn erste Fruchtfliegen auftauchen.

    Tatsächlich hab ich keine Ahnung, welches Geschlecht ich wie oft habe. Hab einfach alle nach Figuren aus den Drei ??? CDs benannt :saint:


    Mach ich, danke. Gurke hatte ich auch schon versucht, kam aber leider überhaupt nicht an.. :|

    Einen wunderschönen guten Tag,

    Ich war in den letzten 2 Wochen fleißig im Wald und habe mein Terrarium fertig eingerichtet. 8)

    Zu meinem Bedauern hat dieses recht große Holzstück mit der Moosfrisur schnell angefangen zu schimmeln und ich musste es wegschmeißen :(. Der Rest hat gut funktioniert. Neben dem Farn in dern hinteren rechten Ecke (nephrolepis spec. Panama) und der Bromelie (catopsis moreniana), an der seitlichen Scheibe, hab ich mit vor einien Tagen noch eine Tillandsie in die oberen Äste geklemmt. Alle drei wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht angeknabbert und halten sich gut.

    Vor etwa einer Woche kamen dann meine 6 (statt der eigentlich 5 bestellten) C. Spendidus an. Justus, Peter, Bob, Mathilda, Titus und Skinny ;). Nach ein paar Tagen Einlebungszeit, in denen sie sich ungefähr gar nicht gezeigt haben, ging dann vor kurzem das langsame Erkundungskrabbeln durchs Terrarium los. Vorallem einer der Moosbedeckten Äste kommt sehr gut an und ist mittlerweile fast gänzlich vom Moos weggefressen.

    Heute gab es dann auch zum ersten Mal einbisschen Banane. Zwei der Bande haben sich langsam, wirklich sehr langsam (ungefähr einen mm pro Minute, man konnte richtig beim Nachdenken über dieses neue, komisch riechende Ding zusehen) rangetraut und am Ende scheint es ganz gut geschmeckt zu haben. :love:

    Da die 6 irgendwie in dem Terrarium (45x45x60) untergehen, haben wir 4 Exemplare der Art Spirobolus caudulanus bestellt. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, sollen auch die recht gerne klettern und ich denke, das ist bei dem Terrarium nicht ganz unwichtig.

    So weit so gut, denke ich.

    Ich halt euch auf dem Laufenden :soon:

    ja ich denke, ich werde dabei im brandenburgischen Wald fündig.. :)

    Ich wünsche einen wunderschönen Guten Abend, :sleeping:


    nachdem letzte Woche Freitag (18.04.) die Fernsehsendung "hunkatzemaus" einen Beitrag über Tausedfüßler gebracht habe, bin ich schwer begeistert von den kleinen Tieren!

    Ich informiere mich mittlerweile seit einigen Tagen über das Thema und fühle mich auch mittlerweile recht bereit und aufgeklärt.

    Zu meinem Glück hatte ein befreundeter Aquarien- und Terrarierbauer ein Terrarium über, welches er nicht los geworden ist und hat mir das dann direkt überlassen :love:. Das Terrarium hat die Maße 45x45x60. Weil das Terrarium ja recht hoch ist, halte ich eine Art die gerne klettert, für sinnvoll. Ich habe also fleißig das Forum durchstöbert und denke, dass wohl centrobolus splendidus gut geeignet wären. Nach meinen Informationen wird die Art um die 9cm groß, was allerdings auch meine Mindestgrößenschmerzgrenze wäre. Ich bin auch gerne für weitere Vorschläge offen, wenn jemand vielleicht noch eine Idee hätte. Nun aber zu meiner eigentlichen Frage:

    Ich habe jetzt oft gelesen, dass das Terrarium dreifach so lang und doppelt so breit sein sollte, wie der Tausenfüßler werden kann. Ich habe jetzt aber auch schön häufig Terrarien gesehen, die für mein Empfinden recht "voll" waren. Hat denn ein einzelner Füßler dann überhaupt noch genug Raum? Auch wenn die Tiere sozial und gesellig sind, würde ich ungern einen Tausenfüßlerhaufen oder Ähnliches haben, wen ich mal ein Stück Gurke ins Terrarium lege. Wären also 3-4 C. Splendidus ausreichend für mein oben genanntes Terrarium oder wäre das problematisch, im Sinne von überforderte Tiere, weil zu viel Raum und zu wenig Gesellschaft..? :/

    Ich bin jetzt schon sehr dankbar bei sinnvoller Rückmeldung und eine wunderschöne Zeit euch :headbang: