Posts by Mazikeen

    Ja, alle waren nach der Häutung ganz normal.

    Nachdem sie ihre Haut aufgegessen hatten, lagen sie noch etwa halben Tag/ Tag dort und dann waren sie weg / unterwegs.

    Mir sind bisher auch keinerlei Häutungsfehler aufgefallen.

    Die Häutung gestern kann tatsächlich mit dem Stress des Umzugs ins neue Terra zusammenhängen. Für die anderen fällt mir kein Grund ein.

    Aber wenn ihr sagt, dass das soweit passt dann bin ich beruhigt.

    Dann nutzen sie die Lotus eben zum essen, schlafen und zum Häuten, damit kann ich leben solange es den Tieren gut geht und sie das nicht machen müssen, weil ich in der Haltung Fehler mache.

    Danke Euch

    Hallo zusammen,

    ich halte die Art Centrobolus spec. Mosambik.

    Zuerst in einem 30x30x45 cm Becken,

    seit 2 Wochen sind sie in ein 60x40x40 Becken umgezogen.

    Haltungsparameter sind fast konstant 70-80 % LF und 22-24 Grad.

    Das Substrat habe ich gemischt wie im Forum beschrieben. Es hat vorne im Becken ca. 10 cm nach hinten 15 cm Höhe.

    Nun zu meinem Problem.

    Ich sehe immer wieder Tausendfüsser, die sich oberflächlich Häuten.

    Alle liegen dazu in einer getrockneten Lotusblüte eingeringelt.

    Auch jetzt gerade eben sehe ich wieder ein Tier, das sich dort häutet.

    Ich mache mir Sorgen, dass ich in der Haltung etwas falsch mache.

    Meine A. Gigas, Spirostretidea spec. 6 und Spirobolus Caudalanus habe ich noch nie bei einer oberflächlichen Häutung gesehen.

    Was könnte bei den Mozambiquaner falsch sein ?

    Hallo Zusammen

    wir haben eben beim Waldspaziergang auf dem Weg diesen schönen Kerl entdeckt.

    Mein erster einheimischer Tausendfüsser den ich je gesehen habe.

    Wusste gar nicht, dass es in Deutschland so hübsche Kerlchen gibt.

    Kann mir jemand sagen wie diese Art heißt ?

    Er war ca. 5 cm lang

    ich war letzten Dezember auch absolute Anfängerin.

    Da ich seit meinem ersten Kenia Urlaub absolut in die A. Gigas verliebt bin war klar dass ich die unbedingt halten möchte.

    weitere absolute Favoriten die mir gefallen kamen dann noch dazu.

    Wie Jessica schon sagte, gibt so viele "Anfangerarten" von klein bis gross

    Ich habe Archispirostreptus Gigas

    Centrobolus Spec. Mosambik

    Spirostreptidae spec. 6

    spirobolus Caudalanus

    und drei Arten Asseln

    welche Art / Arten möchtest du halten ?

    Hallo Isalein

    und herzlich willkommen.

    ich bin auch ein Neuling aus dem Raum München und finde das Forum hier genial.

    Sehr viele Informationen findest du über die Suchfunktion, damit kannst Du dich Stunden/ Tage aufhalten mit lesen.

    Für alles was Du nicht findest gibt es hier sehr nette Menschen, die Dir mit ihrer Erfahrung zur Seite stehen.

    Hallo

    ich denke man muss sich bewusst sein, das diese Tiere Dämmerungs und Nachtaktiv sind. Auch wenn man die eine oder andere Art öfters auchTagsüber zu Gesicht bekommt, so muss das kein dauerhafter Zustand sein. Mal sieht man sie mehr Tiere, mal weniger, das ist normal. auch längere Pausen in denen man überhaupt nichts sieht kann passieren. meine Gigas zb. waren Monatelang weg ! meine Centrobolus spec. Mosambik sind sehr zeigefreudig aber auch da sehe ich mal fast alle 10 und dann wieder nur 3-4 tagsüber . mach Dir nicht so viele Gedanken, sind eben Tausendfüsser, das mussten wir alle zum Beginn erst lernen.