Posts by alex-wanda

    Hallo,

    erstmal Danke für das herzliche Willkommen :)

    Ok, das mit der `Suche` über die Hauptseite versuche ich mal.

    Ich dachte mir schon, das man wohl alles streichen muss, aber vielleicht hätte ich ja eines Besseren belehrt werden können,

    wäre in jedem Fall Geldbeutelschonender gewesen :D aber was sein muss, muss sein.

    Gruß

    Alexandra

    Hey,

    jetzt habe ich doch gleich eine Frage.

    Meine Terrarien sind aus OSB Platten. Die wurden mit Epoxydharz ( Lösungsmittelfrei ) behandelt.

    Das ist aber gar nicht so günstig.

    Wäre es evtl. ausreichend das Terrarium nur so hoch zu streichen, wie der feuchte Bodengrund liegt, oder ist das, aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit, doch im ganzen Terrarium nötig ? Hat da jemand Erfahrung damit ?

    Gruß

    Alexandra

    Hallo und einen schönen Tag,

    vor einiger Zeit habe ich dieses Forum gefunden und war total begeistert. Inzwischen hab ich mich einmal komplett durchgelesen und bin total traurig ,das nicht täglich 100 neue Themen kommen, weil es so spaß macht hier zu lesen :D.


    So, nun zu mir. Ich heisse Alexandra, bin 47 Jahre alt und komme aus dem schönen Allgäu.

    Tiere gehörten schon immer zu meinem Leben und am wohlsten hab ich mich seit ich klein war , in der Natur gefühlt.

    Das ist Heute immer noch so, nur hat man als Erwachsener, natürlich ,wesendlich weniger Zeit als damals .

    Aber die Zeit wird genutzt ! Meine Kinder ( 1.2.0 8o ) sind inzwischen groß und so kann ich mich mehr auf meine Interessen einlassen.


    Bei uns leben einige Tiere, aber natürlich geht es jetzt vorallem um die Tausendfüßer.

    Das wären...... zwei Archispirostreptus Gigas Damen ( bald zwei mehr - hier aus dem Forum ),

    zwei unbestimmte Damen aus Kamerun ( wurden - unident.spec. Big Red - genannt ),

    eine ( hoffe bald mehr) Spirostreptus spec 9 , und vier noch kleine Spirostreptus spec. 1.

    Ich habe zwei große Hochterrarien, je 60 x 60 x 120 cm . Dort leben unten die Tausendfüßer und oben Heteropteryx dilatata, Eurycanta calcarata und Sungaya inexpectata.

    Abzüglich der 20 cm Bodensubstrat, steh also ein Meter Höhe zur Verfügung. Die unteren 50 Prozent nutzen die Tausendfüßer, haben dort dickere Äste zum klettern.....,

    die oberen 50 Prozent, werden von den Phasmieden bewohnt.


    Ich hoffe es wird auch zukünftig, hier weiter viel interessantes zu lesen geben und sollte es etwas geben, wo ich meinen `Senf`dazu geben kann, werde ich das tun.

    Dieses Forum trägt sehr viel dazu bei, das Tausendfüßer in Menschenhand , gut und möglichst artgerecht gehalten werden und Halter dabei unterstützt werden das richtige für ihre Lieblinge zu tun :thumbup:vielen Dank dafür


    liebe Grüße

    Alexandra