Posts by Waldfee

    Hallo Darkhorse


    Wo hat der Wurm denn aus dem Füßer rausgeguckt? Aus den Analklappen oder irgendwo anders?


    Es gibt durchaus Parasiten, die Tausendfüßer befallen können, v. a. wenn es Wildfänge sind.

    Wenn Du von der Hauptseite aus in die Suche gehst und Parasiten eingibst, findest Du interessante Beiträge von klaus, der schon einige seziert hat.


    Wahrscheinlicher ist aber, dass der Wurm einfach ein Futterverwerter ist, der sich über den toten Füßer hergemacht hat.


    Ich hoffe, es meldet sich hier noch jemand, der Dir wirklich weiterhelfen kann.


    Hektor sieht für mich auch wie ein A. gigas aus, ich habe diese Art aber noch nie gehalten.

    Dazu würde das Alter aber nicht passen.

    Hast Du die beiden adult bekommen?

    Wenn ja, weiss man nie, wie alt der Füßer schon war. Möglicherweise ist er einen natürlichen Tod gestorben.

    Mich regen die Viecher so derart auf. Das könnte für mich dann auch irgendwann der Grund sein, dieses ansonsten tolle Hobby zu beenden.

    Lass einfach ganzjährig die Gelbtafeln hängen. Bei mir sind die an allen Fenstern.

    Dann siehst Du gleich, ob es mehr wird.

    Dann einfach mehr Gelbtafeln, auch auf dem Terra oder in der Nähe.

    Ich hab sie an einem Holzspiess in der Lüftung stecken.


    Beim großen Terra im Wohnzimmer habe ich unten, wo die Lüftung ist, eine Art Gaze angebracht, damit dort keine rein oder raus kann.

    So bleibt es auch drumherum sauber.

    Bei mir fliegen gerade nur vereinzelt Trauermücken rum, die stören nicht.

    Hallo Johnny


    Deine Terras gefallen mir gut.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir die S. spec. 8 Nachwuchs bescheren.


    Sag mal, sind die D. macracanthus bei Dir auch so viel am Zusatzfutter?

    Habt ihr Erfahrungen mit Hokkaido-Kürbissen als Zusatzfutter?

    Ja, auch Butternutkürbis.

    Wird bei uns gerne genommen und ist auch nicht so nass wie Gurke. Da haben die Würms ein bisschen länger dran zu knabbern.

    Ich schäle den aber immer. Sicher ist sicher.


    Ich habe immer noch einen recht großen Bestand, da geht einiges an Kürbis weg.

    Wenn Du nur wenige Tiere hast, merkt man das nicht so.

    Lass einfach mal eine Weile drin liegen, bis der Kürbis angammelt.

    Oder mache Streifen mit dem Sparschäler, dann ist es leichter zu essen.

    Ich habe auch schon z. B. Karottenstreifen kurz in die Mikrowelle gemacht, damit sie etwas glitschig werden. Die wurden gut angenommen.


    Bei den Mirabellen kann es sein, dass Du dir eine Menge Fruchtfliegen ins Terra holst.

    Die gehen aber auch wieder weg, ist nicht wirklich schlimm.


    Ach so, herzlichen Glückwunsch zum ersehnten Nachwuchs.

    Hallo Spirou


    Glückwunsch zum Splendidus Nachwuchs.

    Das auf dem Ast sieht mir eher einheimisch aus, aber das Bild ist zu schlecht.

    Die Springschwänze machen nichts, keine Sorge. Das reguliert sich von selbst.

    Hallo miteinander


    Gestern Abend wollte ich im Vorbeilaufen nachschauen, ob ich vielleicht einen der neuen S. caudulanus entdecke und sehe dieses Bild.

    Lauter D. macracanthus.

    Heute Morgen ganz ähnlich, mit C. splendidus dabei, zwei davon mittendrin bei der Paarung.

    Hallo


    Diese Woche habe ich ein Paket bekommen und zwei versendet.

    Das Paket, das mir aus der Nürnberger Gegend geliefert wurde, lag laut Sendungsverfolgung am ersten Tag in der Filiale bis es auf die Reise ging und war insgesamt zwei Tage unterwegs.

    Die Pakete, die ich verschickt habe, waren jeweils am darauffolgenden Tag da, waren nicht einmal 24 Stunden unterwegs.


    [OT] Pakete vom großen Versandhändler mit A sind mindestens drei Tage unterwegs bis zu mir. Teilweise dauert es zwei Tage, bis überhaupt versendet wird.

    Kleinere Händler verschicken oft am selben Tag, wenn man morgens bestellt.

    Ist meine Erfahrung der letzten Wochen.

    Hallo Zandatsu


    Als es bei mir so schlimm war, hatte ich bei allen Zimmerpflanzen Sand auf der Erde, damit dort keine Eier abgelegt werden konnten. Gegossen habe ich schon immer nur von unten.

    Der Sand zusammen mit zeitweise richtig vielen Gelbtafeln und dem Staubsauger haben gut geholfen.

    Das mit dem dünnen Tuch werde ich mir merken, das hört sich sehr gut an.

    Hallo Jessica


    Hübsche Tiere, und wie die Assel mit dem großen D. macracanthus am bzw. im Teller sitzt, ist schon süß.

    Was gibt es denn da Leckeres zu essen?


    Der heller Gefärbte wird übrigens spätestens mit der Adulthäutung schwarz.


    Ich habe gerade noch einmal nachgelesen, weil ich dachte, ich habe es falsch im Gedächtnis.

    Das ist ein D. macracanthus Mädchen und kein Kerl.

    Da werden sich die beiden Jungs freuen, wenn sie nächstes Jahr so weit sind :lol:

    Oder trennst Du sie dann?

    Hi Jessica


    Dass sie ans Zusatzfutter gehen, ist ok und schön zu beobachten.

    Als es bei mir richtig krass war, konnte ich teilweise alle 2-3 Wochen Substrat nachlegen und ich habe bestimmt 2 mittelgroße Gurken pro Woche gebraucht. Gefühlt haben sich die Tiere überwiegend von Gurke und Kürbis ernährt.

    Auch die adulten Tiere gehen immer wieder ins Substrat, vor allem im Winter.

    Hallo Johnny


    Schreib doch noch die Größe der Terras in den Beitrag für die Leute, die nicht von Anfang an lesen.

    Dann kann man mit dem Besatz mehr anfangen.


    Wenn Du mal so richtig viel Nachwuchs hast, wirst Du bestimmt keinen Substratwechsel mehr machen, weil Du Lust dazu hast :D

    Es macht wahnsinnig Freude, stundenlang Babyfüßer aus dem Substrat zu pfriemeln.


    Die Terras sind schön eingerichtet, gefâllt mir gut.

    Hi Jessica


    Ich glaube, da hat jeder ein wenig andere Erfahrungen und wirklich eine Anzahl zu nennen ist schwierig.

    Es sind auf jeden Fall zu viele Tiere im Becken, wenn ständig eine große Anzahl Tiere, auch Jungtiere am Zusatzfutter sind und überhaupt richtig viel Zusatzfutter gefressen wird.

    Und wenn Du ständig Substrat nachlegen musst.


    So ein bisschen kannst Du überschlagen, wenn Du Dir Dein Substrat vorstellst und wie viele Füßer da Platz drin haben um sich zu häuten.

    Keine Ahnung, eine Regel dazu habe ich noch nicht gefunden.

    Was ist das denn für eine Pflanze, ...

    Bekommen habe ich sie als sogenannte Goethepflanze ohne lateinischen Namen.

    Es ist auf jeden Fall eine Kalanchoe, ein Brutblatt.

    Am Fenster in normaler Erde ist sie ziemlich groß geworden.

    Im Terra ist sie erst kurz, mal sehen, wie sie sich entwickelt.


    Falls Du welche haben möchtest, ich habe ganz viele Blätter, an denen überall kleine Pflänzchen herauswachsen.

    Kann ich Dir gerne schicken.