Posts by Waldfee

    Hallo


    Von der Grösse her scheint das Tier adult zu sein.

    Der Panzerschaden sieht mir auf dem Foto nur oberflächlich aus.

    Hallo Calessa


    Klar, dass die beiden abgetaucht sind um das neue Substrat zu erkunden und sich schmecken zu lassen.


    Magst du nicht die Lampenfassung rausnehmen, nicht dass da doch noch ein Tier rankommt oder es durch die Feuchte einen Kurzschluss gibt.

    Unterschätze nicht die Geschicklichkeit der Tiere. Von dem einen Ast könnte sich eventuell einer lang machen und die Lampe erreichen.


    Was mir noch zu dem Kiefernholz eingefallen ist:

    In ihrer Heimat müssen die Füsser auch unterscheiden, was fressbar ist und was nicht.

    Da du verrottende Blätter zum Essen drin hattest, würde ich auf den Instinkt der Tiere vertrauen, dass sie ohne Not nichts für sie Schädliches essen.


    Ist das Mädchen eigentlich verstorben oder lebt sie noch?

    Hallo Spirou


    Das Terra ist schön geworden. Gefällt mir.

    Soviel ich weiss, leben die A. monilicornis überwiegend im Substrat. Habe die aber noch nie gehalten.


    Bei mir haben die C. splendidus auch eine Pause eingelegt, nachdem ich mehrmals viel Nachwuchs hatte. Ich weiss bis heute nicht, an was das liegt.

    Meines Wissens haben sich die Bedingungen nicht geändert.

    Da ich ab und zu wieder Jungtiere sehe, hoffe ich, dass die Durststrecke vorüber ist.

    Hi Sabi


    Das mit einer möglichen Schadstoffbelastung ist nur so eine Idee von mir.


    Schlecht werden Flechten nicht.

    Ich lagere Flechtenäste regelmässig im Keller.

    Dort hatte ich schon welche vergessen, monatelang, und die wurden noch gefressen.

    Manchmal gehen die Flechten auch kaputt, d. h. es sind kaum noch welche am Ast.


    Im Herbst habe ich einen Strauch im Garten zurückgeschnitten mit schönen Flechtenästen. Die liegen im Garten. Bis jetzt sind sie lecker für die Füsser.

    Kann es sein, dass meine Füsser keine gelben flechten mögen oder sind sie einfach "satt"?

    Bei mir wurden die gelben Flechten lange Zeit nicht angeschaut. Und auf einmal wurden sie gefressen.

    Keine Ahnung, warum.

    Vielleicht liegt es nicht an der Flechtenart, sondern am Fundort bzw. der Belastung mit Schadstoffen, wenn manche Flechten nicht gegessen werden.

    Ist nur so eine Idee von mir.

    Hallo Spirou


    Die Geckos sind ja klasse. Gefallen mir gut.

    Wie sind die denn im Grössenvergleich mit den Füssern? Auf dem Bild kommen mir die winzig vor.


    Kann man die Geckos mit den Füssern zusammenhalten ohne Gefahr für eine der beiden Arten?


    Substratwechsel mache ich auch, wenn das alte Substrat verbraucht ist. Wenn ich kleine Jungtiere habe oder faul bin, fülle ich auch mehrmals Substrat auf.

    So habe ich das Ganze schon auf bis zu einmal im Jahr ziehen können. Dann ist das Substrat unten aber ziemlich hart und man bekommt es kaum aus dem Terra gepopelt. Komischerweise habe ich in dem harten verbrauchten Zeug aber schon Füsser gefunden. Ist dann halt echt doof, die Tiere da vorsichtig herauszubekommen.

    Hi Calessa


    Wenn du ganz viel Glück hast, häutet sie sich demnächst.

    Mach dem Bub doch ein paar kurze Äste in das kleine Kugelterra, dann ist es heimeliger und er hat etwas mehr Lauffläche.


    Manche Füsser sterben auch einfach, ohne dass man jemals darauf kommt, an was es gelegen ist.

    Hallo Calessa


    Ich mag dich nicht entmutigen, aber alle Füsser, die bei mir so ausgesehen haben, sind verstorben.

    Die Farbe und die unregelmässig gelegten Beinchen sehen schon nach sterbendem Tier aus. Die Beinchen bewegen sich übrigens noch recht lange.


    Trotzdem würde ich abwarten bis er stinkt oder auseinanderfällt. Manch Totgesagter hat sich wider Erwarten erholt. Vielleicht magst du ein Kokoshaus oder eine Rinde über ihn legen, damit er Schutz hat und Luftfeuchte.


    Ich denke wie Johnny, dass die Rinde noch nicht ursächlich für seinen Zustand ist.

    Bei Wildfängen weiss man nicht das Alter, ob sie schon krank waren und über die Transportwege und -bedingungen möchte ich ehrlich gesagt auch nichts wissen.

    Deshalb und vor allem aus Tierschutzgründen beschränke ich mich auf Arten, die ich hier als Nachzucht bekommen kann.


    Ich wünsche dem Tier alles Gute und mach dir keinen Kopf wegen dem Schneckenbehälter. Das passt schon für eine Weile und den Umzugsstress überleben sie auch, wenn sonst nichts ist.

    In der Heimat gibt es Fressfeinde und Futter dürfte auch nicht immer direkt vor der Nase liegen.

    Hallo miteinander


    Die letzten Tage sehe ich doch öfter den ein oder anderen Füsser rumkrabbeln.

    Im kleinen Terra war gestern ein D. macracanthus am Flechtenast unterwegs und drei oder vier C. splendidus.

    Im grossen Terra sehe ich fast jeden Tag eines der S. spec. 1 Männchen.


    Hier am Flechtenast.


    Gestern war er stundenlang an den Spaghetti, die ich reingelegt hatte. Mir war die Tüte geplatzt und einige Nudeln auf den Boden gefallen.

    Die haben die Würmer bekommen und offensichtlich schmeckt es ihnen.

    Heute lässt es sich ein C. splendidus schmecken.

    Hi, du bist mir nicht zu nahe getreten. Ich wollte das nur nicht so stehen lassen, nicht dass jemand glaubt, die S. spec. 1 wären irgendwie blöd.

    Es ist auch nicht so, dass man automatisch Zuchterfolge hat mit dieser Art. Oft klappt es überhaupt nicht.

    Aber wenn, dann hat man den Kindersegen im Haus.

    Ich hab das auch hoffentlich durch. Es waren mehrere hundert Jungtiere.


    Geschlechtskontrolle ist auch nicht so mein Ding. Ich bin ziemlich kurzsichtig und die Tiere halten selten lange genug still, dass ich mir ganz sicher sein kann.


    Deine Einstellung gefällt mir.

    Wenn es um Tiere geht, muss man gut überlegen, ob es passt.

    Die vermehrungsfreudigen Spec 1 sind definitiv raus

    Warum denn? Es ist doch möglich, nur Männchen oder nur Weibchen zu halten.

    Es sind sehr schöne Tiere mit ihren orangen und grünen Ringeln und auch relativ gross.

    Ich halte beide Geschlechter (getrennt) und ab einer gewissen Grösse sind beide recht zeigefreudig. Einer meiner Männis ist schon den gesamten Nachmittag draussen.

    Hallo Julia


    Ich möchte mal behaupten, den Füssern ist es vollkommen egal, ob sie zusammen oder hintereinander einziehen.

    Sind ja keine territorialen Tiere wie z. B. Farbratten, die man erst vergesellschaften muss.


    Links zu Händlern sind nicht so gerne gesehen, soviel ich weiss.

    Kannst ja mal die Namen der Arten nennen, die du ins Auge gefasst hast.

    Hallo Calessa


    Im Winter ist allgemein nicht besonders viel los im Terra. Im Frühling wird es interessanter.

    Nach Umzug und/oder Substratwechsel verkriechen sich die Füsser auch gerne im Substrat, vor allem, wenn es lecker ist.

    Manchmal wird dadurch auch eine Häutung angestossen. Je näher der Füsser an der Adulthäutung dran ist, umso länger kann diese dauern.


    Die Kater sind klasse, wie sie da gespannt sitzen.

    Hallo Johnny


    Die Terras sind wie immer sehr schön.

    Ja, du hast es erfasst. Dieses übervorsichtige Jungtiere rauspopeln und dreimal Gucken ist echt anstrengend und zeitraubend.

    Zum wieder schön Einrichten hab ich dann immer keinen Bock mehr.


    Für das grosse Terra bei mir geht ein ganzer Nachmittag drauf, bis dann auch alles wieder sauber ist. Und letztes Mal ist mir nach dem Staubsaugen noch eine S. spec. 1 Dame über den Weg gelaufen.

    Und dann die ganzen Jungtiere, die man trotz sorgfältigem Suchen doch noch findet.


    Nach dem Substratwechsel bin ich immer total verspannt, das liegt aber auch an meinen schon etwas älteren Knochen.

    Hallo Johnny


    Ich hatte den Stuhl hingestellt und unser Kater ist dort gemütlich gelegen und hat geguckt. Ich glaube, es gibt sogar ein Foto davon.

    Hallo Calessa


    Auch von mir ein herzliches :welcome:


    Die D. macracanthus halte ich auch und muss die schon arg ärgern, dass sie überhaupt Wehrsekret abgeben.

    Das passiert eigentlich nur, wenn ich beim Substratwechsel einen blöd zwischen die Finger bekomme oder meine, Geschlechtsbestimmung machen zu müssen.

    Es sind wunderbare Tiere, kann ich dir sehr empfehlen.


    Wenn Du nicht von Nachwuchs erschlagen werden möchtest, solltest du von S. spec. 1 Abstand nehmen oder nur Gleichgeschlechtliche halten.

    Wenn die züchten, wird es echt viel.


    Ich würde mich wegen neuen Tieren hier im Marktplatz umschauen.

    Da bekommst Du gute Nachzuchten und zahlst auch keine Mondpreise.

    Schau hier Marktplatz

    Hallo Johnny


    Die Korkwand sieht klasse aus und deine Terras sind wie immer wunderschön.

    Ich hasse Substratwechsel und mache das nur, wenn es absolut nötig ist. Ansonsten fülle ich neues Substrat nur auf.

    Ich bewundere deinen Tatendrang.