Posts by Waldfee

    Ich meine mich schwach daran erinnern zu können dass irgendwo im Forum schon mal von Adulthäutungen bei den C. Splendidus und auch den S.spec 8 berichtet wurde.

    Bei mir war es ein C. splendidus Weibchen, das sich mindestens zweimal adult gehäutet hat.

    Steht irgendwo in meinem Tagebuch.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass sie es schafft mit der Häutung.

    Hast Du sie denn wirklich so arg gestört?

    Wenn sie nicht in stark verdichtetem Substrat eingegraben war, hast Du sie im Prinzip doch nur zweimal vorsichtig angefasst.

    Einmal beim Rausnehmen und dann beim Zurücklegen. Ok, beim Separieren auch nochmal.

    Hallo miteinander


    Nur kurz ein paar Bilder.


    Aus dem oberen Terra, in das ich etliche Jungtiere und einige adulte C. splendidus ausgelagert habe.

    Auch ein Jungtier von S. gregorius hat sich mit in das Terra geschmuggelt. Bin gespannt, wann ich das wieder zu Gesicht bekomme.


    Man sieht bei den S. spec. 1 vereinzelt Panzerschäden durch Häutungsfehler oder Störungen bei der Häutung durch häufige Substratwechsel.

    Die musste ich machen, weil mich die Masse an Jungtieren regelrecht erschlagen hatte.

      


    Im grossen Terra entdecke ich immer mal wieder ziemlich kleine C. splendidus, die sind aber nicht auf dem Bild.

    Mal sehen, wieviele da noch auftauchen oder eben nicht.


    Vor ein paar Tagen habe ich tatsächlich beide S. Irian Yaya gesehen, was mich unheimlich gefreut hat.

    Leider waren die wichtigen Teile nicht sichtbar, so dass ich keine Ahnung habe, ob ich Männies, Weibis oder beides habe.

    Auf jeden Fall haben sie ordentlich an Masse zugelegt, seit sie bei mir eingezogen sind.

    (die bekomme ich leider nie aufs Foto)

      

    Hi Johnny


    Bei mir tauchen seit einiger Zeit etliche Spec. 1 im grossen Terra auf... das sind die reinsten Monster geworden.

    Die wachsen schneller als mir lieb ist.

    Hallo Simone


    So wirklich oberflächlich ist die Häutung ja auch nicht. Die Diplos liegen geschützt in einer Höhle, die eben nach oben offen ist.

    Ich kann mir vorstellen, dass in diesen kleinen Kammern ein für die Tiere angenehmes Klima herrscht und eben der Schutzfaktor gegeben ist.


    Bei mir konnte ich schon C. splendidus beobachten, die sich in den Löchern von einer Korkhöhle gehäutet haben, also noch weniger Platz.


    Das Einzige, was Du machen könntest, wäre, die Lotusblüte leicht schräg zu legen, damit kein Sprühwasser reintropft und sich darin sammelt.

    Andererseits haben sie sich diesen Platz aus irgendeinem Grund ausgesucht und ich glaube nicht, dass der Grund ist, dass sie keine anderen Häutungsplatz gefunden haben.

    Ich würde versuchen, da nicht direkt reinzusprühen. Aber das machst Du bestimmt nicht.

    Hallo Johnny


    Ich glaube, dass manche Tiere einfach die Häutung nicht schaffen.

    Wenn man sich überlegt, wie kompliziert so ein Hautungsvorgang in seiner Gesamtheit ist, ist es fast verwunderlich, dass es doch so viele Füsser schaffen, sich zu häuten.


    Bei Jungtieren rechnet man ja auch mit einem gewissen Verlust. Je nach Art erreichen mehr oder weniger das Adultalter. Und Jungtiere häuten sich ja in kürzeren Abständen.


    Wie Basti schon sagt, wenn die Bedingungen weitgehend passen, muss man sich keine Gedanken machen, wenn es auch sehr schade um jedes einzelne Tier ist.

    Hallo


    Das war ein Fehlpaarungsversuch.

    Wie Johnny schon geschrieben hat, kein Grund zur Sorge.


    Solaris hat kürzlich etwas dazu geschrieben, dass sich die Pheromone anreichern und vermischen können, so dass das Männchen das richtige Weibchen nicht finden kann.


    Beim nächsten Mal kannst Du das Terra kurz "lüften" und einmal durchsprühen. Das hilft ganz gut.

    Meine C. splendidus Männer sind auch sehr paarungswütig und seit ich es so mache, ist es viel besser geworden.

    Hallo miteinander


    Dann hoffe ich mal, dass die Regenwürmer meinen Nachwuchs in Ruhe lassen.

    Trotzdem stören sie mich, die gehören in den Garten.


    Das Spec. 1 Würmchen, das die ganze Zeit im Moos lag, ist heute auch aus der Haut gefahren.

    Ich habe es zufällig mitbekommen, als ich gesprüht habe und eine Bewegung gesehen habe.

    Inzwischen ist es draussen aus der alten Haut und ich schätze es sind drei helle Segmente. Kann das aber nicht so gut sehen.


    Währenddessen paaren sich die C. splendidus weiterhin fleissig.


    Im grossen Terra habe ich heute schon eine ziemlich lange Paarung von den S. gregorius beobachten können, habe aber kein Bild gemacht.


    Ach so, ganz vergessen.

    Vorgestern habe ich ganz spontan etwa 20 D. macracanthus Jungtiere und vier C. splendidus ins kleine Terra umgesiedelt.

    Ein S. spec. 1 war auch dabei, der andere ist mir entwischt.

         

    Hallo Jessica


    Ich denke auch, dass das foot rot ist, würde mir bei dem kleinen Befall aber keine Sorgen machen und auch nicht separieren.


    Beobachte es und achte darauf, dass Du keine zu nassen Stellen hast. Vor allem unter dem Zusatzfutter wird es gerne nass, wenn es immer an derselben Stelle liegt und die Füsser sich da gerne aufhalten und das, was vorne reingeht auch gleich wieder rauskommt.


    Sollte es mehr werden, musst Du einen Substratwechsel machen.

    Wenn Du vorher alles gut durchtrocknen lässt bevor Du es ins Terra gibst, müssten die Erreger von foot rot absterben.


    Ich habe einen S. gregorius mit zwei oder drei Stummelbeinen, seit mindestens zwei Jahren unverändert.

    Bei anderen Tieren ist mir noch nichts aufgefallen.

    Hallo Isabell


    Herzlich Willkommen im Forum


    :welcome:


    Schön, dass Du hierher gefunden hast um Dich im Vorfeld zu informieren.

    Fürs Erste haben wir hier eine kleine Zusammenfassung gemacht.


    Viel Spaß beim Stöbern und hab keine Scheu, Fragen zu stellen.

    Regenwürmer sind sehr gesund für den Boden, auch in unseren Terrarien

    Immerhin sind sie Nahrungskonkurrenten.

    Bist Du sicher, dass da nicht auch ein Tausendfüsserei oder eine kleine Larve mit durch geht, wenn sie die Erde durchpflügen?


    Im Garten habe ich sämtliche Regenwürmer gerne, im Terra nicht so wirklich.

    Ich hoffe, er schafft es von alleine.

    Kann Dir leider nichts raten, vielleicht sagen Solaris oder Shura was dazu.


    Meine Ringträger unter den Dendros sind glaube ich, durch Ringe von verstorbenen Tieren durchgeschlüpft und haben die nicht abgekriegt.

    Das weiss ich aber nicht wirklich.

    An einem konnte ich es wegmachen, der hat nur eine kleine Macke über behalten. Das verwächst sich hoffentlich noch.

    Das war aber ein ziemliches Gepopel.

    Hallo miteinander


    Ich habe gerade zwei ganz kleine C. splendidus Babys entdeckt im grossen Terra :hurrah:

    Ich hoffe stark, dass da noch viel mehr sind .

    Foto habe ich nicht gemacht, ist direkt an der Glasscheibe und schlecht zu sehen.


    Ach ja, JoFeGo

    Zwei ziemlich grosse S. spec. 1 Jungtiere habe ich dort auch entdeckt. Liegen gemütlich jeder in seiner Höhle herum.

    Die hätte ich Dir gerne gegeben, die sind schon schön fett.


    Was ich leider auch entdeckt habe sind mehrere Regen- und/oder Kompostwürmer in verschiedenen Grössen :devil:

    Natürlich ganz hinten und unten, wo ich auch nicht annähernd eine Chance habe, ranzukommen.

    Ich hätte die gerne draussen, weil ich sie stark im Verdacht habe, dass sie meine letzte C. splendidus Brut gegessen haben.


    Hat mir irgendjemand einen Tip, wie man die Würmer rausbekommt?

    Funktioniert die ausgehölte Kartoffelschale?

    Ich habe eigentlich keine Lust, wie eine Amsel so lange auf dem Substrat rumzuklopfen, bis sie an die Oberfläche kommen :smash:

    Selbst wenn sie hochkommen, kriege ich die wahrscheinlich nicht aus dem Substrat gezogen. So ein Wurm hat erstaunlich viel Kraft und ist verdammt schnell :run:

    Ich bin kein guter Wurmjäger.

    Die ersten Häutungen folgen in relativ kurzen Abständen. Je näher es Richtung adult geht, umso länger werden die Abstände und der Häutungsprozess dauert länger.

    Man sieht dann auch richtig, dass sie merklich an Substanz zugelegt haben.

    Es dürfte ein gutes Jahr dauern, bis diese 2-3 Häutungen durch sind.

    Hi Johnny


    Bei den D. macracanthus würde ich jetzt schätzen, dass die noch 2-3 Häutungen brauchen bis sie adult sind.

    Bei der letzten Häutung waren schon etliche richtig große Tiere dabei, die auch ordentlich dicker geworden sind.