Posts by Flitzi-Mama

    Hallo ihr Lieben
    Mein MPA hat sich vor einer Woche in der Kokosnuss gehäutet und ist dort lange Zeit verblieben. Allein die Häutung hat mich sehr gewundert, da meine MPA´s nun 3 Jahre und 4 Monate alt sind und sie bekanntlich ja nicht so alt werden. Ich hatte von Anfang an einen kleineren MPA dabei. Bislang hielt ich alle für Weibchen. Der gehäutete Wurm ist nun aber sichtbar kleiner. Anfangs dachte ich mir, dass das nur Einbildung sei, da ich von sowas noch nie gehört habe. Desweiteren hängen dem Tausi seit der Häutung immer wieder wie zwei weiße Schnüre aus der Geschlechtsöffnung. Ich kann das leider nicht anders beschreiben. Eine Coxalblase ist allerdings nicht sichtbar. Nun habe ich ihn vorgestern herausgeholt und festgestellt, dass die hinteren Segmente sehr eng zusammenliegen. Bei meinen anderen MPA´s sind alle Segmente gleichgroß. Desweiteren scheint er viel zu viele Beine zu haben. Es scheint als hätten nicht alle Beine platz. Auch ist er im Gegensatz zu seinen Bewohnern nicht sonderlich aktiv. Er liegt immer nur da und dreht sich ab und zu mal. Auf meiner Hand konnte er allerdings laufen. Bilder hänge ich demnächst an. Vielleicht kann mir dennoch jemand weiterhelfen? Ich bin ganz irritiert und mache mir Sorge um meinen Tausi.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hallo CryFisch
    Hast du denn einheimische Kellerasseln oder die kleinen weißen Asseln? Ich selbst habe auch sehr viele weiße Asseln, allerdings sehe ich grundsätzlich kaum mal eine Assel an der Oberfläche. Lediglich die Springschwänze sind ständig am Futter :D
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Lieber Sigi
    Zu den Asseln hast du gleich noch einige Milben bekommen? Baahhh ich mag Milben einfach nicht. Da bin ich froh, dass ich mich nicht mit ihnen rumschlagen muss. Auch wenn sie für die Tausis im Normalfall nicht schädlich sind.
    Dein armes Würmchen hat es ja ganz schön getroffen. Wie ist das denn passiert? Allerdings scheint sie ja aktiv zu sein. Am besten einfach mal beobachten und hoffen. Einer unserer Gregoris hat eine ähnliche Macke. Wie auch immer das passiert ist. Er hat es aber gut verkraftet und er lebt auch nach längerer Zeit noch.
    Ich hoffe für dich, dass du auch wirklich die genannten vier Tausis bekommen hast. Wobei ich daran eigentlich keine Zweifel habe. Da wäre der Verkäufer ja schon ein Schuft. Die anderen Tausis werden schon noch hochkommen. Meine eine Spiro-Dame habe ich nun auch schon seit über einem Monat nicht mehr gesehen. Sie scheint einfach eine Bodenphase zu haben. Weiterhin viel Freude mit deinen Tausis.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hey :)
    Auch ich muss sagen, dass das Terrarium echt toll geworden ist :thumbsup: Wobei meine Tausis ihr Terrarium oftmals auch nach Lust und Laune umgestalten. Mal sehen, ob dein Terrarium so schön bleibt. Freyja kann ich mich nur anschließen. Diese Kokosnusschalen sind wirklich sehr beliebt. Kork wird bei mir ebenfalls gerne bewohnt.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hallo Sigi
    Herzlich wilkommen hier im Forum:-) Bezüglich des Alters der Tausis hoffe ich für dich, dass sie noch ein langes Leben bei dir haben werden. Wäre ja schade, wenn sie kurz darauf versterben würden. Vielleicht kannst du bei Ankuft der Tierchen ja ein paar Bilder machen? Ich bin mir sicher, dass dir viele Forenmitglieder bei der Identifizierung behilflich sein können. Die Heizmatte würde ich wenn überhaupt an den Seiten anbringen, aber das hast du ja bereits erwähnt. Bitte pass auch auf, dass das Substrat dadurch nicht austrocknet:-)
    Ich wünsche dir viel Spaß mit den Tieren und im Forum.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hallo Syrielle
    Mein Flitzi ist 14cm lang, allerdings ist er männlich und die Weibchen werden normalerweise etwas größer.
    Ich habe bislang immer etwas von circa 15 cm gehört.
    Da hast du ja echt riesen Brummer :love:
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hallo Karola
    Das ist ja mal ein echt interessanter Gedankengang. Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen, dass es etwas positives sein könnte. Ich konnte es bislang übrigens nur bei meinen Mädels beobachten. Allerdings habe ich bis auf einen Kerl auch nur Mädels.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Hallo PestToter
    Das gleiche ist mir auch schon bei meinen Spirostreptidae Sp. 1 öfters augefallen. Da liegen sie erst gemütlich da und plötzlich fangen sie an sich wie eine Schlange zu winden und zu zappeln. Ich habe mir Anfangs auch große Sorgen gemacht und dachte schon an Würmer, etc.
    Später habe ich das gleiche aber auch bei meinen MPA´s und bei den Gregorius entdeckt. Alle werden in verschiedenen Terrarien gehalten und auch das Substrat ist von verschiedenen Orten.
    Meine machen das jetzt schon so lange immer mal wieder und sie leben noch immer. Inzwischen halte ich das schon für normal. Es ist ja nicht so, dass es täglich auftritt. Danach scheinen meine wieder putzmunter und krabbeln darauf los. Leider kann ich dir jedoch nicht genau sagen um was es sich dabei handelt. Vielleicht weiß ja wirklich einer im Forum mehr?
    Würde mich auch über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Meldet sich leider überhaupt nicht. Jetzt bin ich dann auf der Suche nach ein bis zwei Männchen. Ich hoffe, dass ich noch rechtzeitig welche finde.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Guten Morgen:-)
    Heute morgen habe ich entdeckt, dass meine Spiropoeus fischeri den Eingang zu ihrer Kokosnusshöhle komplett zugebuddelt haben. Sie haben anscheinend einfach normales Substrat in die Öffnung der Kokosnuss gedrückt. Hat das einen näheren Sinn oder muss das einfach beim graben passiert sein? Mir scheint das schon etwas merkwürdig, da exakt nur die Öffnung eingebuddelt wurde.
    Noch eine kleine Frage nebenbei. Die letzten zwei Tage habe ich meine Spirostreptidae Sp.1 in ein größeres Terrarium umgesiedelt. Dabei habe ich ein seltsames Ding gefunden. Es schaut aus wie ein Miniaturhühnerei. Was kann das sein?
    Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama

    Update: Ich habe mir ihre Fühler nochmals angeschaut. Sie haben die weißen Spitzen. Also doch Spiropoeus fischeri. An sich wäre es ja kein Problem, aber vom Alter her werden sie dann wohl bald sterben. Wirklich schade:-( Wenigstens haben sie es bis zu ihrem Lebensende dann noch schön bei mir. Danke für eure Hilfe.

    So jetzt habe ich nochmal den Versuch gestartet Bilder zu machen. Sie hat den Kopf so tief in ihre Melone und Gurke gesteckt, dass es fast unmöglich war seitlich ein Bild von ihrem Köpfchen zu machen. Die dicke Berta hat eben ihren eigenen Kopf. Auch mit ihrem Po war das so eine Sache. Sicherheitshalber habe ich mal noch ihre Fühler fotografiert. Bei dem Fotomodel handelt es sich um die kleinste von allen.
    Hier einfach mal die ganze Ausbeute, die einigermaßen scharf war. Vielleicht kann man diesmal mehr damit anfangen :-) Die Bilder musste ich leider alle zuschneiden, da sie zu groß waren.

    Hallo Julia
    11cm sind aber echt ziemlich klein. Meine unbekannten Schwarzen essen aber die ganze Zeit wie die Wilden und der Vorbesitzer hat sie meines Wissens nach auch gut gehalten. Da wäre die Größe für ausgewachsene Spiropoeus fischeris echt seltsam. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass sich vielleicht noch ein paar weitere User melden und mir weiterhelfen können, da die Art für die Männchensuche für die Damen doch von großer Bedeutung wäre.
    Liebe Grüße

    Hallo Julia
    Habe gerade schon Melone und Gurke geschnitten und warte jetzt auf die Damen :-)
    Ich vergleiche sie gleich mal mit deinen Würmlis. Der Verkäufer hat sie ganz klein bekommen und hatte sie circa drei Jahre. Wenn sie allerdings nur eine Lebenserwartung von circa 3 Jahren haben, stimmt das mit der Größe einfach nicht, da sie wie gesagt circa 13cm groß sind :-) Das wäre eine Differenz von über 10 Zentimeter, da Shura in ihrem Buch eine Größe von circa 25cm angegeben hat. Ich habe nur Mädels und die werden bekanntlich größer als die Burschen.
    Liebe Grüße

    Wir haben uns die größte Mühe gegeben, aber sie war einfach zu schnell. Ich schaue mal, dass ich morgen vielleicht was schärferes geknippst bekomme. Die von dir gezeigten Bilder ähneln meinen Kleinen sehr, allerdings ähneln sie den Spiropoeus auch sehr.
    Die Beine meiner vermeintlichen A.gigas sind übrigends dunkler, haben aber auch einen leichten rotbraunen Farbton. In Shuras Buch steht bei der Beschreibung der MPA´s, dass sie eine seidenmate Oberflächte haben. Meine Tausis glänzen aber eher. Die Zwischenräume an den Seiten sind bei den einen rosabraun, die anderen eher silbergrau. Vielleicht hilft das ja weiter? Ich hätte noch eine kleine Frage. Laut dem Verkäufer sind die Tiere circa 3 Jahre alt. Ich habe in einem Beitrag hier gelesen, dass die Spiropoeus fischeri allerdings auch nur circa 3 Jahre alt werden. In Shuras Buch steht, dass die Tierchen circa 25cm groß werden. Meine sind allerdings erst circa 13 cm groß. Demnach müssen sie noch gute 10 cm größer werden. Aufgrund der Lebenserwartung von Spiropoeus wäre das aber garnicht möglich. Kann vielleicht jemand meinem Gedankengang folgen? Für mich macht das keinen Sinn. Hier der Link zwecks der Lebenserwartung ---> Lebenserwartung Spiropoeus fischeri (Mardonius parilis acouticonus)
    Liebe Grüße

    Hey ihr Lieben
    Die lieben Tierchen habe ich übrigens hier aus dem Forum. Dort wurden sie mir als A.gigas verkauft. Es wäre zwar schade, wenn es keine wären, allerdings haben wir echt große Freude an ihnen, da sie aktiv sind, kein Wehrsekret abspritzen und die ganze Zeit nur am futtern und klettern sind. Sie plumpsen zwar öfters von der Scheibe, allerdings ist alles schön gepolstert. Wir haben uns die größte Mühe gegeben Bilder vom Gesicht und Po zu machen. Leider hat das nicht so ganz geklappt, da die dicke Berta doch sehr schnell ist. Vielleicht könnt ihr dennoch etwas damit anfangen und mir weiterhelfen? Ich würde gerne die richtige Art wissen, da ich für meine fünf Damen doch einen Herren suche. Die Analklappen scheinen übrigens etwas spitzer am Ende zu sein. Anbei noch der Link vom Markplatzeintrag. Dort sind auch 3 Bilder von ihnen :-)
    Archispirostreptus gigas ***Bilder***

    Meine tollen A.gigas sind bereits im Juni heil angekommen, allerdings habe ich bislang leider keine Zeit gefunden ein paar Bilder mit euch zu teilen. Die Bilder (Handyqualität) sind nicht die besten, da ich die Tiere nur durch die Scheibe fotografiert habe, da ich sie nicht unnötig stören wollte. Bald kommen aber ein paar bessere :-)
    Nach wie vor suchen die jungen Damen nach einem passenden Mann^^

    Guten Abend
    Die Tausis sind gestern morgen putzmunter angekommen. Sie sind sofort auf die Hand gekrochen und haben einen erkundet. Sie haben nicht gesaftet, sich nicht eingerollt und keinen Kot abgelassen. Als sie alle im Terrarium waren haben die fünf Mädels ihre Erkundungstour fortgesetzt und erstmal lecker Babyobstbrei gegessen. Danach mal abgetaucht und heute waren sie über den Tag verteilt immer wieder an der Oberfläche. Richtige Fressmaschinen sind das und aktiv sind sie auch. Schön sie zu beobachten. Im Laufe der Woche werden Bilder folgen:-)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend

    Hey
    Erstmal danke für eure Antworten.Das man das Paket am Anfang der Woche versenden sollte ist mir bewusst, allerdings kann man auch eine Samstagszustellung buchen, die mich letztlich überzeugt hat. Das was schief geht, war natürlich nicht die Absicht. Jetzt heißt es abwarten und hoffen.
    Liebe Grüße
    Flitzi-Mama