Posts by JohnnyG

    Also, meine Servatius-Truppe besteht aus dem Opi, 4 halbwüchsigen Männchen, 4 halbwüchsigen Weibchen und einem noch ganz kleinen Männchen.

    Die halbwüchsigen sind alle eine Häutung vor dem Adultalter der Größe nach, alle so zwischen 16 und 20 cm.

    Also wenn er es noch erleben sollte dass die Mädels adult werden könnte er rein theoretisch noch für Nachwuchs sorgen.

    Kann aber durchaus noch was dauern, die letzten Häutungen sind alle noch nicht so lange her

    Hallo,

    Ich würde euch gerne mal den Senior meiner Füßer vorstellen.

    Tatsächlich ist er namenlos....

    Er ist ein adultes Männchen von Spirostreptus Servatius und lebt jetzt seit Oktober 2019 bei mir.

    Und am Tag des Einzuges war er auch schon ein adultes Männchen


    Er ist ca. 22 cm lang, also ein wahrer Gigant

    Sorry für die Unschärfe, aber er ist immernoch ziemlich flott unterwegs :)

    Obwohl er schon so alt ist geht es ihm blendend: frisst, putzt sich viel, keine Anzeichen von Pilzerkrankung und bis auf 5 oder 6 fehlende Beine keine weiteren Einschränkungen ;)


    Hoffe mal es wird ihm noch lange so gut gehen, mittlerweile hab ich ihn richtig liebgewonnen, den alten Herrn:)

    Sehr schön Sabine👍🏼

    Wünsch dir auch dass es wieder reichlich Nachwuchs gibt.


    Wie viele Dendros hast du jetzt eigentlich noch?


    Mittlerweile hab ich auch 2 adulte Weibchen und sage und schreibe 7 adulte Männchen.

    Und dann noch ein Weibchen was etwas langsamer gewachsen ist und noch nicht adult ist.

    Paarungsversuche habe ich allerdings noch nicht gesehen

    Hi Karola,

    Finde ich sehr interessant deine Aufzeichnungen, :)

    was mich noch interessieren würde sind deine Haltungsbedingungen, also Temperatur, Substrat und Futterangebot.

    Auch fände ich Bilder von deinen Tieren, sowohl als Jungtiere als auch als Adulttiere ganz schön zum vergleichen.


    Da fällt mir gerade der Dieser Thread ein, wo Phili erklärt dass die bei uns in Haltung befindlichen Tiere wohl wahrscheinlich A.uncinatus sind und die "echten" S.caudulanus wohl sogut wie niemand hält...

    Wäre ja interessant wenn einer von uns doch "echte" caudulanus hätte

    Also eigentlich hört sich das Verhalten sehr normal an.

    Mit 8 cm sind sie ja schon aus dem Baby-Alter raus, ist doch gut wenn du sie Nachts zu sehen bekommst :)

    Meine adulten vergraben sich überhaupt nicht, schlafen meistens tagsüber oben in einer Ecke an der Korkwand.

    Sind deine Tiere Nachzuchten?

    Wenn ja würde ich und bestimmt auch andere gerne mal Bilder von denen sehen ;)

    Danke dir 😅


    Was ich jetzt spontan überhaupt nicht weiss. Wann sind die S. caudulanus denn adult und wie ist in etwa die Lebenserwartung?

    Also in Shuras Buch steht bei 27 Grad brauchen die 2 Jahre bis zur Adulthäutung.

    Ich weiß jetzt nicht die Durchschnittliche Temperatur bei mir, denke mal übers Jahr gesehen etwa 22 Grad im Mittel.

    Der 8,5 cm Füßer neben dem Lineal ist der längste von allen, die meisten sind so zwischen 5 und 7 cm momentan


    Lebenserwartung...

    Puh, keine Ahnung.

    Ich hatte ja letzten Sommer Ende Juni 5 S.caudulanus von sylwy übernommen wovon 3 Weibchen adult waren.

    Ein adultes Männchen und ein kleineres Weibchen waren da auch mit dabei.

    Das Männchen ist noch vor dem Winter verstorben, die Weibchen leben alle noch

    Kleines Update von den S.caudulanus

    Der Marktplatz Eintrag war ein Erfolg, ich habe 76 Jungtiere bereits abgegeben.

    Und die Kleinen (großen:)) wachsen prächtig weiter


    Die Jungtiere sind jetzt etwa ein Jahr alt


    Außerdem musste ich die Korkrückwand entfernen, da die Jungtiere sie schon enorm zerfressen haben, sich auch teilweise oben drauf in einem 2-3 mm dicken Spalt gehäutet haben und ich auch ein paar wenige tote Füßer dahinter gesehen habe :(

    Außerdem wollte ich die Gelegenheit nutzen um

    Erstens: zu schauen wie viele Jungtiere ich jetzt noch habe und

    Zweitens: Das Substrat nochmal mit Weißfaulem Holz anzureichern


    Bin letztendlich zu dem Ergebnis gekommen dass es noch 54 Jungtiere sind.

    Dass heißt dann auch dass zusammen mit den paar Verlusten, die ich mitbekommen habe es ursprünglich zirka 140 Jungtiere gewesen sein müssen

    Von 3 Weibchen!


    Bild vom Terra gibt's natürlich auch noch

    Bei diesem Dragon XY Zeug solltest du unbedingt draufschauen ob Kokos enthalten ist.

    Kokosfasern können, wenn die Tiere sie beim fressen aufnehmen, zu Darmverschlüssen führen und die Tiere können daran schlussendlich versterben.

    Nur weil auf dem Substrat draufsteht dass es für Wirbellose geeignet ist heißt das nicht, dass Tausendfüßer es vertragen.


    Tausendfüßer stellen sehr spezielle Anforderungen an das Substrat, es ist Lebensraum, Feuchtigkeitsspeicher, Verstecksmöglichkeit, Hauptnahrungsgrundlage und Ort zum Häuten.

    Du findest hier im Forum gute Anleitungen für gute Substratmischungen, bei denen du keinen Cent ausgeben musst, vielleicht für Sand oder Gartenkalk.

    Hallo✌🏼

    Meine S.Servatius sind inzwischen alle durch mit der Häutung, es waren wirklich alle Ende Juli/bis jetzt in der Häutung.

    Auf jeden Fall sind das riesige Monster geworden 8|

    Der größte ist bei 17/18 cm und immernoch nicht adult


    Auch die S.caudulanus sind ordentlich gewachsen



    Bei den D.macracanthus hat sich einer unterm Moos gehäutet


    Und zwei Jungs haben was ganz anderes im Kopf...😅


    Auch der C.Mosambik wollte sich paaren, leider hats dieses Mal den kleinen P.ligulatus erwischt


    Ach ja, ich war auch mal wieder im Wald unterwegs und habe wieder einmal eine riesige WFH-Stelle gefunden: eine alte Buche


    Zum Größenvergleich mit meinem Fuß (Größe 45)


    Da werde ich im Herbst wohl noch ein paarmal hingehen 😁

    Hi Maxim, ich habe auch schon ab und zu mal mit Schwarzlicht meine Tiere angeleuchtet, und dabei festgestellt dass die Krallen und die Mundwerkzeuge bei eigentlich allen Arten dann in neongelb erscheinen.

    Ich meine sogar in meiner Galerie habe ich ein Bild wo ich einen C.splendidus im Schwarzlicht fotografiert habe.


    Kann natürlich sein dass die Tiere im Alter diese Fähigkeit des Fluoreszierens verlieren:/

    Ja mega,

    Sieht sau geil aus Basti:thumbup::thumbup::thumbup:

    Gefällt mir richtig gut wie du das Moos auf die Korkröhren und die Äste gebunden hast

    Ist aus deinem Ast-Tick jetzt ein Röhren-Tick geworden? :D

    Hi Nicole,

    Ich habs gerade versucht, aber das Forum sagt mir ich könne keine Konversation starten da du keinen Platz mehr hast X/


    Bin ich richtig bei der Annahme dass du Interesse an den kleinen S.caudulanus hast?

    solaris195, jetzt muss ich nochmal nachhaken, woran hast du das an dem Bild oben erkannt dass es wahrscheinlich kein Gigas ist?

    Sieht man das an den Collumfurchen, oder an den Beinen, Fühlern, an der Körperform?


    Weil wenn ich mir das hier durchlese bekomme ich Zweifel dass meine Tiere Gigas sind....

    Ich muss nachher auf alle Fälle bei meinen beiden Damen nachschauen ob es wirklich Gigas sind....

    Hallo Santiago,

    Tut mir auch leid für dich


    Ausgewachsen ist er aber nicht, oder?

    Also ich zähle auf dem Bild 69 Segmente.


    Mein großes Adultes Weibchen hat 67 Segmente, also ehrlich gesagt denke ich dass der Füßer schon adult war.


    Dass der Händler sagt das es sich um Nachzuchten handelt muss nicht unbedingt stimmen, wohlmöglich behauptet er das nur weil sich Nachzuchten besser verkaufen lassen.

    Ich kann meine Finger echt nicht still halten...

    ...Hab wieder an den Terras gebastelt...


    Diesesmal hab ich meine beiden großen Terras "geteilt"

    Da ich noch jede Menge Schwarzkorkplatten habe und schon länger mit dem Gedanken gespielt hatte habe ich jetzt die Korkplatten so zugeschnitten dass sie jeweils die Terrarien genau halbieren.

    Jetzt halte ich quasi jede Art (bis auf die S.spec.1) in ihren eigenen Terrarienteilen.


    Terra 1


    Spirostreptus Servatius


    Spirostreptidae spec.8 +spec.1 Weibchen


    Terra 2


    Dendrostreptus macracanthus


    A.gigas + S.spec.1 Männchen



    Ein Spec.1 beim Hallo sagen


    Und Spirostreptus Servatius beim futtern



    Mein erster Eindruck von dem Hochbeetkompost-Substrat ist recht gut, das Zeug hält unglaublich lange die Feuchtigkeit und die Tiere nehmen es auch an wie jedes andere Substrat vorher:thumbup:


    Von meinen S.spec.8 leben inzwischen nur noch 2 Tiere, ein Männchen und ein Weibchen.

    Wobei ich ehrlich gesagt denke dass das Männchen nicht mehr lange leben wird, es ist schon recht langsam geworden und hat an einigen Stellen starken Pilzbefall am Panzer.

    Die beiden dürfen hier noch ihre letzten Tage verbringen aber danach werde ich diese Art nicht mehr halten. Ich habe den Eindruck dass diese Art mit meinen Bedingungen nicht so 100 %ig klarkommt?(

    Johnny hat darin schon Eier von wahrscheinlich Hundertfüssern gefunden.

    Das dachte ich damals auch.

    Inzwischen weiß ich dass Hundertfüßer-Weibchen ihre Eier am Körper tragen und damit intensive Brutpflege betreiben.

    Aber trotzdem, das in den Bucheckern waren irgendwelche Eier, ob von Schnecken, Käfern oder sonstwas weis ich nicht.

    In den Bucheckern hab ich schon einiges an Tieren gefunden die man nicht unbedingt haben möchte:

    Nacktschnecken, Ameisenvölker, Jede Menge Asseln, Schnellkäfer, unter anderem auch heimische Diplopoden, aber eben auch lebende Hundertfüßer.

    Hallo,

    Letzens gabs ein richtiges Festmahl für meine Füßer

    Champignonstiele, Apfelkitschen, matschiger Pfirsich und Pflaumenkerne mit Resten dran.

    Meine Idee war es das Futter Abends in die Terras zu verteilen, damit ich dann am nächsten Morgen wenn das Licht angeht ein paar Wimmelbilder bekomme...

    ...Dem war nicht so...

    ...Alles weggefressen...:D


    Lediglich im Bolidenterra waren noch ein paar mit den Resten beschäftigt


    Und hinten in der Ecke hat sich ein tot aussehendes Jungtier über Nacht gehäutet:)

    Hallo,

    Um deine Frage zu beantworten schlage ich vor dass du mal die Fotogalerie Godins Gekrabbel durchschaust, da sieht man recht gut wie der Basti das Problem gelöst hat.


    Ich selber mache immer so eine Art Gefälle ins Terra, das heißt vorne mache ich das Substrat bis zur Kante hoch und dann zur Rückwand hin mit ansteigender Höhe.

    Bei meinen Großen Terras bekomm ich so zwischen 15 und 18 cm an der tiefsten Stelle.

    Hallo Laura,

    Ich finde das sieht eher weniger nach einem C. Splendidus aus.

    Dafür ist er zu schlank und hat auch zu viele Segmente.

    Auch sieht der auf dem Bild eher gräulich aus.

    Zudem sind die ganzen Centrobolus Arten in Mosambik und evtl Südafrika beheimatet.


    Kannst du ungefähr sagen wie lang der ist?