Posts by Karola

    Hallo,


    ich weiß, dieser Thread ist schon etwas älter - aber wie ist das Wissen aktuell?


    Rollen Centrobolus splendidus nun ihre Eier ein? Ich habe zwar von denen schon den 2. Nachwuchs, kann mich aber nicht an Ootheken erinnern und finde nichts in meinen Aufzeichnungen.
    Wer weiß es genau?


    Lieben Gruß Karola

    Den Unterschied sieht man schön bei diesen Bildern:



    Arthrosphaera cf. brandtii - am hinterteil nur ein durchgehendes Segment



    Zebra-Rollasseln - am Hinterteil mehrere kleine Segmente


    LG Karola

    Im Beitrag "Bestimmung Colossobolus und Dendrostreptus" von ThomasW. schreibt er, dass er angebliche Dendrostreptus von polyped als Doratogonus uncinatus identifiziert hat.
    Hilft uns das hier weiter?


    LG Karola

    Hallo Julia!


    Wie hattest Du die Kleinen denn "temperiert"? Ich habe meinen Nachwuchs zur Zeit in einer Box in einem Zimmer mit höchstens 19 Grad. Sie sehen auch ganz putzmunter aus. Da wir ja hier im Forum schon die Frage hatte, ob kühlere Haltung manchmal besser ist als wärmere, würde mich Deine Antwort interessieren.


    LG Karola

    Hallo,
    Ich habe auch Sechelleptus pyrhozonus. Im März 2015 habe ich mir meine ersten 4 gekauft. Sie waren in den ersten Monaten sehr aktiv, wobei ich manchmal überlege, ob sie dann eine bessere "Gegend" suchen? Sie waren dann nämlich leider gar nicht mehr so oft draußen. Ich konnte aber auch Paarungen beobachten, habe aber leider keinen Nachwuchs. Einer davon lebt immer noch bei mir, seit also fast drei Jahren! Die Weibchen wurden 9 cm, die Männchen 7,5 cm. Sie sind sehr schlank, ähnlich wie S. gregorius. Gefressen wurde alles. Wenn sie mal draußen waren, haben sie auch gleich tagelang oben am Lüftungsgitter gehangen.
    Jetzt habe ich wieder kleine, wovon mir aber leider die Männchen gestorben sind. Es wird also wieder nichts mit Nachwuchs bei meinen orangen Köpfchen.
    An Wehrsekret kann ich mich nicht erinnern, aber vielleicht hatte ich sie nicht so oft auf den Händen.
    LG Karola

    So, habe meine "Quelle" angezapft. Ja, er war in Hamm und hat dort auch diese Harpas verkauft.
    Genauer Fundort ist:
    Süd-Thailand ,Insel Phuket, in Kamala PLZ 83120 Phuket
    Vielleicht hilft das weiter?


    Lieben Gruß Karola

    Vermutlich kenne ich ihn. Ich werde ihn mal per Mail fragen, ob er in Hamm war (es war doch bei Dir in Hamm?). Dann wird er mir auch genauer den Fundort sagen können. Vielleicht kommt ThomasW damit weiter?
    @ThomasW:
    Ich habe leider auch keine Nachzuchten davon und damals in Unwissenheit nur ein Weibchen eingeschnapst. Ich kann nur versuchen, mit dem genaueren Fundort weiter zu helfen.


    LG Karola

    Hallo Ihr Rätsler!


    Ich war zwar nicht auf der Börse, habe aber einen Verdacht. War der Händler ein ziemlich großer Mann, der eventuell auch gesagt hat, dass er die selber aus Thailand mitgebracht hat? Hier mal Fotos, die ich 2014/2015 gekauft hatte und die Deinen (zumindest auf den Fotos) schon ähnlich sehen.

    Sehr auffallend war bei meinen auch der "Bumskopf". Die Tiere wurden hinter dem Kopf erst mal wieder schmaler und dann erst wieder breiter und beim Männchen war der 7. Ring auch verdickt. Habe ich zur Not auch noch Fotos von.
    Wenn nichts davon stimmt, dann vergesst es einfach.


    Lieben Gruß Karola

    Also doch Pilze.
    Ich habe mir den anderen Beitrag durchgelesen, weiß jetzt aber nicht, ob man diese Pilze drin lassen kann? Sind die auch für Tausis giftig?


    LG Karola