Posts by Steffi

    Hallo Andre,


    ohne den Kopf und [lexicon]Telson[/lexicon] des Tieres zu sehen kann man da schwer eine Bestimmung abgeben.
    Die Ringelung, Beinchen und was ich vom Kopf ersehen kann erinnert mich irgendwie an meine unbestimmten Harpagophoriden. Guck mal in meine Alben...mit ganz viel Glück... ;) Sind aber dann keine Spirostreptiden. ;)

    Hey, wie groß sind die Tiere denn? Sogar die Farbe ist wirklich schwer zu erkennen...sind die Tiere braun geringelt und haben pinke beine und Fühler, würd ich auf Spirostreptus hamatus tippen. ;)

    Hey, ich war die ein, zwei ersten Male auf der Börse in Hameln. Ist eine nette, übersichtliche Börse mit ausreichend Platz. Parken kann man auch super im Parkhaus. Eigentlich gab es dort von allem etwas, halt nicht viel Spezielles oder super Schnäppchen, aber wenn man die üblichen Dinge sucht wird man dort gut fündig und einige Tausendfüßer gab es auch. Viel Spaß und ich erwarte Bericht. :)

    Hallihallo,


    dass deine Füßer verstorben sind tut mir Leid, das ist immer unschön. Gerade wenn man sie zum einen lieb gewonnen hat und zum anderen die von dir im Zooladen erstandenen Tiere sicher auch nicht billig waren. Sicher hätten die Verkäufer dich dort aus Kulanzgründen anders abfertigen können, eine Gutschrift oder ein Ersatz hätte einer größeren Kette sicher nicht weh getan, allerdings klingt die Begründung ja auch logisch, dass es ja auch an den Haltungsparametern des Käufers liegen könnte, sowas ist immer schwer nachzuweisen und ich habe auch keine Ahnung wie das andernorts gehandhabt wird.


    Über die schlechte Haltung von Tausendfüßern in Zooläden wurde hier bereits diskutiert und auch im Bezug auf andere Tierarten ist dies ja bekannt. Ich kann dir nicht sagen, ob es vielleicht mehr gebracht hätte, wenn du den Leuten dort bereits bei deinem ersten Bersuch freundlich einige Informationen zur artgerechnten Haltung gegeben hättest, eventuell wären sie da für Tipps etwas empfänglicher gewesen. Wahrscheinlich hätte sich aber nichts groß geändert, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber dies ist meine Erfahrung. Auch im Bezug auf andere Tiere bin ich erst selten wirklich kompetent beraten worden, oft ging es halt doch eher um den Verkauf und so recherchiere ich stets im Internet.


    Im Bezug auf das Thema Zooladen- und Mitleidskäufe teile ich Shuras Meinung voll und ganz. Man kauft einfach keine Tiere in (solch) einem Laden. Wenn die Tiere schon augenscheinlich schlecht gehalten werden und keinen gesunden Eindruck machen, ist doch schon vorprogrammiert, dass du nicht lange Freude an ihnen haben wirst. Nach dem ersten Fehlkauf hätte das eigentlich klar sein sollen, aber spätestens beim dritten Tausi hättest du trotz Rabatt strikt ablehnen sollen. Es ist herausgeworfenes Geld, zumal du Nachzuchten (bei denen du dann auch sicher weist um welche Art es sich handelt) von Privatleuten auch viel günstiger bekommst und noch dazu aus guter Haltung mit einem Ansprechpartner. Die Nachfrage bestimmt außerdem das Angebot und solange denen die Tiere so wie sie sind abgenommen werden, rücken immer neue nach und es ändert sich nichts an den Umständen. Ein Mitleidskauf hilft also vielleicht gerade diesem einen Tier in dem Moment mal kurz, aber erspart den folgenden nicht das gleiche Schicksal. Ich verstehe das genauso wenig bei Nagern, Vögeln etc., da sitzen außerdem unzählige im Tierheim oder bei Pflegestellen, da muss man in keinen Laden zum Einkaufen gehen.

    Hmja das ist schon toll, was mittlerweile so alles in unseren Terrarien herumkriecht. :D Wäre schön wenn man diese Arten auch nachzüchten könnte, um nicht immer weiter auf Wildfänge zurückgreifen zu müssen...mit Harpagophoriden hatte ich bislang leider noch kein Glück bei der Nachzucht. :S
    Was die Größe angeht, meine Thyropygus allevatus uncinatus waren z.T. sogar ein bisschen kleiner, der größte so um die 22/23 cm. Thyropygus ligulus müsste [lexicon]adult[/lexicon] noch einige cm Körperlänge mehr aufweisen, im Allgemeinen machen die auch einen "längeren" bzw. schlankeren Eindruck finde ich.
    Auf den letzten Bildern finde ich Körperfarbe, Ringelung und [lexicon]Telson[/lexicon] schon eher Thyropygus ligulus ähnelnd, nur die Beine sind halt dunkler...vielleicht kommt das bei der Art ja auch vor. Ich habe auf einer Börse auch mal Tiere unterschiedlicher Beinfarben aus einem Fang angeboten gesehen, war mir aber nicht sicher, ob es sich um die selbe Art handelte. Musst du mal warten was die Kenner dazu sagen. ;)
    Für die genaue Geschlechtsbestimmung kannst du ja nochmal hier gucken.

    Hallihallo,
    ich habe beide Arten schon gepflegt und meine Thyropygus ligulus hatten auch deutlich hellere Beine, außerdem waren diese länger und der [lexicon]Telson[/lexicon] farblich auch etwas abgesetzt. Meine Thyropygus allevatus uncinatus sahen auch ein bisschen anders aus als diese hier. Aber es gibt ja auch immer Farbvariationen bei einigen Arten und auch auf den Bildern können die Farben anders wirken. Ich häng mal meine an, dann könnt ihr "vergleichen". :D Von der Haltung her wird es keine großen Unterschiede machen.

    nur wenn bei euch beiden beides oder eines in unüberbrückbarem maße fehlt, könnte man sich natürlich fragen, ob es dann nicht sinnvoller wäre, die sache "weiterzugeben" im sinne von andere, aktive leute, die motiviert sind, einzubinden.


    nur wenn bei euch beiden beides oder eines in unüberbrückbarem maße fehlt, könnte man sich natürlich fragen, ob es dann nicht sinnvoller wäre, die sache "weiterzugeben" im sinne von andere, aktive leute, die motiviert sind, einzubinden.


    sonst könnte sich hier nämlich jeder einfach shuras buch kaufen und die mainpage geschlossen werden, dann spart ihr serverkosten und trotzdem hat jeder eine unveränderliche, ausführliche, aber nicht weiter wachsende informationsquelle.


    Also ich würd nicht wollen, dass jeder x-Beliebige an meinem Werk rumdoktert und man kann immer viel fordern, es fragt sich allerdings, wer das hinterher machen soll. Zunächst schreien natürlich alle "hier", aber dann bleibt doch die Resonanz relativ mau, hat man ja bei dem FAQ-Vorhaben gesehen. Da hatte ich mich beispielsweise auch erst gemeldet und dann wieder einen Rückzieher gemacht, weil es halt einfach Wichtigeres für mich gab.
    Wieso sollte man die Hauptseite schließen, nur weil sie nicht auf dem allerneusten Stand ist?! Natürlich wäre es toll, weitere Arten in der Datenbank zu haben, aber die allgemeinen Haltungsbeschreibungen und die Informationen über die gängigen Arten verlieren ja nicht ihre Gültigkeit...und wen das Thema wirklich interessiert, der macht sich halt zusätzlich schlau und wird so hier auf den neuen Artnamen oder weitere Informationen stoßen.

    Hey AT,
    soweit ich weiß sind momentan einige Sechelleptusarten im Umlauf, darunter auch größere Arten. Deine Sechelleptus pyrhozonus der dunklen Variante habe ich auch, sie sind so um die 12/13 cm lang. Es ist eine meiner Lieblingsarten, weil sie doch recht pflegeleicht und aktiv sind. Viel Spaß mit den Rackern. :D

    Hallo Peter,
    ich hatte vor einiger Zeit auch mal einen Aufruf gestartet, leider hatte auch niemand eine Idee...
    Hier wären dann noch weitere Bilder der Hübschen. ^^
    Kannst du mal etwas zu deinen Haltungsparametern schreiben? Leider sind mir bis auf einen (allerdings auch schon ne Weile verschollen) alle eingegangen. ;(

    Schöne Worte, Olli :thumbsup:
    Ich find den Umgangston manchmal auch ein bisschen derb...vielleicht mag das für Foren normal sein, ich hab da so keinen Vergleich. Ein bisschen nervig sind Gestichel und die anschließende Streitschlichterei schon, wenn man einfach nur den Beitrag mitverfolgen will. :S Vielleicht könnte man sowas auch einfach mal per PN klären?! Ich muss mich aber tagesformabhängig auch mal mehr oder weniger zwingen, eine nette Antwort auf "Hab eben nen coolen Tausendfüßler gekauft und weiß nix, hab aber auch noch nix gelesen"oder "Eben habt ihr mir die eine heikle Art ausgeredet, jetzt kauf ich die nächste" zu formulieren... wenn sich solche Beiträge häufen, nervt es doch irgendwann und man schüttelt mit dem Kopf. ^^ Zum einen find ich es ja toll, dass immer mehr Menschen diese interessanten Tiere pflegen, zum anderen auch sehr schade, dass sie jetzt auch schon so "in Mode" kommen, dass sich immer mehr Kids (nichts gegen euch, manch einer drückt sich ja auch ganz normal aus :D ) unwissentlich welche zulegen. Da ist es wirklich super, dass dieses Forum von so vielen gefunden und genutzt wird. Eine Art Anfängerecke oder FAQ fände ich da auch toll...obwohl ja wirklich alles Wichtige knapp und verständlich auf diplopoda.de steht!

    Hallo ihr,


    also meinen kleinen Einheimischen habe ich nur durch Zufall mit eingeschleppt und es dann immer versäumt ihn auszusetzen. So konnte ich ihn einige Wochen lang beobachten, vorzugsweise abends beim Fressen von Gurke oder Fischfutter. Das war irgendwann im Frühjahr oder Herbst. Da meine S. hamatus bei Zimmertemperatur lebten bzw. bei wärmeren Temperaturen im kühleren Keller waren, hat er sich da denke ich ganz wohl gefühlt. Zusammen mit meinen wärmeliebenden Arten oder im Sommer (wo es im Zimmer wo die meisten jetzt stehen schon warm wird) wäre er aber sicher nicht so gut aufgehoben gewesen. Ich habe ihn dann irgendwann auch wieder in den Wald gebracht, damit er sich paaren und den Winter artgerecht verbringen kann.

    :thumbsup: Wir haben sie uns doch schon in Hamm zusammen angeguckt...allerdings waren die Hübschen mit den silbrigen Beinen damals ja meine Favouriten. Manchmal bin ich aber dann doch ein bisschen vernünftig, so hab ich mich also für diese Art entschieden, von der ich schon ein bisschen mehr wusste und für die ich gerade noch ein paar Kröten erübrigen konnte...^^ Ich halte dich natürlich auf dem Laufenden, ob etwas schlüpft. Dank Shura weiß ich jetzt ja auch, dass ich noch zwei Monate Geduld habe muss. ^^

    Danke für die Glückwünsche. ^^ Also ich mache sicher keine Vormerkliste. ;) Es bleib ja erstmal abzuwarten, ob ich die Kleinen durchkriege und dann dauert es doch auch noch eine ganze Weile bis sie abgegeben werden können, falls ich nicht sowieso die meisten behalte oder an "Füßer-Freunde" vergebe. (Wer mag darf aber gerne als Entschädigung zur Babyparty kommen. :D)

    Ach das seh ich nicht als OT, ist doch zu den Füßern. ;) Viel größer werden die wohl nicht mehr, sie sollen maximal um die 12 cm erreichen. Ursprünglich fand ich sie recht gewöhnlich ausschauend, aber auf den zweiten Blick haben sie mich doch neugierig gemacht und ich musste sie haben. :D