Posts by Lauri

    Ein super Häutungsproblem..
    Sie sind wohl mitten in der Häutung gestört und dann auch noch verpackt worden, als sie noch "weich" waren.
    Ähnliche Problematik hatte ich auch bei einer anderen Art. sie kamen weich an und die restlichen monate haben sie sich durch Terra
    geschleppt. Sie sahen total verschrumpelt und zerknittert aus, haben es aber trotzallem bis zur nächsten Häutung geschafft
    und waren dann ganz "neu", fitter und deutlich mobiler.
    Ich hoffe deine schaffen das auch. Ich empfehle die Füßer nicht mehr zu stören, anzufummeln o.ä.
    Und drück dir die Daumen dass sie wieder Fit werden.


    LG
    Lauri

    Ist ein Wöchentlicher wechsel des Substrates nicht rechr stressig für die Würmer? Gerade wenn Du das länger durchziehen möchtest?
    Die Wahrscheinlichkeit dass du Tiere in der vorbereitung zur Häutung dauer störst, oder Stören könntest sollte eventuell bedacht werden.
    Oder Fressen die Milben die Füßer auf?
    Bei mir hat sich das immer von alleine gelöst, das Problem. Nagut, eine kleine Trockenpause von zwei Tagen und etwas besser ge.- bzw belüftet wurde das betroffene Terra.
    Weiterhin viel Erfolg beim Mäusemelken, hoffentlich ist die Milbenplage bald vorbei.


    Liebe Grüße
    Lauri

    Hallöchen, auch in diesem Fall, ohne Bild ist alles möglich und spekulativ.
    Es wäre schön wenn du ein Bild hochladen könntest. Dann könnten wir die eventuell besser helfen.


    Liebe Grüße

    Hey Cleo,
    bei meinen dollfusi Nachzuchten konnte ich auch verschiedene Entwicklungen beobachten. Obwohl sie alle Ca zum selbigen Zeitpunkt geschlüpft sind. Die Größen variieren zwischen 3cm und 5-6cm. Würde aber nicht sagen dass sie schon geschlechtsreif sind.


    Lg

    Hi Simon,
    meine Nachzuchten halte ich bei ähnlichen Bedingungen. Allerdings sind meine kleinen nach einem Jahr Wachstum noch weit entfernt von den 6cm die der Verkäufer angibt. Ich geh davon aus dass die Tiere älter sind. meine sind derzeit ca 3.5cm und auch noch nicht so schön gefärbt, eher recht blass.



    Liebe Grüße
    Laura

    Guten Abend,
    die stephensies schließ ich aus, sie haben eigentlich keine helle Maske und gelblichere Beinchen (?) was mir eben ins Auge gefallen sind, die Furchen am kopfschild, meine Doratogonus Arten Weisen diese in dieser Form nicht auf auch nicht die sp.
    Besteht die Möglichkeit von farbschlägen von Dentrostreptus je nach herkunftsgebiet? Oder so?


    Liebe Grüße
    lauri

    Hi Simon,
    kämen vielleicht eine Doratogonus sp. in Frage?
    Ich habe eine unbestimmte Art die ähnliche Merkmale aufweist.
    Ich kann aber auch voll daneben liegen und die kommen garnicht erst in Frage...
    Wäre aber wirklich interessant zu wissen um was es sich bei dir genauer handelt.



    Liebe Grüße
    lauri

    Hi Simon,
    das ist ja toll dass sich der Nachwuchs so gut macht. Bei mir gibt's da auch schon was zu berichten, Jungvolk ist gesichtet, bei mir sind sie aber noch nicht so groß und befinden sich noch im Larvenstadium.


    Liebe Grüße
    Lauri

    Halli Hallo,
    hier mal ein paar Bilder (hoffentlich richtig hochgeladen) von den jetzt ca. 1,5 cm großen dollfusis.
    Sie sind jetzt in der Nacht schon Oberflächenaktiv und gehen super schön an Standardfutter. Proteinreiche Nahrung haben sie bisher nur bedingt angerührt (bevorzugt Hundetrockenfutter mit Fischanteil).
    Das einzelne Mädel hat Gesellschaft von 6 Artgenossen bekommen und ist jetzt nicht mehr alleine.
    Bin schon gespannt wie sie sich weiter entwickeln und ob es dieses Jahr nochmal zu gelegen kommt..


    Liebe Grüße