Posts by Simon

    Nachdem ich meine beiden Spirostreptidae sp.8 Damen nun schon einige Monate nicht gesehen habe, und das Substrat komplett verbraucht war, habe ich mein Becken ausgeräumt und erfreulicher Weise beide Tiere entdeckt.
    Beide waren waren tief vergaben und hatten sich gehäutet.
    Da mir eine (oder beide) Anfang 2014 bereits Eier gelegt hatten (HIER) sind die S.sp8 wohl auch zu den Arten zu zählen die sich nach der Geschlechtsreife noch häuten.

    Nachdem meine Begleiter aus Griechenland nun wieder aktiv werden bitte ich Euch mal um eine Identifikationshilfe.


    Es handelt sich wohl um Vertreter der Juliden.


    Fundort war das Griechische Festland gegenüber des Pelponnes.
    Die Tiere sind in etwa 5cm groß, und kommen in unterschiedlichen Farben vor.
    Die Analklappen sind stark behaart.
    Das Wehrsekret hat einen unglaublich intensiven Geruch, der auch mit gründlichem Waschen kaum von Händen und Gefäßen zu entfernen ist. Sie werden in der Umgebung wo ich sie gefunden haben „Stinkwürmer“ genannt.


    Ideen, Vorschläge oder Anmerkungen?


    LG Simon

    Grüß Dich,


    schön dass du de n Weg hier ins forum gefunden hast!


    Ich hab bisher immer so gut wie alles was ich an Substrat für meine Tiere brauche aus dem Wald geholt... und das hat bisher immer gut geklappt.
    Wenn dir jemand rät auf keinen Fall etwas aus dem Wald für Tausendfüßer zu nehmen, muss ich ihm unterstellen dass er von den Tieren keine Ahnung hat!


    Falls du es noch nicht gefunden hast HIER ist eine schöne Zusammenfassung zu finden wie das Substrat richtig zusammengesetzt sein sollte!


    Bevor ich auf deine Fragen eingehe hab ich auch noch welche:
    Du schreibst du hast Erde gekauft...was genau ist das für Erde ist in deinem Terrarium?
    ...und ist da nur Erde drinnen oder auch Laub und weißfaules Holz?
    Welche Art pflegst du?


    Zu deinen Fragen:
    Bei manchen Arten sind vor allem auf Wildfängen mehr oder weniger viele Milben zu finden. Normalerweise stören und schaden diese in die Tausendfüßer nicht.
    Nachdem du gekauften Bodengrund drinnen hast sind da keine nützlichen Mikroorganismen drinnen, und der Schimmel kann sich ungestört ausbreiten. ist nicht verwunderlich dass es gerade wenn das Terrarium neu ist mal zu Schimmelbildung kommen kann. Ich würde mir an deiner Stelle tropische weiße Asseln und/oder Springschwänze ins Becken setzen, die kümmern sich normalerweise ganz brav darum.
    ...und dass ein paar Beine fehlen sollte dich nicht schrecken, aber achte darauf ob es mehr fehlende Beine werden.


    LG Simon

    Ich wüsste nicht was dagegen sprechen sollte...abgesehen davon dass du bei der Pflege von 2-3 Tieren die kleinen wohl nur sehr wenig zu Gesicht bekomme wirst.


    LG Simon

    Nachdem die Tiere nicht besonders groß sind, brauchen die wohl auch nicht extrem viel Platz.
    Ich halte meine Tiere im Moment in einer Plastikbox mit ca 5l Volumen.


    Die Tiere sind meines Wissens nach noch nicht lange bei uns zu bekommen, also bin ich nicht sicher ob dir da jemand mit langfristigen Erfahrungen weiterhelfen kann.


    LG Simon

    Grüß Dich


    Zukleben reicht, aber damit verlierst du Belüftungsfläche.
    Wenn eine ausreichende Belüftung anders gewährleistet ist kannst du´s einfach zukleben.


    Gitter wäre eine Option wenn du dost keine Belüftungsflächen hast.


    LG Simon

    Ich hab mal wieder ein paar Bilder von Jungtieren die ich gerne mit euch teile.


    Als erstes gibt es hier einige(viele) Jungtiere von N.americanus, die nun ziemlich genau 2Jahre alt sind. Die größten sind nun fast 5cm lang.




    und dann habe ich noch vor kurzem einige Jungtiere von Pelmatoiulus ligulatus bekommen. Im Moment wirklich noch winzig mit knappen 2cm und einem Alter von ca.6 Monaten.
    Farblich sehen sie den adulten Tieren noch gar nicht ähnlich, aber sie zeigen sich noch weniger ^^



    LG Simon

    Grüß Euch


    Noizi hatte seine A.monilicornis Herren von mir dieses Jahr bekommen. Ich hab ihm damals eines der kleineren sicher zu bestimmenden Männchen geschickt, in der Annahme dass es sich noch um kein adultes Tier handelt.


    LG Simon

    Wenn es ein A.gigas Jungtier ist wächst es vermutlich relativ langsam.
    Die brauchen schon 4 Jahre oder eher mehr bis sie groß sind.


    LG Simon

    Hallo Jannis,


    das Tier auf dem Bild könnte auch ein Spiropoeus fischeri sein oder etwas anderes.
    Für eine genauere Bestimmung braute man etwas bessere Bilder.


    LG Simon

    Hallo Noizi,


    was du bei deinem T.aoutii beschreibst ist das Rektum, also völlig in Ordnung ;)


    Für deinen A.monilicornis tut es mir leid, aber die Haltungsbedingungen sind ok, und Beetlefix 1 schadet Tausendfüßern wohl eher nicht!


    LG Simon