Posts by Millipeter

    Hi,


    Ist eine Art der zahlreichen auf Sumatra vorkommenden Harpagophoridae-Gattungen.


    Bitte nicht unbestimmt (keiner hat/konnte die Art identifizieren) und unbeschrieben (eine für die Wissenschaft neue Art) verwechseln. Und "Neu für den Handel" ist dann wieder was ganz anderes.


    Ein Händler kann, ohne dass ein Spezialist das Tier untersucht hat, nicht sagen/behaupten, dass diese Art unbeschrieben ist.


    Gruß,
    Peter

    Hallo,


    Spirobolus bungii kommt in Peking und Umgebung vor, ist aber auch nach Taiwan verschleppt. Vermutlich handelt es sich bei der obigen Art daher um S. bungii.
    Auf Taiwan kommt zudem noch S. walkeri vor (meines wissens der rot-schwarze) und noch eine dritte Art, Spirobolus fomosae, welche diese sehr helle schwar-weiße Art sein könnte.


    Generell muss man aber sagen, dass diese Gattung nur sehr schlecht bearbeitet wurde und viele Arten anhand von Weibchen beschrieben wurden.


    Gruß,
    Peter

    Hallo Juli,


    Mein anfänglicher Verdacht hat sich nach der Angabe Herkunftsland Ghana erhärtet. Könnte eine Art der Gattung Telodeinopus sein. Für T. assiensis ist das abgebildete Tier etwas zu schlank und die Beine sind zu lang, aber es könnte eine Farbmorphe von aoutii sein oder eventuell auch eine unbeschriebene Art.


    Beste Grüße,
    Peter

    Hallo Chris,


    du hast vermutlich recht mit Spirostreptus heros (= Triaenostreptus triodus). Die Art wird sehr groß (bis 30cm), ähnelt farblich A. gigas und ist in SW-Afrika weit verbreitet und häufig. Bei den anderen Tieren muss ich passen, da es dort ein paar andere Gattungen gibt mit großen dicken braunen Arten.


    Beste Grüße,
    Peter

    Hallo Andrea,


    die oberen beiden könnten tatsächlich Jungtiere von A. gigas sein.


    Bei der anderen Art handelt es sich um eine Art der Familie Odontopygidae, gut zu erkennen an dem kleinen Dorn am oberen Ende der Analklappen. Hatte eine sehr ähnlich aussehende Art auch schon mal unterm Bino liegen, kann mich aber leider nicht mehr an den Namen erinnern und mittlerweile sehen die im Alkohol alle farblich gleich aus.


    Beste Grüße,
    Peter

    Hallo,


    Phili hat recht. Die meisten kleinere Spirostreptiden ähneln sich in der indoaustralischen Region oft sehr in der Färbung und lässt sich daher nicht für eine Bestimmung nutzen. Von Sulawesi ist bisher wohl nur eine Art, Rhynchoproctus proboscideus, bekannt. Eine genaue Bestimmung ist aber (ich weiß es nervt, ist aber leider so) nur über die Gonopoden möglich.


    Nur als Anmerkung: das malaiische Archipel ist zwar erst NUR vor 2,5 Mio Jahren entstanden, aber auf den zahlreichen (größeren) Inseln hat sich eine der Biodiversitäts hot spots der Erde entwickelt. Viele Gattungen (auch der Tausendfüßer) kommen nur in einer eng begrenzten (Insel)Region vor.


    Beste Grüße,
    Peter

    Hallo,


    hier handelt es sich um Allajulus nitidus, der dem C. punctatus recht ähnlich sieht. A. nitidus ist allerdings etwas heller gefärbt und glänzt (punctatus seidenmatt) und auf dem 2. Bild erkennt man ganz gut die längere Beborstung am Hinterleib.


    Beste Grüße,
    Peter

    Hallo Jochen,


    es handelt sich hier um ein Weibchen von G. hexasticha. Zum einen ist das Präanaltergit ganz leicht eingebucht, die zwei großen hellen Flecken berühren den unteren Tergitrand (bei intermedia immer scharf abgegrenzt), du hast nur eine Hauptfurche gesehen und der Fund liegt rechtsrheinisch. Auf die Färbung der übrigen Tergite kann man sich bei beiden Arten nicht wirklich verlassen, da die ziemlich variabel ist und die Intensität und Größe der Fleckenreihen stark.


    Gruß,
    Peter

    Hallo Enceladus,
    Die erste Art könnte Craspedosoma rawlinsi sein, aber ohne Angabe des Fundortes ist das nur eine Vermutung. Bei der anderen Art ist das Bild nicht so dolle und ich weiß leider nicht ob die Färbung verfälscht sein könnte.


    Gruß,
    Peter

    Hallo,


    es handelt sich meines Wissens um Trilobiten-Käfer der Gattung Duliticola (Familie Lycidae). Die Weibchen behalten diese skurile Körperform als Adulti bei, während die Männchen wie ein "normaler" Käfer aussehen.


    Ciao,
    Peter