Posts by DerScrew

    Moin,


    Also mal rein logisch gefragt, wieso sollten Ausschwemmungen des Lehms schädigen? Was hat denn der Lehm in sich was schädigend ist? Zumal die Tiere nicht mit dem Bodengrund selbst in Kontakt kommen würden, sondern nur mit dessen Aussschwemmungen!


    Was ich mich auch noch frage, inwieweit haben die Tiere denn die Möglichkeit in ihrem eigenen Bodengrund zu graben ohne dass der mit Wasser geflutet wird, denn eigentlich besteht ein solches Aquarium ja nur aus Wasser und bepflanzten Mangrovenwurzeln! Mich würde auch interessier welche Lösung du gefunden hast, um die Füßler vom ins Wasser fallen abzuhalten!



    Beste Grüße

    Hallo,


    Nachdem mir jetzt das Absterben verständlich erklärt wurde, kann ich leider nur davon ausgehen, dass genau dieser Fall leider bei mir eingetreten ist. Denn genau das Beschriebene musste ich leider beobachten, zuerst haben sich noch alle Beinchen bewegt, das lies dann aber von hinten nach vorne nach... ;( Auf Reize reagiert der gute leider auch nicht mehr...



    @ Ann ja ich denke da haben wir wohl oder übel leider einen Verlust zu beklagen...



    In diesem Sinne R.I.P.

    Hallo,


    Also meine Gigas fressen alles und das in Mengen: ungekochte Karotte, Fischfutter, aufgeweichte Brekkies, Golliwoog, Gurke, Apfel, Bannane, Birne.
    Meine Mosambikaner hingegen sind da doch etwas wählerischer, bei denen habe ich das Gefühl, dass das sehr tagesformabhängig ist.


    Grüße


    Henrik

    Hallo,


    Selbiges Problem hat einer meiner großen Gigas auch, seit Samstag hat er sich immer weniger und langsamer bewegt, seit Sonntag liegt er nun auf der Seite mitten im Terrarium, wenigstens hatten sich bis abends noch die Beinchen ein wenig bewegt, aber heute morgen war er regungslos. Auch auf hochheben hat er nicht reagiert... Ich denke er ist leider verstorben!
    Hört sich jetzt zwar ziemlich doof an, aber ich habe ja noch nicht so lange diese Tiere, woran erkenne ich denn unmißverständlich, dass mein Tier verstorben ist (mal abgesehen, davon, dass er irgendwann stinken wird).


    Grüße


    Henrik

    Moin,




    also ich hab nochmal ne Frage:


    Für mein 2 Terra der Gigas will ich grad das Substrat mischen.


    Was nehmt ihr denn für das Bodensubstrat außer Sepiaschale zerrieben? Habe nämlich auch schon gelesen, dass manch einer Gartenkalk beimischt. Das wäre für mich praktisch, da hab ich hier noch genug rumstehen! Ich hab extra auch mal die Inhaltsstoffe abfotografiert, vielleicht kann mir dazu einer was sagen!


    [Blocked Image: http://img803.imageshack.us/img803/6736/fotojfe.jpg]



    Vielen Dank an euch!

    Hallo,


    Ich weiß zwar das das ein altes Thema ist, aber ich hab da noch mal ne frage.
    Also wurmförmig funkt bei mir auch recht gut, das wird ziemlich in Ruhe gelassen, zumal die Pflanze günstig ist und überall zu erhalten ist.
    Was ist den aber mit der Grünlilie hat da jemand Erfahrungen mit? Oder ist die schädlich für die Tiere,, den die ist ja recht leicht nachzuziehen!


    Greetz

    Soooo....


    Das Terra ist fertig eingerichtet, ein Farn ist eingesetzt und ich habe noch zwei schöne Alte Äste eines Apfelbaums mit Flechten gefunden, somit wären jetzt auch genug Klettermöglichkeiten geschaffen.
    Gestern habe ich dann weiße Asseln und ein Zuchtansatz Springschwänze bekommen, beides war in einer Heimchendose, ich hoffe das reicht auch?!? Oder sollte ich lieber noch mehr besorgen?



    Ich werde die Tage mal Bilder machen und sie euch zeigen!





    Greetz

    Mh, auf die Nase verlassen... Naja bei der Temperatur ja ok, aber grad bei der Luftfeuchte? Um ehrlich zu sein, habe ich ja eigentlich immer gerne, einen "greifbaren" Wert! Naja Gott-sei-Dank unterliegt die Luftfeuchte ja auch in der Natur gewissen Schwankungen!


    Wie oft sprüht ihr denn so Wasser?

    hi,


    Ich wollte mal hören welche Thermo- und Hygrometer ihr so verwendet und welche Erfahrungen ihr damit gesammelt habt?
    An welchen Punkten im Terra messt ihr denn Temperatur und Leuftfeuchte?


    Ich habe nämlich jetzt schon oft bemerkt, dass zwei Thermo- oder Hygrometer, an ein und demselben Punkt gleichzeitig, trotzdem unterschiedliche Werte liefern!


    freu mich auf eure Antworten!


    Greetz

    Ok dann werde ich wohl nen kleinen Farn und nen Golliwoog nehmen, ßelbst wenn der gefuttert wird, doesn't matter anyway!
    Nochmal zur Vergesellschaftung, welchen Füßler könnte man denn mit dem Gigas halten? Habt ihr da vielleicht nen Tipp? Wie wär's denn mit Centrobolus splendidus? Der hat zumindest das gleiche Herkunftsgebiet und is ein schöner Farbtupfer!


    Greetz

    Moin,


    Gut, weißfaules Holz ist in ausreichender Form besorgt, liegt im Heizungskeller zum trocknen. Morgen wird das dann untergemischt! Eingelesen hatte ich mich schon auf der Mutterseite, nur das ist mir irgendwie entgangen!


    Wenn das Holz untergemischt ist, hole ich weiße Asseln und Springschwänze. Bekommt man ja in nem guten Terrafachhandel!


    Bezüglich der Scheibenproblematik werde ich mir mal Gedanken machen, denn auf weitere Ausbrecher hab ich keine Lust!


    Warum sind denn eigentlich die Aphostogoniulus heikler? Bzw was macht sie so heikel?


    Wegen der Pflanzen, welche Pflanzen sind denn empfehlenswert? Gegen auch Farne?



    Greetz DerScrew

    Hallo bzw Guten Abend,


    Seit ich in Frankfurt auf der Messe war hat mich der Gedanke an ein paar nette Füßler nicht mehr losgelassen.


    Also habe ich mir ein Terra besorgt, Maße: 60x30x40 (LxBxH). Das Terra ist ein gewöhnliches Glasbecken mit Schiebescheiben einer durchgehenden Lüftung an der Front und selbigen an der Oberseite.


    Also Bodengrund habe ich einen Bio-Humus genommen, diesen habe ich mit Waldblättern (verschiedene Zersetzungsstadien), zerriebener Sepiaschale und etwas Pinienrinde gemischt. Die Höhe des Bodengrund liegt zwischen 8 und 15 cm.
    Seit einer Woche hab ich das Terra so, noch ohne Bewohner, auf meinem Schreibtisch stehen, Temperatur liegt zw 22 und 24 Grad tagsüber und um die 20 Grad nachts, die Luftfeuchte liegt konstant zwischen 70 und 80%.


    Die Einrichtung besteht im Moment aus einem ausgehölten Holzstück, das ich noch von meinem Bartagamenterra über hatte, und einer halben Xaxim-Röhre. zusätzlich habe ich noch etwas Moos mit eingesetzt. Ich hatte auch bis gestern noch einen toten Bucheast drinne, aber dieser fing jetzt doch ordentlich an "Haare" zu bekommen, da ich mir nun nicht sicher war was ich tun sollte, habe ich ihn erstmal rausgenommen!


    Da kommen wir auch zu meiner 1. Frage: Wie verfahre ich denn am besten in so einem Fall?


    Eine weitere Frage: Ist es empfehlenswert bzw notwendig weiße Asseln und Springschwänze ins Terra zu setzen, wenn ja wieviele?


    Und noch eine: Ich würde gerne eine Pflanze einbringen, habe da an einen Goliwoog gedacht, das ist eine Futterpflanze für Nager, Vögel und Reptilien. Gut ist diese sind 100% ungedüngt, das ich sie selbst ziehe!


    Und die letzte Frage: Ich würde gerne eine kleine Gruppe (ca 3-4) der Gigas halten und eine kleine Gruppe von aphistogoniulus spec., aber trotz inserieren und studieren diverser Anzeigemärkte habe ich leider nichts gefunden, ebenso die Nachfrage in einigen Terraristikfachhandkungen hat leider nichts ergeben. Das einzige was ich bisweilen gefunden habe ist das:
    http://www.futtertiere24.de/xt…1496a3d87289a427ce71a01ee
    Was ist davon zu halten?



    Vielen Dank für eure Antworten und eure hilfe!


    Viele Grüße DerScrew :thumbsup:

    Hallo,


    ich habe am Sonntag Morgen einen Thread im Themenbereich Haltung etc verfasst. Nach dem Absenden des neuen Threads wurde mir angezeigt, dass der neue Thread erst freigegeben werden muss. Da bis am heutigen Dienstag der Thread nirgends aufgetaucht ist, frage ich mich ob ich vielleicht doch was falsch gemacht habe oder mein Thread vielleicht übersehen wurde.


    Vielen Dank im Vorraus und die bitte um Antwort!



    greetz DerScrew

    Hallo,


    Ich möchte mich kurz vorstellen,
    Mein Name ist Henni, bin 29 Jahre alt und komme aus Hessen/Raum Frankfurt.
    Zur terraristik bin ich vor einigen Jahren gekommen, anfänglich habe ich aber nur Terrarien für andere Leute gebaut, aber irgendwann hatte ich dann, schwuppdiwupp, auch eines. Darin wohnen heute 3 Bartagamen, nebenbei züchte ich noch argentinische Waldschaben.
    Nachdem ich letztens auf einer Messe Tausendfüßler endeckt habe, haben diese mir keine Ruhe mehr gelassen, so bin ich hier gelandet. Analog dazu baue ich im Moment noch ein Terrarium für ein Pärchen Boa constrictor Imperator.


    In diesem Sinne auf gute Zusammenarbeit! :thumbup:



    Grenzt DerScrew