Posts by sylwy

    Hallo, habe mal eine Frage, weil ich mich nicht so gut mit Totholz auskenne. Es heißt ja immer weißfaules Holz! Das ist auch bei uns im Wald zu finden, aber da muss man schon echt lange suchen! Verrottete Buchenblätter und Waldboden steht reichlich zur Verfügung!

    Jetzt habe ich einen Buchenstamm der total weich ist, mann kann ihn leicht mit den Händen zerbröseln...aber er ist nicht weiss...sondern eher braun-rötlich???...was heißt das?..nicht geeignet?

    Hi, wollte euch nur mal meine Erfahrungen mit dem Onlineshop Txxxxx Germany mitteilen, damit ihr nicht auch so "auf die Nase" fallt wie ich!!!

    Der Shop wirbt mit Garantie für : Lebendankunft, Artenbestimmung und Geschlechtsbestimmung :-)))))

    Bestellt waren 2.3 Gigas xxl, 2.2 Asiniensis und 2.2 Ligulatus!

    Angekommen sind ( absolut lausig verpackt!!! ) 4 mittlere Guinensis, 2 Unicatus und 2 Spc.8!!!!! von Geschlechtsbestimmung möchte ich hier mal absehen :-))

    Jetzt könnt ihr euch eure Meinung bilden!

    Hallo zusammen, habe bis jetzt meine Tiere in Glasterris gehalten. Hat jemand Erfahrungen mit OSB? Ein Glasterr kostet mich ca. 30-40,-......bei 30 Terrarien ist das eine Menge Geld, dass ich lieber in die Tiere investienen will. Wenn ich die Terris aus OSB selber bau kostet mich das vielleicht 10,-
    Ist das fuer die Fuessler schaedlich?


    L.G. FRank

    Hab mal ne Frage:
    in meinem Terri sind Anadenobulus und Tonkinbolus.
    Habe jetzt einigen Nachwuchs gesichtet:-)
    ( fotogafieren ist mit meiner Kamera unmöglich, leider)
    Die Winzlinge sind vielleicht 6mm lang und auffällig dick, im vergleich zur Länge, und so farblos durchsichtig.
    Von welcher Art kann das sein? Habt ihr ne Ahnung?

    Hi,
    hatte die 10 Anadenobulus m. alleine im Terri gehalten. Waren natürlich selten zusehen, vielleicht mal 1-2x in der Woche, und dann nur 2-3 Stück.
    Dann habe ich 7 Tonkinbolus d. dazugesetzt. Jetzt sind bestimmt 6-7 Stück fast täglich zu sehen.
    Gestern hab ich was komisches bemerkt.
    Es sah wirklich so aus, als wenn sich ein Anadenobulus Weibchen mit einem Tonkinbolus Männchen gepaart hätte.
    Kann das sein?

    So einmal im Jahr muß ich das Moos wohl wechseln. Bei den bemoosten Ästen, hängt das echt von der 1000si-Art ab. Meine Mosambikaner pflücken gerne das Moos ab :-(... meine kleinen Gigas fressen gerne das Farn. Die anderen Sorten lassen aber die Einrichtung in Ruhe.


    Habe mitlerweile Nachkommen von den Masambikanern, den Dendros und den Spec 1...die Assiensis haben sich auch schon gepaart, ebenso die " kleinen Griechen"..mal abwarten.

    Hi Ihr alle :-)
    sagt mal, wie sieht`s eigentlich mit dem Saubermachen eurer Terris aus?
    Gießen und Scheiben saubermachen ist klar, aber meine 1000sis ( besonders komisch, die kleineren Arten) kötteln ja jeden Tag alles kpl. zu ...ist es sinnvoll alles jeden Tag zu beseitigen?...das wäre aber dann ne heiden Arbeit.
    Wie macht Ihr das denn?

    Hi, zusammen,
    habe meine Anlage noch einmal kpl. umgebaut. Sie besteht aus 5x 40x40x40 und 2x 60x40x40.
    Nächstes Jahr kommt die andere Zimmerwand dran ( da passen 16x 40ger Würfel :-) )
    Baumaterial habe ich fast alles aus dem Wald, auch die Pflanzen ( außer natürlich den Bromelien )

    Ich kann mir nicht vorstellen das es an den Haltungsparametern liegt, da is ja auch eigentlich nicht viel zu machen. Zimmertemperatur: 20-25C°, gesprüht wir täglich, Äste , Moos und Erde hab ich aus dem Wald, dazu zersetzte Blätter und weißfaules Holz. Substrathöhe 10-20cm. Im Sommer könnt ich mit der Temperatur Probleme bekommen, da Dachwohnung.

    Hi, wollte mal generell fragen wie hoch die Sterberate der 1000sis bei euch ist?
    Also ich bin bestimmt kein Anfänger auf dem Gebiet der Terraristik ( habe seit 35 Jahren Terrarien und Meerwasseraquarien, hatte schon Leguane, Agamen, Frösche, Kröten, Schlangen, Schlammspringer, Käfer, Spinnen, Ameisen,...und hatte so gut wie, bis auf einen Fisch, nie Ausfälle)
    Bei meinen 1000sis ist das anders, hätte nie gedacht das die so empfindlich sind!
    Habe jetzt von meinen 35 Stück schon 7 Ausfälle, 1 Spiro Spec1, 2 Dendros aber schon 4 Aoutiis. Ist diese Art vielleicht besonders empfindlich? Wie siehts bei euch aus?


    L.G. Frank

    Hi, wollte euch mal meine Terris vorstellen.
    Ich bin vor gut einem halben Jahr mit der 1000füßerhaltung gesartet, und halte jetzt zur Zeit:


    - Centrobolus Mosambik
    - Dendrostreptus macracanthus
    - Pachyiulus varius
    - Spirostreptus spec. 1 "Tansania"
    - Telodeinopus aoutii
    - Anadenobulus monilicornis


    Die Terris hab ich mit Allem was in unserem Wald zu finden war eingerichtet: Äste, Moos, Laub, Waldhumus, Totholz.
    Gefüttert wird mit Gurke, Apfel, Hundebreckies, Champignons. Das Futter wird mit geriebener Sepiaschale bestäubt.
    Temperatur zwischen 20-23C° ( im Sommer bekomme ich wohl Probleme, da Dachgesch)
    Die Terris sind in 2 Reihen übereinander gestellt ( 2 fehlen noch in der letzten Reihe) 5x 40ger Würfel, 2x 60x40x40.
    Die Pflanzen hatte ich noch von meinen Dendrobatenterris. Sind alles Bromelien, außer ein Farn, wo ich die Wurzeln mit einem Strumpf gut verpackt habe.

    Hallo,
    habe bei 1000 füßlern dazu noch keine Erfahrungen gemacht,
    habe bei meinen Aquaterrarien aber schon zig mal Rückwände und sogar Uferzonen geklebt ( kannst du dir ansehen unter: www.schlammspringer.npage.de)
    Ich beschichte Syrophor mit Flexkleber. Dann kommt eine dicke Schicht 2 K Kleber drauf, damit ist alles versiegelt. Ungiftig muß es ja sein, sonst wären meine Fische bereits alle tot.
    Harze kannst du z.b. bei http://www.klebstoff-profi.de/ bestellen ich verwende den E45TM.
    L.G. Frank