Posts by Bienchen

    es ist sehr schade, er war wirklich schön.


    ich hab gelesen, in München ist am 12.12. eine Terraristikmesse. Gibts auf solchen Messen auch Myriapoden?


    Ich würde mir diesmal die Tiere gerne anschauen können, bevor ich sie mitnehme!

    guten morgen,


    ein kleiner Nachruf!


    mein Männchen ist heute Nacht leider gestorben ;(


    Bis heute kann ich nicht sagen, woran, denn aüßerlich sah er ganz fit aus.


    Ich würde mich freuen, wenn jemand aus München demnächst vielleicht Gigas-Nachwuchs abzugeben hat!



    lg,


    Jenny

    danke :)


    das nächste mal werde ich darauf achten, Nachzuchten zu wählen.


    Ich schreibe, wenn sich was neues mit dem kleinen ergibt! bis dahin warte ich ab, eben hab ich ihnen eingeweichtes KAtzentrockenfutter reingelegt,


    vielleicht erweckt das das Leben in ihm ^^

    oh, du meinst, er könnte schon älter sein? hm, ausgewachsen wird er schon sein (24cm etwa).


    Es freut mich, dass ich wenigstens die richtigen Bedingungen geschaffen habe! :)


    Ein Bekannter hatte einige A.gigas von der letzten Terraristik-Messe mitgebracht.


    Nein, der Raum ist ansonsten ruhig, da ich im gleichen Raum noch meine beiden Chins halte und die es Tagsüber auch lieber ruhig mögen.


    Ich hoffe mal, es geht ihm bald besser, wäre sehr schade, wenn ich ihn schon nach so kurzer Zeit wieder verliere.

    das Weibchen ist etwas aktiver, sitzt meist wenn ich komme auf einem Stück Holz. Sie bewegt sich auch nicht viel, aber immerhin mehr als das Männchen.


    Die heimischen kleinen Füßer sehe ich dagegen öfters und sehr aktiv rumlaufen.


    ich reduziere mal das sprühen, würde denn eventuell eine Wärmelampe was bringen?

    ja, der Farn ist aus dem Wald.


    Ich war bei verschiedenen Uhrzeiten am Terrarium und er hat höchstens den Kopf etwas gehoben.


    was meint ihr?

    ich habe mich letztenendes für ein Päärchen A.gigas entschieden und auch gleich ein größeres Terra angeschafft.


    Das neue Terrarium habe ich 15cm hoch mit einer Mischung aus Walderde, Buchenlaub, Vitakalk und Weißfaulem Holz befüllt. Ansonsten befindet sich Waldmoos, Farnpflanzen und wurzeln darin. Wegen einem kleinen Schimmelproblem sind vorgestern noch einige Asseln ins Terra eingezogen, ich habe auch schon einige einheimische Füßer entdeckt, die wohl unabsichtlich in der Erde waren.


    Nur das Männchen liegt halt noch immer inaktiv in der Ecke, und ich kann eigentlich keine Anzeichen von Milben machen, auch zeigt er nicht diese gräuliche Färbung, die wohl bei der Häutung auftritt.


    Das Bild ist leider nur von den mittleren Segmenten, da er mit Kopf und Ende unter Moos versteckt liegt.



    das Bild habe ich auch nochmal in meinem Profil,


    hat hier irgendwie nicht geklappt mit dem einfügen...

    hi,


    vielen Dank für die beruhigenden Worte. Trotzdem mache ich mir etwas Sorgen, denn das Männchen liegt immernoch an der gleichen Stelle wie am ersten Tag und bewegt zwar die Füßchen und manchmal etwas den Kopf, aber sonst nichts! :S


    Kann es sein, dass ihm etwas Fehlt oder ihm die Bedingungen im Terra nicht bekommen (habe konstant 24° und sprühe 2x am Tag)?

    danke, dann bin ich etwas beruhigt. vielleicht helfen ja auch die Asseln, den Schimmel in den Griff zu bekommen.


    Freue mich sehr, die Beiden bald gesund und munter durchs Terra laufen zu sehen, sind wirklich toll ^^

    danke für die schnelle Antwort.


    Das sind runde, etwa 3mm große, über das ganze Stück verteilte pelzig-blaue Schimmelpunkte. Die beiden Füßer hatten noch keinen Kontakt, sie sind immernoch in der gleichen Ecke des Terras, in die ich sie bei Ankunft gesetzt habe. Ist es denn normal, dass sie anfangs so ruhig sind?

    ..und dann hätte ich noch eine Frage:


    ich habe einige Stücke weissfaules Hoz übereinander geschichtet und die untersten zeigen blauen Schimmel. Ist der für meine Beiden Füßer gefährlich?


    Da die ich sie erst seit 3 Tagen habe und sie noch nicht einschätzen kann, wann es ihnen gut oder nicht gut geht, habe ich Angst, dass sie mir wegen sowas gleich am Anfang sterben könnten. Zur Zeit sind sie sehr inaktiv. :S


    Ich habe in anderen Beiträgen gelesen, dass andere Tiere wie Asseln helfen können.


    Gestern habe ich also einige Asseln aus dem Wald mitgebracht, sollte ich dennoch das schimmelnde Holz entfernen? Was kann ich tun, wenn auch die anderen Stücke schimmeln? Die Füßer brauchen ja das Holz!


    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir nochmal einen Rat geben könntet! Bin ja besorgt um das Wohl meiner neuen Mitbewohner....

    ein kleiner Nachtrag:


    nochmal Danke an Alle für die hilfreichen Antworten!


    Mittlerweile ist ein Päärchen Füßer bei mir eingezogen. Noch sind sie etwas scheu und sind immer eingerollt, wenn ich ins Zimmer komme, aber ich hoffe, sie werden sich bald eingewöhnen. Denke schon über ein weiteres Terra nach....


    :)


    liebe Grüße!

    nein, nicht dass sie zahm werden, aber dass man sie stressfrei handhaben kann.


    Nicht, dass sie nach einem "Hausputz" sterben, weil ich sie rausnehmen musste!


    lg,


    Jenny

    ja, das denke ich mittlerweile auch. Und schließlich ist ein gut eingerichtetes Terrarium für Füßer doch wohl artgerechter ^^


    die Bilder von den jungen Füßern in deinem Beitrag sind toll, beeindruckend, wie sich die Tiere entwickel!


    Lg,


    Jenny

    hmm, mittlerweile habe ich noch ein wenig gelesen und finde auch die Idee, ein Terrarium mit A.gigas einzurichten, sehr reizvoll, :D


    zumal ich gelesen habe, diese Art klettert auch gerne und bewegt sich viel an der Oberfläche....


    wie it das eigentlich mit rausnehmen? (zum Säubern des Terrariums, ...) gewöhnen sich die Tiere an den Mensch?


    nochmal Danke,


    je mehr ich lese und Bilder sehe, desto begeisterter bin ich von den Füßern!

    vielen Dank für eure Antworten! :)


    Wie oft, bzw. wie groß sind die Gelege? Braucht der Nachwuchs bestimmte Pflege? Würde mich ja freuen, wenns dann auch NAchwuchs gäbe :rolleyes:


    Ich hatte gehört, dass man (bestimmte Arten) Landeinsiedler mit Füßern halten könnte. Gibt es Schwierigkeiten mit Verhalten oder benötigten Bedingungen?


    lg,


    Jenny

    Hallo solaris!


    vielen Dank für die Antwort und die Tipps! :)


    Kann ich bei meiner Terrariengröße ein Päärchen halten? Ist bei guten bedingungen denn Nachwuchs zu erwarten?


    Ich denke, ich werde Epibolus pulchripes wählen ^^ , kann ich im Terrarium auch ein Päärchen Landeinsiedlerkrebse halten?


    vielen Dank schonmal,


    Jenny

    Hallo zusammen!


    Ich habe vor kurzem bei einem Freund einen A.gigas gesehen und bin seitdem völlig fasziniert von Tausendfüßlern. :rolleyes:


    Ich habe schon viel gelesen und mir mittlerweile ein Terrarium angeschafft. (50 x 30 x 30)


    Ein Züchter hatte mir Ophistreptus guineensis oder Epibolus pulchripes für mein Terrarium empfohlen.


    Nun meine Frage, da ich noch keine Erfahrung habe und aus den Beschreibungen und Threads viel Wissenswertes aber nichts genaueres erfahren habe:


    Könnt Ihr mir einen Rat geben, welche Art für meine Terrariengröße und mich als Anfänger besser geeignet ist?


    Kann ich die Füßer auch mit anderen Tieren im Terrarium vergesellschaften? (wenn sie die gleichen Umweltansprüche haben) Und wenn ja, welche?


    Was muss ich bei der Haltung beachten? Welche Terrarientechnik (Nebler, Heizmatte, Lampen,...)sind für die Haltung sinnvoll?



    Ich weiß, es gibt bereits ähnliche Themen,


    aber ich hoffe, Ihr seid nicht allzu gelangweilt,


    wieder einem Anfänger die "üblichen" Fragen zu beantworten! ;)


    Also, schonmal vielen Dank, :)


    Jenny