Posts by Doro

    Hallo Forum.


    Lange ist es her, dass ich 2010 angefangen habe kleinen Würmchen ein Zuhause zu geben.
    Damit fing es auch an, dass mein zwölfjähriges Vergangenheits-Ich mit einer schrecklichen Rechtschreibung dem scheinbar allwissenden Forum Löcher in den Bauch fragte.
    Heute bin ich mal wieder gekommen, mittlerweile 16 und seit vier Jahren begleitet von diesem Terrarium, das jedes mal nervt wenn man umdekoriert, und das ich trotzdem niemals abgeben würde. Auf der Suche nach einigen Freunden für meinen mittlerweile einsamen Tausi-Opa. Und was mache ich? Meine ganzen alten Threats lesen. Und da kommen wir auch schon zu meinem Anliegen:
    Einfach mal danke sagen, zu allen Leuten die hier jedes kleine Problem ernst nehmen und versuchen zu helfen. Ich erinnere mich da ein einige große Namen die ich bewundert habe für ihre vielen Tiere und ihren tollen Nachwuchs. Da sind Leute bei denen ich das Gefühl hatte sie persönlich zu kennen, bei denen man sich darauf verlassen konnte, dass sie auf alle Fragen eine Antwort geben. Und mir ist klar geworden, wie klein und dumm ich hier aufgetaucht bin und trotzdem hat nie jemand mich deswegen weniger ernst genommen.
    Ich weiß nicht ob sich hier jemand an meinen Namen erinnert, aber selbst wenn nicht, eins muss gesagt werden:
    Danke. Für mich und für alle anderen kleinen Tausifreunde die noch kommen werden.
    Danke an die, die hinter den kleinen und Größen Namen dieses Forums stehen.
    Auch wenn es wohl für viele nichts besonderes ist: Ich hatte hier immer das Gefühl in eine große Familie zu kommen und jedes mal wenn ich nach Monaten mal wieder da bin sieht die ganze Seite anders aus, aber an dem Gefühl hat sich nichts geändert.
    Also lacht ich ruhig aus dafür, aber, Danke <3

    Hallo :)
    Ich weiß nicht ob meine E-Mail angekommen ist, deswegen nochmal auf diesem Wege:
    Wenn im Frühjahr noch Tiere abzugeben sind kannst du mich schon mal vormerken. Habe hier momentan ein Terrarium in dem nur ein einsamer Spirostreptidae spec. 1 wohnt und könnte somit 10-15 deiner Würmchen einen netten Ort zum groß werden bieten :)


    Liebe Grüße, Doreen

    Hallo nochmal.


    Ich habe noch ein paar Fragen.
    Ich habe mittlerweile die adulten Tiere in ein aderes Terrarium gesetzt. Sie sollten eh in ein größeres ziehen und mir war auf einer relativ kleinen Fläche die Gefahr zu groß, dass die kleinen bei der Häutung von größeren verletzt werden. Bis jetzt wachsen sie auch ganz toll und sind, wenn nicht grade die Sonne in das Terrarium scheint, recht aktiv. Sieht also soweit alles gut aus.
    Ich achte darauf, dass die kleinen genug Kalk zu sich nehmen un dass die Erde weder trocken noch nass ist.


    Ich hätte die Möglichkeit, das Terrarium ein paar Grad wärmer zu halten (mit eingebauter Beleuchtung), sollte ich das tun oder reicht Zimmertemperatur (ca. 20 Grad)?


    Muss ich bei der Fütterung besonderes beachten oder reicht es wenn genug Laub und weißfaules Holz vorhanden ist (ich gebe dazu gelegentlich Gurke mit gemahlener Sephiaschale)?


    Die kleinen sind grade zwischen 1-4cm groß, wie schnell werden sie wachsen und ab wann muss ich jemanden finden der mir ein Paar von ihnen abnimmt?


    Das wären erstmal meine Fragen. Für ein paar Antworten wäre ich sehr dankbar
    Liebe Grüße, Doreen

    Hallo Forum


    Ich war lange nicht hier, mit den Tieren gab es keine Probleme und auch sonst war es für mich nicht von Nöten weitere Informationen zu sammeln. Bis heute, denn ich habe kleine Tausendfüßer in meinem Terrarium gesichtet. Jetzt stellt sich die Frage: Haben sie sich eingeschlichen oder sind sie der Nachwuchs meiner Spirostreptidae spec.1?


    Es wäre echt super wenn mir jemand sagen könnte ob, und wenn ja wie, ich das unterscheiden kann.
    Ein paar Bilder gibts auch, leider nicht so unglaublich gut, da die kleinen wirklich noch winzig sind.


    Danke an jeden, der versucht mir zu helfen. Falls ich einfach zu dumm zum suchen war und es das Thema schon gibt tut mir das wirklich leid.
    Ganz liebe Grüße, Doreen

    Hallo, ich finde dein Terrarium schön.
    Aber mit Steinen solltest du aufpassen. Am besten rausmachen, weil sie durch die Tunnel die angelegt werden absacken und sich häutende Tiere zerquetschen können.
    Ich finde, auf dem Bild sieht der Tausi schon sehr tot aus, wenn er anfängst zu stinken musst du ihn rausnehmen.
    Liebe Grüße und viel Glück mit den Tieren, Doreen

    Hallo
    Ich wollte mal Interessehalber fragen wie groß dein Terrarium ist? Hast du noch vor dir ein größeres zuzulegen? Ich persönlich finde es nähmlich auf dem Foto zu klein.


    Liebe Grüße, Doreen

    Hallo,
    solange kein Kokosanteil oder Düngemittel in der Erde ist und genug Laub und Totholz enthalten ist ist es ja ok.
    Wegen der Art, könnten es MPAs sein klick?
    Du kannst ja mal ein Bild von ihnen Hochladen, villeicht kann sie jemand bestimmen.


    Liebe Grüße, Doreen

    Hallo,
    ist denn genug Totholz und Laub im Terrarium vorhanden? Obst und Gemüse ist ja nicht das Grundnahrungsmittel von Tausendfüßern. Wnn sie also Laub und Totholz fressen ist das Problem ja schon mal gelöst.


    Sind die Tiere schon adult?
    Saßen sie beim Vorbesitzer auf Kokossubstrat?


    Gut währe es wenn du ein Foto der Tiere machen könntest und es hier hochlädst.


    Bestimmt können dir die erfahreneren Halter besser helfen als ich.
    Viel Glück, Doreen

    Nein, keine Stockente.
    Der Beitrag ist zu kurz. Der Beitrag muss mindestens 15 Zeichen lang sein und 5 Wörter enthalten.

    Sorry das es so lange gedauert hat. Hier ist ein neues Bild. Sollte eigentlich ganz einfach sein.

    Files

    • Fotoraten.bmp

      (1.02 MB, downloaded 84 times, last: )

    Hallo, auch von mir Frohes neues Jahr.
    Es kann sein das es kein Nachwuchs ist, sondern ein einheimischer Tausendfüßer. Natürlich kann es Nachwuchs sein, aber bei der Größe? Mal gucken was die anderen dazu sagen.
    A) Dazu kann ich nichts sagen.
    B) einem Gelege kann bis zu hundert Eier enthalten (laut Diplopoda.de)
    C) Tausendfüßer sind keine Insekten sondern Wirbellose. Inzucht ist bei Tausendfüßern nicht so das Problem


    Falls ich was falsches gesagt habe verbessert mich bitte.
    Liebe Grüße, Doreen