Posts by Godin

    Also Erde sollte nicht zu nass sondern eher leicht feucht sein, genauso wie das Laub.

    Ich sammel eh meistens dann wenn die Materialien nicht nass sind...dadurch spare ich mir eine Trockenphase.

    Somit kann ich das Substrat auch sofort ins Terra geben - wenn die Materialien allerdings durch Regen richtig nass sind sollte man sie natürlich etwas antrocknen lassen.

    Äste baue ich meistens am nächsten Tag nach dem sammeln ein,da sind die auch schon wieder trocken.

    Hatte nur einmal weißfaules Holz nach Regen gesammelten,dieses hab ich zwei Tage (schon aufgebröselt) in eine Plastikbox gelegt, nach zwei Tagen war es nur noch feucht und ich konnte es ins Substrat geben.

    Also einfach gucken wie feucht/nass die Materialien sind und dann ggf trocknen falls zu nass....


    LG

    Ja das passt doch dann gut - dann frag den wo er sammelt,da du ja nur ein Terra hast musst du ja auch nicht so viel sammeln wie die meisten hier im Forum...

    Kannste da ja dann in Wald fahren und ordentlich sammeln,dann hast du erstmal bissl was auf Reserve:thumbup:


    LG,

    Basti

    Klar,wenn man schon Mal schlechte Erfahrungen gemacht hast hat man das natürlich im Hinterkopf...aber halte dich einfach an die Substratzusammensetzung die hier im Forum zu finden ist und dann sollte schon alles passen:thumbup:

    Du musst ja eh immer wieder in den Wald um Äste, Moose, Rinden usw zu besorgen...

    Es gibt ja Möglichkeit ungebetene Gäste auszusortieren wenn's daran liegt - am besten schon im Wald ganz genau anschauen was man da gerade einpacken will und dann Zuhause nochmal ganz gründlich durchsuchen.

    Dann kann man es auch offen liegend trocknen lassen,da verziehen sich die ungebetenen Gäste dann auch...

    Oder einfach rein ins Terra - so mach ich das^^


    Also ab in den Wald;)^^:thumbup:


    LG,

    Basti

    Hi Jessica,


    Es findet sich doch sicherlich eine Möglichkeit im Wald sammeln zu gehen oder?

    Is bei dieser Jahreszeit nicht gerade die größte Freude aber wenn du das selbstgesammelte Substrat dann schlussendlich vor dir hast und du siehst wie deine Tiere sich drüber her machen war's das wert:):thumbup:

    Wenn du selber sammeln gehst weißt du halt was drinnen ist...is schon ein großer Vorteil. Außerdem "lernt" man so auch den Wald besser kennen bzw findet von Mal zu Mal die für die Füßer wichtigen Materialien schneller:thumbup:


    LG,

    Basti

    @Sabine: also ich hab an allen Terras so selbstgemachte "Türschlösser" dran - dazu gabs hier mal nen Beitrag...

    Aus gebogenen Draht - wird zwischen die Schiebetüren gelegt damit die Tiere sie nicht aufbekommen...

    Kann ich bei Bedarf auch mal ein Foto machen...


    Und dann hab ich da wo sich die zwei Scheiben überlappen ganz dünn Filz aufgeklebt (also auf der innen liegenden Schiebetüre.)

    Der Filz dichtet die Lücke super ab und man kann die Scheibe trotzdem locker auf und zu schieben....

    So´nen Filz gibt's ja überall zu kaufen, hat unten Klebefläche, ist super leicht anzubringen. (ist eigentlich für Möbel gedacht dass der Boden nicht zerkratzt wird)

    Nachteil is natürlich dass es den nicht in transparent gibt^^

    Aber braun oder weiß sehen trotzdem ganz gut aus;) kommt halt bissl drauf an wie dick breit man den Filzstreifen macht...aber extrem breit muss er ja auch nicht sein.

    Auch da könnte ich ein Foto machen wenn gewünscht....



    Jessica : super dass du deine Wahl getroffen hast und die Tiere auch noch in der Nähe zu finden sind:thumbup:

    Sehr schön :)


    LG,

    Basti

    Heyho:)

    Also meine Aoutii geben eigentlich nie Wehrsekret hab - sie rollen sich bei Störungen zusammen oder fetzen davon aber Wehrsekret wird nicht eingesetzt...:thumbup: ist allgemein eine entspannte Art finde ich...

    Centrobolus splendidus sind da,bei mir auf jeden Fall, z.B schon freigiebiger und diese leben mit drei anderen Arten zusammen

    -konnte noch nie beobachten dass das Wehrsekret gegen diese anderen Arten eingesetzt wurde. Auch wenn über sie drüber gekrabbelt wird oder sie zu einer Fehlpaarung gedrängt werden usw...

    Da würde ich mir also keinen Kopf machen...


    LG,

    Basti

    Hi,

    Die Substrathöhe kannst du durch dickere Äste die du im vorderen Bereich "verbaust" super gut erhöhen.

    Nach dem dicken Ast einfach Substrat nachlegen und schon is n paar Zentimeter höher...kannst ja auch mehrere Erhöhungen einbauen,mach ich immer gerne. Sieht auch gut aus^^


    Also wenn du schon ein großes Schiebetür Terrarium hast würde ich das nehmen...oder eben nach einem kleineren gucken.

    Im größeren könntest du halt mehr Tiere bzw zwei bis drei Arten halten...


    LG,

    Basti

    @Sabine: na dann, Hallöchen;)


    Exo Terra sind schon ziemlich teuer...ich denke da würde man im Handel oder eben wie Sabine schon erwähnt hat auf eBay Kleinanzeigen günstigere Schiebetür Terrarien bekommen...da muss man auch nicht so viel abdichten um es ausbruchssicher zu machen,evtl nur was zwischen die zwei Scheiben klemmen,wenn überhaupt...

    Hab damals auch zwei 60x40 für 80 Euro bekommen...


    LG,

    Basti

    Heyho Jessica:),

    Sorry,will da gar nicht in diese gut laufende Konversation reingrätschen aber ich hatte mir vor ein paar Jahren auch Mal Exo Terra Terrarien angesehen bevor ich mir meine jetzigen geholt habe - finde die ehrlich gesagt bissl "wackelig" gebaut:(

    Die Türen machten (damals) keinen stabilen Eindruck und die Lüftungsflächen waren auch nicht so der Hit....

    Tausis sind kleine Ausbruchskünstler...weiß nicht ob das Exo Terra da das perfekte Terrarium wäre...

    Aber das ist nur meine Meinung, es gibt hier glaub ich ein paar Mitglieder die diese Art von Terra nutzen und gut damit klar kommen... Wollte das nur kurz anmerken:)

    Vor allem bei Nachwuchs hätte ich da kein gutes Gefühl...


    LG,. Basti

    Dafür ist dieses Forum ja da:)

    Lieber mehr nachfragen als am Schluss 'nen Mist zu kaufen oder den Tieren zu schaden:thumbup:


    Nee,das große ist das 80x40x50....


    Ja,also ich hab bei allen Terrarien eine Temperatur von 23 Grad auf dem Boden, nach oben dann natürlich ansteigend bis zu ca. 28 Grad.

    Die Tiere nehmen die wärmeren Stellen oben in den Ästen sehr gerne an.

    Das MUSS man natürlich nicht machen - habe aber sehr gute Zuchterfolge und den Tieren scheint es so gut zu gehen,deswegen behalte ich das so bei.

    Ich kann die Tage Mal messen wie warm die Glasplatte oben wird und dann nochmal bescheid geben...


    Wenn's in deinem Raum im Winter nicht kälter als 20 Grad wird sollten 50 - 70 Watt Strahler für deine Terrarien-größe reichen:thumbup:


    LG,

    Basti

    Hi,


    Ich hab gesehen dass ich in "Godin's Gekrabbel" am 06.04.2018 Bilder von Keramikstrahlern drinnen hab,kannst dir ja Mal anschauen - werde die nächsten Tage kaum dazu kommen hier neue Bilder reinzustellen....


    LG,

    Basti

    Hi,


    Die Lüftungsflächen sind alle unterschiedlich breit...von 4 - 10 cm...

    Natürlich erhitzt sich die Glasplatte dadurch aber nicht so krass dass man Angst haben muss dass das Glas oder die Silikonfugen Schaden nimmt - bei den Tieren habe ich schon ein paar Mal beobachten können dass sie sich der erhitzen Glasplatte nur bis zu einem gewissen Abstand nähern, wird's zu warm drehen sie wieder ab.

    Allgemeine mögen meine Tiere die warmen Regionen unter der Glasplatte sehr, rollen sich dort oft zusammen und schlafen oder paaren sich:)

    Da meine Terrarien im Wohnzimmer verteilt sind nutze ich einen Dimmer pro Keramikstrahler - ob man mehrere Strahler mit einem Dimmer steuern kann und sollte weiß ich nicht aber könnte durch Steckerleiste möglich sein ...


    LG,

    Basti

    Hi Zandatsu,


    ich habe über jedem Terrarium einen Keramikstrahler hängen - die Menge der Strahler hängt bissl davon ab wie groß deine Lüftungsflächen sind bzw wo sich diese befinden...

    Ich hatte anfangs mal probiert mit den Strahlern nur die Glasfläche zu erhitzen, hat aber kaum funktioniert bzw musst du schon extrem nah ran um die so das Terra zu erhitzen

    -dadurch wird natürlich die Glasfläche brechend heiß...also eher nicht so toll ;)

    Hab die Strahler direkt über den Lüftungsflächen angebracht, das funktioniert super.

    Wie du die Strahler anbringst is dir überlassen - bevor du sie aber an der Wand befestigst kannst du auch mal in den Reptilien-Onlineshops gucken, dort gibt es verschiedene Halter -bzw Hängevorrichtungen zum hinstellen für Strahler. Oder selber was bauen:)

    Ich hab die meisten Strahler an Holzbalken befestigt - hat aber leider nicht jeder eine Fachwerkwohnung...:S

    Wegen der Leistung: ich rate dir Strahler mit höherer Leistung zu kaufen (so 50-75 Watt) und diese durch einen Dimmer zu steuern.

    Somit kannst du ganz leicht nachregeln wenn´s zu warm wird oder eben hoch drehen wenn´s zu kalt sein sollte.

    Der Mindestabstand steht auf der Verpackung - aus Erfahrung würde ich aber sagen dass dieser schon bissl geringer ausfallen kann also oft angegeben.

    -kommt halt drauf an wie viel Leistung dein Strahler hat... ich hab ca. einen Abstand von 10 cm von Strahler zur Lüftungsfläche.

    Deswegen eben auch lieber höhere Wattzahl wählen - wenn diese zu niedrig is kommt nix an...


    Du kannst natürlich auch versuchen die Terras mit Heizmatten zu beheizen allerdings kenn ich mich da nicht aus, habe ich nie ausprobiert

    -da können dir Andere garantiert gute Tipps geben:)


    LG,

    Basti