Beiträge von Godin

    Update: Centrobolus ruber vulpinus Nachwuchs


    Heyho:)


    hab heut mal ein paar kleine Centrobolus ruber vulpinus aus ihrer Auffangbox geholt um sie zu messen und zu fotografieren.

    Hab jetzt nicht alles durchwühlt um die Tiere nicht zu stressen sondern habe nur die Tiere rausgeholt die eh grad unterwegs waren:)


    Ich habe alle Größen gefunden - von knapp 1 cm bis 2,5 cm.

    Ab ca. 2 cm zeigt sich schon eine schöne Färbung die in orange/leicht rosa geht.


    Gefuttert wird alles was angeboten wird: Gurke (fressen ja alle gerne...), Apfel, Birne und Fischflocken.

    Die kleineren (1cm/1,5cm) haben sich in große weißfaule Holzstücke gefressen/gebohrt und verbringen dort wohl auch die meiste Zeit - jedenfalls sehe ich sie dort immer wenn ich die Holzstücke kontolliere....

    Die größeren (ab 1,5 cm) sind viel unterwegs, eigentlich sind immer ein paar unterwegs wenn ich die Box öffne.

    Wie viele es insgesamt sind kann ich nicht sagen da ich jetzt nicht alles umwühlen will...aber das is ja auch egal, Hauptsache den Kleinen gehts gut und sie wachsen brav weiter:)


    Hier nun die Bilder (es hat sich ein C.splendidus mit eingeschlichen...)


    LG und schönen Tag für euch,

    Basti

    Hi,


    Ich würde mir da überhaupt keinen Kopf machen ehrlich gesagt.

    Wenn du Proteine anbietest und diese werden dann nicht gefressen haben die Kleinen wohl gerade einfach keine Lust drauf.

    Wenn ich frische Flechtenäste ins Terra gebe ist das Zusatzfutter auch erstmal abgemeldet...

    Man sitzt ja auch nicht den ganzen Tag vor dem Terra,is also wahrscheinlich dass die Kleinen vielleicht doch ab und zu mal runterkommen und am Futter nagen -gerne liegen sie auch mal unterm Futter und knabbern dort....

    Biete das einfach weiterhin an, wird schon irgendwann angenommen...


    LG,

    Basti

    Heyho,


    trotz Hitzewelle und kuschligen 30 Grad in der Bude hier ein kleines Update....

    Wenigstens haben´s die Tierchen dank Kühlakkus angenehm....:rolleyes:



    Tonkinbolus caudulanus:

    sehr aktiv, immer am paaren...gerne auch mal drei gleichzeitig:huh::D


    ...halb in der Erde vergraben machts wohl auch Spaß....


    Hier beim vergeblichen Versuch dem Halter mitzuteilen dass sie lieber an einer Brezel rumknabbern würden als an dem trockenen Insektenfutter...8o



    Centrobolus ruber vulpinus und Spirostrep.sp.6 Nachwuchs beim Flechten knabbern...



    Spirostrep.sp.6 beim schlafen...


    Einer der grünen Telodeinopus aoutii beim abhängen....



    Spirostreptus gregorius beim Haferflocken mampfen....


    Benoitolus spec. "Khao sok" an der Gurke....


    Und hier noch der restliche Nachwuchs in der "Auffangbox" - wachsen prächtig, vor allem die Centrobolus ruber vulpinus bekommen schon eine richtig tolle Färbung:love:




    LG,

    Basti

    Heyho,


    trotz Hitzewelle sind die Füßer ziemlich aktiv- fetzen alle durch ihre Terras, paaren sich fleißig und futtern wie die Weltmeister:)


    In meiner "Auffangbox" (in der das alte Substrat vom letzten großen Substratwechsel des WG-Terras lagert)

    wimmelt es ziemlich

    - so wie´s aussieht sind dort viele kleine Centrobolus splendidus und Centrobolus ruber vulpinus unterwegs:):thumbup:

    Ich lass´die Kleinen erstmal in der Box bis sie groß genug sind um sie in´s Terra zurück zu setzen...



    Dem großen C.splendidus Nachwuchs gehts weiterhin gut - ca.60 Tiere haben bereits ein neues Zuhause gefunden:)



    Hier ein kleiner Spirostrep.sp.6 beim futtern einer Haferflocke:love:


    Hier beim Freeclimbing...;)



    Telodeinopus aoutii beim abendlichen Fressrausch^^



    LG,

    Basti

    Wenn du das Substrat so angemischt hast wie es hier im Forum beschrieben wird sollte es ja normalerweise passen.

    Ich würde die Tiere jetzt nicht nochmal ausbuddeln wollen...

    Kannst ja auch mal ein Foto vom Substrat und deinem Terra (+ Deckel/Lüftungsfläche) reinstellen?


    LG,

    Basti

    Ich weiß nicht ob das "übertrieben" ist aber ich denk mal dass das dem Klima im Terra nicht gerade sehr dienlich ist...

    Wenn du durchgehend frische Luft reinpustest dürfte die Luftfeuchtigkeit im Terra kurze Zeit nach dem sprühen ja eher der deines Zimmers entsprechen...

    Meine Tiere reagieren sehr hektisch auf Luftzüge - rollen sich ein und rennen weg wenn sie angepustet werden...

    ...evtl is es ihnen einfach zu "windig", blöd gesagt^^

    Die ständige Luftzufuhr führt dann natürlich auch zum schnelleren austrocknen des Substrats.


    Kann auch ne Mischung aus allen möglichen Ursachen sein....windig, noch nicht adult, lecker Substrat....

    Ich würde den Lüfter mal abstellen und gucken was dann passiert...


    LG,

    Basti

    Hi,


    sind die sp.1 denn bereits adult oder noch in der Wachstumsphase?

    Wenn sie noch nicht adult sind kanns gut sein dass sie sich zur Häutung zurück gezogen haben.

    Evtl is dein Substrat - auch wenn du selber nicht zufrieden bist damit- einfach sehr lecker und nahrhaft

    -könnte auch ein Grund sein warum sie sich nicht blicken lassen...

    Wenn das Substrat zu schnell austrocknet sind die Lüftungsflächen evtl zu groß?

    Grundsätzlich finde ich es aber gar nicht so schlimm wenn die oberste Substratschicht etwas trockener ist

    -wird es den Tieren zu trocken können sie sich ja in den Boden zurück ziehen.

    Lieber so als zu nasser Boden ohne Ausweichmöglichkeiten...


    Zu den von dir verlinkten Produkten kann ich leider nichts sagen da ich alles ausm Wald hole, sorry.


    LG,

    Basti

    Heyho :)


    mit großer Freude kann ich beobachten wie ein brauner Telodeinopus aoutii nach dem anderen ins Substrat verschwindet und nach einer gewissen Zeit grün gefärbt wieder nach oben kommt:)

    Sehen einfach klasse aus - richtig schönes, kräftiges dunkelgrün:love:

    Kommt auf den Bildern verhältnismäßig gut rüber...is aber eigentlich noch bissl intensiver die Färbung.




    Das wars auch schon..


    P.S: habe in meiner Plastikbox in der ich das alte, restliche Substrat vom letzten Substratwechsel lagere einige Centrobolus ruber vulpinus Jungtiere gefunden - die futtern fleißig Zusatzfutter und am weißfaulen Holz rum.

    Daumen drücken dass ich sie groß bekomme und sie dann ins "richtige" Terra zurück reisen können...:)


    LG,

    Basti

    Heyho:)


    hier mal wieder ein paar Bilder der Centrobolus ruber vulpinus

    -sind z.Z alle kräftig am Moos fressen....werden wohl bald wieder ein paar neue "Knabberäste" fällig werden...^^

    Den Nachwuchs sieht man auch regelmäßig abends seine Runden drehen...und es wird sich weiterhin fleißig gepaart:thumbup::)



    Die Telodeinopus aoutii beim Haferflocken knabbern...


    ...und beim klettern an der Gaze



    Hier ein paar Bilder der Tonkinbolus caudulanus beim paaren...


    ...hier beim Substrat auflockern:P




    Adultes Spirostrep.sp6 Weibchen beim schlafen


    Und der sp.6 Nachwuch beim häuten....



    LG,

    Basti

    Substratwechsel im großen WG-Terrarium


    Heyho,


    hier mal ein paar Bilder vom WG-Terrarium nach dem Substratwechsel

    -Habe wieder zwei Erhöhungen eingebaut, dadurch gibts eine Substrathöhe von vorne 10 cm und Mitte/hinten 16 cm.





    An der Rückwand werd ich die Tage noch ein paar Kletteräste anbringen, sieht noch bissl kahl aus...:P



    Dabei konnte ich gleich mal schaun wie viele Tiere denn eigentlich noch leben...

    Meine Spirostrep.sp.12 sind leider alle verstorben - damit hatte ich allerdings gerechnet da ich sie damals bereits adult gekauft hatte und ich sie die letzten Monate gar nicht mehr gesehn hab (bis auf einen glaub ich, der war ab und zu mal unterwegs)

    Von den damals sechs Centrobolus ruber vulpinus leben heute noch vier (aber so wie´s aussieht haben sie für Nachwuchs gesorgt:love:)

    Bei den Centrobolus splendidus sind auch noch vier am Leben - waren ursprünglich auch mal sechs....

    Von den Spirostrep. sp.6 sind nur noch zwei Weibchen übrig - das letzte Männchen ist irgendwann im Winter verstorben.


    Ich hab dann mal den Nachwuchs von C.splendidus und Spirostrep.sp.6 rausgefischt

    -sind dann doch ein paar mehr als ich gedacht hatte^^


    Gezählt habe ich die Kleinen nicht...aber ich denke mal es sind schon ein paar....8o


    Edit: hier noch die Bilder vom Centrobolus ruber vulpinus Nachwuchs....



    LG,

    Basti

    Hi Armin,


    ich halte Sechelleptus pyrhozonus, habe aber (noch) keinen Nachwuchs

    -mir wäre aktuell auch leider kein Händler bekannt der diese Art anbietet...sehr schwer an die Tiere ranzukommen :pinch:

    Hier im Forum halten, glaub ich, auch nur eine Hand voll Leute diese Art...über Nachwuchs hab ich da aber auch noch nix gehört...


    Edit: du kannst ja mal eine Suchanzeige im Marktplatz aufgeben, evtl hast du ja Glück und es will jemand seine S.P abgeben....


    LG,

    Basti

    Hi Marvi :-)

    Schönes Update!

    Kann deine Erfahrung nur teilen: mein sp.6 Nachwuchs is auch die ganze Zeit unterwegs...klettern und fressen :-)

    Gurke wird sofort weggeknabbert, genau so wie Äpfel, Haferflocken und Fischfutter.

    Schön dass dies Art schon in einem noch recht jungen Alter so aktiv ist - sehr toll zu beobachten :-)

    Viel Spaß und Erfolg mit den Kleinen :-)


    LG,

    Basti

    Heyho:)


    als ich heute das neue Futter ins Terra legen wollte (lecker Pfirsich:)) ist mir ein Sechelleptus pyrhozonus über den Weg bzw den Finger gelaufen...

    Normalerweise sind die Kleinen (bei mir auf jeden Fall) ziiiiemlich scheu und wenn sie mal unterwegs sind dann in einem krassen Tempo - mit gemütlich durch´s Terra schlendern is bei denen nicht wirklich...:D

    Auf jeden Fall steuerte (rannte:D) der Kleine auf meinen Finger zu und fing an an ihm zu knabbern

    -Pfirsich is aber auch zu gut..;)


    Danach gings erstmal wieder auf einen Ast um die Beinchen zu putzen...



    Neben den Sechelleptus pyrhozonus wohnen ja auch die Tonkinbolus caudulanus mit im Terra

    -diese paaren sich z.Z fast täglich....



    Spirostrep.sp.6 bei einem kleinen Mittagsschlaf...


    ...und der Nachwuchs beim Pfirsich futtern:)



    Benoitolus spec. "Khao sok" beim Rinde abweiden

    -die Kleinen scheinen sich gut eingelebt zu haben, kommen jeden Abend raus und drehen ihre Runden.



    Telodeinopus aoutii beim abendlichen Kontrollgang an der Scheibe...


    ...und auch ein Spirostreptus gregorius muss mal noch kurz gucken ob die Schiebetüren auch wirklich zu sind...;)




    LG und schönen Abend für euch,

    Basti

    Ja,da hab ich mich auch sehr gefreut als ich den gefunden hab ;)

    Ich hoff nur der wird nicht irgendwann weggeräumt :wacko:

    Aber davon geh ich jetzt mal nicht aus...


    LG