Posts by Füsschen

    Hallo


    Natürlich hast du den Dünger nicht nur in der Erde sondern auch komplett in der Pflanze. Wie sollte es auch anders gehen.. Allerdings würde ich mir um den Dünger fast weniger Sorgen machen als um aufgebrachte Schädlingsprophylaxe - das Zeugs ist nämlich extra dafür da, möglichst lange zu wirken und alle nicht-warmblüter, die vom Pflänzchen naschen wollen - egal ob Blatt, Stiel oder Wurzel- nachhaltig in ihrer Lebenserwartung zu beeinträchtigen. Problem ist, das Zeug lässt sich in den allermeissten Fällen nicht abwaschen (wäre ja auch recht blöde, wenn die in der Gärtneri nicht mehr giessen könnten..) und/oder wird systemisch ins Pflänzchen gebracht, ergo über Gieswasser aufgenommen und im Körperkreislauf der Pflanze verteilt und gespeichert.
    Die ganz modernen Mittel (umd nen paar alte Giftküchenrezepte) habe sogar nachweislich eine mehrjährige Wirkung, da braucht man dann nichtmals mehr die Stecklinge nachbehandeln und hat nen dauerhaften Parasitenschutz im Bestand..


    Was lernen wir daraus? Pflanzen nur von einer vertrauenswürdigen Quelle beziehen, nicht über Läden die Import beziehen (Baumärkte etc.) und keine angekauften Pflanzen erwerben, sonst wissen die auch zu 99% nicht, was drinnen ist.. Ansonsten viel Glück.. Mehr kann man bei der heutigen Weltmarktlage nicht raten, leider..


    Grüssels


    Füssi

    Hi du


    Aaaaaalso, du solltest stetzt unterhalb der Nodien (Blattknoten) schneiden, da dort die günstigste Konzentation an Auxinen herrscht. Auxine werden erst in den Spitzen gebildet und wandern dann zur Wurzelbildung durch die Pflanze. Generell sollte man die Blätter beschneiden, wie Shura schon sagte, um eine Autrocknung zu verhindern. Weil, wenn das Pflanzenkind noch keine Wurzeln hat, tut es sich beim Trinken schwer. Und er wenig trinken kann und viel Wasser über die Blätter (SW Verdunstung) verliehrt, der vertrocknet udn stirbt.
    Generell ist auch der Tipp von meinen Grünhufschaaf mit der Kohle nicht schlecht, die kannst du auch ins Stecklingsglas rühren, wirkt desinfizierend und beugt Schimmel vor.
    Professionelle Bewurzelungshilfen gibts zigfach, da hat jeder sein eigenens Geheimrezept (z.B. Florasprint, Seradix, Rhizopon XX und Konsorten). Es geht auch natürlich mit Weidenwasser oder Schachtelhalm. Meisst wird Indolylbuttersäure verwendet, die Konzentration ist generell eher sehr gering, jedoch je holziger der Steckling, desto höher die Konzentration. Oder man lässt sich in der Apotheke Naphtylessigsäure (1-naa) verkaufen, mischt 100mg (abwiegen lassen!!! Und save 100mg = 0,1g nicht 1 g!) + löst dies in 5 ml isopropylalkohol auf und mischt das ganze dann in 95 ml dest. Wasser. Davon nimmt man dann 1ml pro Liter Giess- / Stecklingswasser...


    Es gibt auch diverse weitere Phytohormone, z.B. so nette Dinger, wo man den Steckling eintaucht und statt nem Stämmchen bekommt man ne kleinere, buschigere Pflanze..


    Grüssels


    Füsschen

    Hi du


    Ich würde nen Erregernachweis machen (ggf. externes Labor) und mir dann Infos (ggf. incl. Antibiogramm, Desinfectogram) holen, wie ich am besten vorgehen soll. Was hast du denn grosses in den Terras? Ich hatte nur Glasterras, Glasvasen für die Brombeeren und unten Küchenrolle. Da würde ich einfach die Glasvasen in den Backofen packen (Heißluftsterilisation für Glas, Metalle, Porzellan („backen“), bei

    • 180 °C mindestens 30 min,
    • 170 °C mindestens 60 min,
    • 160 °C mindestens 120 min).

    Die Terras gründlich mit ner Dampfente bearbeiten, dann nochmal mit Desinfektionsmittel durchsprühen (da dann bitte auf ein geeignetes laut Labortest zurückgreifen), nachwischen und fertig is der Mist.


    Jetzt wären halt die spannenden Fragen zu klären, was hast du im Bestand, woher hast du es, wie bekommt man es klein (siehe Labortest) und welche konkreten Probleme siehst du in der Reinigung (sprich: was hast du zu desinfizieren?) - Bedenken sollte man zudem, das sich viele Keime an der Luft sehr schlecht halten, sprich da hilft ggf. auch einfaches warten, damit es unschädlich wird. HI-Viren sind z.B. nach 20 oder 30 Minuten an der Luft einfach kaputt, da machen die nix mehr..


    Resistenzstufe Organismus/Krankheitserreger Temperatur (°C) Zeit (min)
    I Pathogene Streptokokken, Listerien, Polioviren 61,5 30
    II die meisten vegetativen Bakterien, Hefen, Schimmelpilze, alle Viren außer Hepatitis-B 80 30
    III Hepatitis-B-Viren, die meisten Pilzsporen 100 5–30
    IV Bacillus-anthracis-Sporen 105 5 V Bacillus-stearothermophilus-Sporen 121 15
    VI Prionen 132 60


    Wenn du noch Fragen hast, immer her damit


    Grüssels & viel Glück


    Füssi

    Gegenfrage:


    Würdest du in nem Badezimmer wohnen wollen, schliesslich geht es ja?


    Warum versucht man immer möglichst viele Viecher auf möglichst wenig Platz zu packen. In nem grossen Terra kann man viel schöner einrichten, die Tiere haben mehr Platz und sind interessanter zu beobachten (sie laufen zwangsläufig mehr als in nem Terra wo sie aisgestreckt an der nächsten SChreibe anstossen..) und fühlen sich wohler. Ich gehe sogar so weit und sprecht von Wohlbefinden und daraus resultierender Lebensverlängerung und Nachzuchtrate.


    Fazit: können tut man vieles, man kann auch nen Hamster in ner Tupperdose halten, spannend und schön wird es allerdings erst mit einem gewissen Platzangebot. Und mein bunter, wuselnder Haufen ist mir 100x lieber als 10 gigas in nem 30er-Würfel.

    Quote


    ist sowieso geistreich die zwei börsen auf einen tag zu legen und dann jammern sie wieder das sie so wenig besucher haben


    Ditte hab ick mir ooch schon jedacht.... Aber scheint ja so als hätten unsere Opfer diesmal keine andere Chance... *hrhrhr*


    Ich hab auf jeden Fall ausreichend Latte dabei - sicher ist sicher, wir wollen ja alle wach und munter sein, gell?


    Ick freu mir schon...

    Hallo Jenny


    Ich stamme aus einer Gärtnerei, wir haben zuhause sogar 2 Gärtnereien, ergo weiss ich relativ gut, woher die überall erhältlichen Pflanzen kommen. Es ist mittlerweile eigentlich fast wurst, ob du deine Blümkes im Obi, im Praktiker oder bei der normalen Gärtnerei kaufst, die wenigsten Gärtnereien ziehen noch selbst, das kommt mittlerweile fast alles aus dem Ausland und damit schleppt man sich genannte Probleme ein (zusätzlich zur globalen Verbreitung von Schädlingen und Krankheiten). Lass idr aoch einfach aus Interesse mal die Steckinge etc. der von dir gekauften Pflanzen zeigen - da merkst du meisst, woran du bist. Einzig und allein manche Schnittblumen werden hier noch grösser angebaut. Und als Zwischenbepflazung auf Agraflächen mal Heideartige oder Stiefmütterchen... Aber ne wirkliche Pflanzenzucht die ohne Auslandsimporte auskommt gibt es seit jahrzenten nicht mehr... Wir bekommen z.B. wöchentlich Pflanzen aus Südafrika und Israel, hnäufiger aus der Toscana und der Rest ist internationale Flugware via Holland (auch fest in israelischer Hand) - bei uns ist es sonst fianziell nicht machbar und wir sind auf Grund unserer Spezialisierung auf Importware angewiesen.


    Ich weise lediglich auf die realen Gefahren hin und darauf, das die von dir beschriebene Vorgehenweise nutzlos ist und biete sogar ne parktikable Alternative. Was willst du mehr? Du bekommt sowohl Problem als auch Lösung incl. ausfühlicher Erklärung auf dem Silbertablett ?( Und bei mir futtern sowohl die gigas als auch die ligulaten und die Spiros am Farn und an der Efeutute, da ist es mir schon wichtig wie viel Giftbelastung da drin ist..


    Das Bio die grösste Geldmache ist, da gebe ich dir uneingeschränkt recht, ich beukottiere auch Bio wo ich nur kann :thumbsup:


    So, jetzt habe ich ne viertel Stunde getippt und weiss immer noch nicht so genau, wo dein Problem so wirklich lag... ?(


    Grüssels


    Füssi

    Tschuldigung, die Gärtnerin muss mal kurz Klugscheissen....

    Quote

    Täglich für mindestens 14-21 Tage, danach entferne ich so viel alte Erde wie es geht

    Das ist vollkommen für die Nüsse, die Pflanzen werdenheutzutage kaum mehr gesprüht und habe somit keine Pestizidbelastung über die Blattoberfläche mehr, es ist viel mehr so das es zentrale Gifte sind, die via Giesswasser / Erde den Pflanzen zugesetzt werden und über den - salopp gesagt- Blutkreislauf der Pflanze giftig wirken. Wenn du Gift gegen Mücken im Blut hast, kann dich die Mücke duschen und baden bis du schrumplig bist, es hilft ihr nix...
    Ergo, Pflanze austopfen, Erde im Wassereimer auswaschen (komplett!!), Pflanze neu eintopfen und erstmal mindestens 6 Monate stehen lassen, dann sind die gefährlichsten Sachen aus der Pflanze draussen. Der ganze Abspühlwahn ist völlig überholt...


    Das kommt davon, wenn man nurnoch Billigpflanzen aus Asien, Isral und Afrika herholt, statt vor Ort nen Euro mehr zu zahlen... Aber so ist sie halt, die geiz-ist-geil-Mentalität...

    Hi ihr


    Kleiner Tipp: Wasserbett. Ich hau alle Auflage etc. in die WaMa, wisch die Matratze mit nem feuchten Tuch ab und schon lebe ich praktisch milbenfrei *g*


    Grüssels


    Füssi

    Hi du


    Kleiner Tipp: Saug nie dein Bett ab und schau dir das unterm Mikro an, sonst kannst du nie wieder ruhig schlafen....


    Grüssels


    's Füssi, Milbenkackeallergiker

    Hi du


    Herzlichen Glückwunsch, da hat das Daumen drücken also doch geholfen ;-)


    Wg. Glasern, telefonier ruhig mehrere ab und lass dir nen Angebot machen, da sind Preisunterschiede von teils 400% drin...


    Grüssels


    Füsschen, was seit 8 Minuten auf der Autobahn sein müsste *fluch*

    Hi du


    Wie gesagt, erstmal auf Kulanz versuchen. Wenn da absolut nix geht, örtliche Glaser durchtelefonieren und angebote einholen. Scheibe mittels Teppichmesserklinge rausschneiden und neue mit Silikon einsetzen. Alles halb so wild - nur Glas selber schneiden kann ins Auge gehen. Es gibt Leute bei denen klappts ab dem 1. Versuch und es gilbt Leutz wie mich, da klappt alles, aber nicht Glas schneiden *zwinker*


    Grüssels


    's Füsschen

    Hi ihr


    Ich hab mir mal via Ebay Glasscheiben fürs Terra bestellt - 4 Stück à ca. 68x75cm - die kamen so fett eingepackt, das wir sie incl. Verpackung nicht in den 4. Stock bekommen haben...


    Wg. der defekten Scheibe bist du rechtlich ja im ganz kurzen Hemd, da ja durch den Annehmer eine einwandfreie Lieferung bestätigt wurde. Damit greift auch die Versicherung nicht mehr. Du kannst nur auf Kulanz hoffen oder dir ne neue Scheibe organisieren. Ich würde allerdings zu Glas raten, da Plexi immer etwas anders spiegelt, verkarzt und anläuft als echtes Glas - und wenn man an einem Terra den direkten Vergleich hat, siehst nach ein paar Wochen doof aus *find*


    Viel Glück


    Füsschen

    hier noch ein Schnappschuss von "klein, blau und gemein" alias Acladocricus spec. - selten zu beobachten, dafür wenn, dann mit Stunteinlagen


    [Blocked Image: http://img62.imageshack.us/img62/3504/dscf0077p.jpg]



    Und zu guter Letzt noch ein paar Gruppenbilder


    [Blocked Image: http://img534.imageshack.us/img534/6900/dscf0067o.jpg
    [Blocked Image: http://img260.imageshack.us/img260/6924/dscf0157q.jpg
    [Blocked Image: http://img85.imageshack.us/img85/6244/dscf0160b.jpg]