Posts by Silvia

    Ich kenne auch nur das Einfrieren, bisher allerdings nur bei den Schnecken.
    Mit 4 °C kannst du aber keinen Füßer in den Himmel schicken. Wenn dein Kühlschrank kein Tiefkühlfach hat, wäre dass wirklich nur zusätzliche Quälerei.
    Eine Alternative weiß ich aber auch nicht.

    Hallo Eule,


    wenn du bekommen kannst, setze ein paar Spirostreptidae spec. 1 dazu. Die sind genau so hübsch und sehr oft "oben" anzutreffen.
    Ich habe 5 Tierchen (10 cm) und sehe am Tag oder Abend wenigstens 2-3 davon.

    Nein, dass ist kein Schwarzlicht.
    Das sind so kleine LED-Leisten, die man an die Leuchtstoffröhren dranclippen kann. Die gibt es in blau, grün, gelb und rot. Das Licht macht man dann nachts an um Fische zu beobachten oder damit die Fische nicht im dustern stehen.
    Wenn du bei Eb...y in der Aquaristikabteilung Mondlicht eingibst, siehst du die verschiedenen Ausführungen.

    Hach, wenn sie doch erst da wären :whistling: .
    Ich starre jetzt schon ständig abwechselnd in beide Terrarien. Aber die Spiros verkürzen mir die Wartezeit extrem. Die sind soooo süß!

    Hallo,


    nun habe ich doch noch zwei Fragen wegen der Babybox.
    Reicht eine Grundfläche von 25x15 cm mit einer Substrathöhe von ca. 10 cm für 5 kleine (6 cm) A. gigas aus?
    Zur Zeit sind in der Box exakt 21 °C. Genügt diese Temperatur zur Aufzucht? Schließlich sollen sie ja auch wachsen!


    Danke!



    P.S. Morgen bekomme ich meine Spirostreptidae spec.1 :love:


    Ich glaub nicht, dass es unbewohnt bleibt. :D


    Hallo,


    da hast du Recht!
    Wenn alles klappt, bekomme ich bald noch 4 schon größere Füßer (Spirostreptidae spec. 1) :thumbsup:.
    Für die Kleinen gigas mache ich dann eine Babybox fertig.


    Ich habe heute neben der toten Weide, von der ich mein Faulholz geholt habe, einen abgebrochenen Baumpilz gefunden.
    Wenn ich den klein rasple, kann ich dass noch mit in die Erde mischen oder schimmelt der im Boden.
    Ansonsten lege ich ihn einfach so mit ins Terra als Versteck.

    Was passiert denn dann mit dem Terra, wenn es unbewohnt bleibt?
    Kann es passieren, dass dann das ganze Laub und Faulholz in der Erde gammelt?
    Ich habe ein paar Kellerasseln mit im Terra und könnte noch ein paar Regenwürmer reinsetzen.


    LG Silvia

    Hi ihr Zwei,


    wegen der Abdeckung bin ich erstmal sehr froh, dass ich sie lassen kann. Die ist wirklich ausbruchsicher!
    Dass mit der Sepia wollte ich nur wissen, ob es was nützt sie ganz ins Becken zu legen. Also wird sie übers Futter geraspelt!
    Babybreie, Fischfutter und Katzentrockenfutter habe ich immer da. Da kann ich leckere Breie anrichten :rolleyes:.


    Tja, wegen der Terragröße im Vergleich mit den kleinen Gigas habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Aber ich glaube, ich setze sie doch schon rein und nicht erst in eine kleine Box.
    Da keine Beleuchtung am Becken ist, sehe ich sie vielleicht doch ab und an. Und wenn nicht, ist auch nicht soooo schlimm.
    Vielleicht krabbelt mir ja auch bald ein schon etwas größerer Tausi über den Weg :love2:. Dann haben wir wieder etwas mehr zum gucken.


    Danke und liebe Grüße,
    Silvia

    Hallo Sol,


    dankeschön für die nette Begrüßung! :wink:


    Ich hoffe, dass ich mein neu erworbenes Wissen heute richtig genutzt habe :wacko:. Habe nämlich das Füßerterra eingerichtet.
    So wie ich mich kenne, wird es nicht nur bei einer Art bleiben. Aber zum Kennenlernen sind die gigas bestimmt die richtigen!


    Liebe Grüße,
    Silvia

    Hallo,


    da ich ja nächste Woche eventuell meine 5 kleinen Archispirostreptus gigas bekomme, habe ich heute ihr Terrarium fertig gemacht. Damit es sozusagen ein bisschen "einlaufen" kann. Das Terrarium ist eigentlich ein Aquarium 60x30x30.
    Als Bodengrund habe ich die empfohlene Mischung aus ungedüngter Erde, Laub, weißfaulem Holz, Vogelsand und Gartenkalk zusammengerührt. Die Mischung ist nun ca. 15 cm hoch im Terra. Zur Deko und Klimaverbesserung habe ich einen Efeu eingepflanzt, der vorher schon in einem Schneckenterra war. Außerdem liegt an einigen Stellen Moos aus dem Wald. Zum klettern und verstecken sind Äste und Baumrinden von einer Weide mit drin.
    Als Deckel dient die dazugehörige Aquariumabdeckung ohne Beleuchtung, dafür aber mit bestimmt 1000.000 kleiner Löcher zwecks Belüftung mit einem dünnen Bohrer reingebohrt.


    Nun habe ich noch ein paar Fragen.
    1. Muss ich mir wegen dem Efeu Sorgen machen, der ja eigentlich giftig ist? Meine Achatschnecken sind nicht drangegangen!
    2. Die Erde ist zwar aufgekalkt, aber kann ich auch eine Sepia so mit ins Terra legen? Raspeln die Füßer da dran herum?
    3. Falls dass mit der durchlöcherten Aquariumabdeckung Mist ist (bitte sagen!), könnte ich da auch einen Holzrahmen mit Fliegengaze bespannt nehmen?
    Oder ist Fliegengaze zu dünn und wird durchgefressen?


    So, nun kommen noch ein Bilder (hoffe ich) damit ihr das Terra begutachten und mir sagen könnt, was geändert werden muss!
    Ich danke euch schonmal ganz herzlich für eure Hilfe!


    Das Terrarium von vorn:


    Die linke Seite:


    Die rechte Seite:


    von oben:


    Hier seht ihr die Abdeckung + Löcher:


    Liebe Grüße,
    Silvia

    Hallöchen,


    nun habe ich heute schon den ganzen Tag im Forum und auf den dazu gehörigen Seiten gelesen und möchte mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Silvia, bin 44 Jahre alt und wohne ganz in der Nähe von Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt).
    Hier angemeldet habe ich mich, weil ich vielleicht schon nächste Woche meine ersten Tausendfüßer (A. gigas) bekomme. Es sind ca. 6 cm kurze Jungtiere und ich freue mich riesig auf die kleinen Würstchen.
    Zu den Füßern bin ich über ein Achatschneckenforum gekommen. Ja, Achatschnecken halte ich auch mit sehr großer Begeisterung!


    Ich freue mich, dass es so ein super Forum über Diplopoden gibt wo ich alle Infos bekomme, um meine Tausis artgerecht zu halten!
    Shuras Seite habe ich schon vom ersten bis zum letzten Buchstaben und Bild durch und bin schwer begeistert :thumbup: !


    Viele liebe Grüße,
    Silvia :wink: