Posts by Christian Reiter

    Hallo allerseits


    Am 161008 habe ich bei einem nächtlichen Streifzug 4 verschieden gefärbte Polydesmus gefunden. Es sollten alle wieder Polydesmus complanatus illyricus sein, oder übersehe ich etwas? Interessant finde ich, obwohl alle Flügel gefärbt sein sollten, bei allen die gleichen Flügel mehr oder weniger gefärbt sind und nicht alle.


    VG Christian


    unter Buchenlaub


    im modrigen Wurzelstock


    hinter einer Rinde eines abgestorbenen Baumes


    unter Buchenlaub

    Hallo allerseits


    Am 091008 konnte ich in der Nacht diese zwei Gesellen ablichten. Ich glaube es handelt sich bei beiden um Polydesmus. Mich irritieren vor allem die Größenangaben die ich gefunden habe. P.angustus bis 24mm, P.denticulatus bis 17mm. Beide eindeutig zu klein. Sie waren beide sicher 30mm lang. Wie heißen sie? Wer kann helfen? ?(


    VG Christian



    Hallo Peter


    Freut mich das er Dir gefällt. Ein Rufino von G.undulata wäre naturlich ein Hammer. Aber die Rufis von G. hexasticha sind auch sehr hübsch.


    Noch eine andere Frage. Beim Füttern ist mir aufgefallen, dass Blätter vom Ahorn komplett verschmäht werden. Weißt Du darüber etwas, oder ""schmecken"" die einfach nicht? ?(


    Schönen Abend noch Christian

    Hallo zusammen


    Diesen sehr schönen G. transalpina fand ich am 091008 in der Nacht unter einem Haselnussstrauch. Ich unterbrach sein Abendessen für ein Fotoshooting. Ich hoffe er gefällt Euch so gut wie mir.


    VG Christian





    Hallo zusammen


    Ich muss einmal ein paar Dinge zur Suche nach Saftkuglern loswerden, vielleicht hilft es den Einen oder Anderen. Nachdem hier von so vielen Fehlversuchen geschrieben wird einige Erfahrungen die ich bei der Suche gemacht habe.


    Die Saftis findet man (zumindest hier im alpinen Bereich) vom Frühling weg über den ganzen Sommer (auch bei 28 Grad) bis in den späten Herbst. Zur Zeit sind sie noch sehr aktiv. Ich habe bemerkt, dass die beste Zeit ab 2200 Uhr ist. Da kommen sie heraus aus ihren Unterschlüpfen. Ideal ist es, wenn es ein bisschen feucht ist. Die klettern überall herum, auf Gebäuden am oder im Wald auf Teerstrassen, sogar von einem Baum habe ich schon einen herunter geholt. Sie lieben Haselnussträuchen (manche Arten). Da kann man bei ihrem Abendmal zusehen und hören. Die sind nämlich recht geräuschvoll. Die Saftis sind bis in die Morgenstunden recht aktiv. Also hinaus in den Wald, ihr werdet sie auch finden. :thumbup:


    VG Christian

    Hallo


    Nachdem ich mich jetzt eine Weile durch das Forum gelesen habe, stelle ich einmal meine Lieblinge hinein. Es sind alles Glomeris aus meiner Umgebung. Mit den G.transalpina habe ich sogar Nachwuchsglück. In etwa 60 Stück Junge bevölkern das Terrarium. Ich hoffe die Bilder gefallen Euch. :thumbsup:


    VG Christian


    G.hexasticha


    G.hexasticha dunkel


    G.hexasticha


    Rötling von G.hexasticha


    G.transalpina


    Rötlong von G.hexasticha mit Jungtier (Terrariumaufnahme)


    G.connexa hell/dunkelbraun (Terrariumaufnahme)


    G.connexa


    G.transalpina Jungtiere (Terrariumaufnahme)