Posts by Xenen

    Hallo Elias,


    ich halte auch beide Arten zusammmen. habe bisher auch noch keine Probleme feststellen können.
    Wenn du wissen willst, ob du bestimmte Arten zusammen Halten kannst, musst du wissen, von wo die Tiere kommen.
    Dann musst du herausfinden wie die Temperatur / Feuchtigkeit dort ist.
    Ist es bei beiden Arten ähnlich, kann man diese Grundsätzlich zusammen halten.


    Andere packen auch einfach alle möglichen Füßer zusammen und halten diese bei 70 - 90 Prozent Luftfeuchtigkeit.
    Scheint aber auch so gut wie immer zu funktionieren. Versuch dich mal ein bisschen an der Suchfunktion. Ich bin
    mir sicher, dass du da bereits ein paar Interessante Themen finden wirst.


    Grüße


    Markus

    Hallo Sol,


    wie ich bereits geschrieben hatte, hat es sich um meine Meinung gehandelt. Bei Insekten weis ich, dass diese sich schon mal die Tarsen abreißen.
    Daher auch meine Bedenken über eine mögliche Verletzungsgefahr.
    Wenn Ihr keine Probleme bisher mit hattet, würde ich dann auch auf Metallgaze umsteigen :D


    Liebe Grüße


    Markus

    Alloha Frostbrot und willkommen im Forum,


    die Art ist, wie mir bekannt ist, Tagaktiv. Nur die Jungtiere verbuddeln sich bei Licht gleich wieder im Substrat.
    Bei der Gaze würde ich dir zu einem normalen Fliegennetz raten. Ich verwende es seit eh und je und hatte noch nie Probleme damit.
    Metalgaze wird oft verwendet, kann aber zu verletzungen der Läufer führen, da es zu statisch ist. So zumindest meine Meinung.
    Durchgeknabbert wurde bisher auch noch nix bei mir :)


    Ich selber habe feiner Calciumpulver, dass ich ab und an über die Fishsticks streue oder die Gurke streue. Klappt immer ganz gut.
    Ansonsten verwende ich geriebene Eierschalen (naja meine Eierschalen wandern durch die elektrische Kaffeemühle). Das ist natürlich und
    hat mir noch nie Probleme bereitet. Außerdem ist es noch um einiges günstiger.


    Sepiaschale musst du nicht zerkleinern. Einfach das komplette Stück in das Terrarium legen. Die Füßer kümmern sich mit der Zeit darum.


    Liebe Grüße


    Markus

    Euch einen guten Morgen,


    das mit dem Sand muss ich mir also mal merken. Da ich aber immer Waldboden verwende, ist mir da auch nie etwas negatives aufgefallen.


    Gestern sind 8 Spirostreptidae sp. 8 bei mir angekommen. Sie wurde erstmal in ein 60x30x30 großes Becken verfrachtet.
    Darin befindet sich ein Bodensubstrat aus Laub, Laubwaldhumus, Erde, kleingebröseltem WFH und gemahlenen Eierschalen.
    Die Temperatur liegt im Moment bei 20°C. Werde nachher noch an die Ausenscheibe ein Heizkabel verlegen. Damit soll die Temperatur auf 25°C
    angehoben werden.
    Bei mir Zuhause ist die Temperatur immer so bei ca 15°C, hat jemand von euch eine ähnlich Zimmertemperatur? Wenn ja, wie heizt ihr dann eure Boxen / Terras auf?
    Muss mir auf jeden Fall noch was einfallen lassen. 25°C für die Nachttemperatur sind ja schon mal gut, tagsüber muss es aber mehr werden...
    Möchte tagsüber eine Temperatur von gut 28-30 °C erreichen.
    Wenn man sich die Klimatabelle mal ansieht, würde ich fast sagen, dass es dann spitze wäre...
    Der Boden bleibt meist eh kühler, soll ja auch so sein.


    Grüße


    Markus

    Schönen guten Morgen Chinchilla und willkommen im Forum,


    zu dem Thema gibt es bereits einige Beiträge im Forum, einfach mal nach Substrat suchen.


    Als ich mit der Diplopodenhaltung anfing, war die folgende Seite eine recht gute Stütze, vielleicht hilft es auch dir in dem ein oder anderen Aspekt:
    http://www.diplopoda.de/html/trtausend.php


    Unter Mischwald verstehe ich so einiges :D
    Das Substrat sollte nur aus Laubwäldern kommen und möglichst frei von Nadeln und Nadelholz sein. Kann man leider nicht immer vermeiden.
    Bisher hatte ich aber auch keine Probleme gehabt, schätze dir Tiere selbst wissen schon was Sie fressen können. Es sei denn, dass Futter ist knapp,
    das ist jetzt aber auch nur eine Unterstellung.
    Nadelbäume und alles was von den Nadelbäumen kommt enthält arze, deren ätherische Öle giftig sind. Nicht nur für die Gigas sondern für alle Tausis (soweit bekannt).


    Auch Kokoshumus darfst und solltest du nicht verwenden. Die Tiere können den Kokoshumus nicht verdauen und veränden.


    Liebe Grüße


    Markus

    Okay, das ist wahrlich beunruhigend...
    Dann wissen wir ja warum es in der Diplopodenhaltung nie zur Etablierung von FlakeSoil gekommen ist.
    Danke für die Info.
    Was mich tatsächlich ziemlich interessiert, warum ist Sand so sehr von nöten?
    Kann das bitte jemand erläutern?


    Gruß


    Markus

    Alloha Sol,


    da hast du natürlich recht! Muss mein Becken nachher noch fertig machen. Meine Tiere sollen auch noch heute ankommen.
    Muss sobald ich mit der Arbeit fertig bin in den Wald noch einige Besorgungen tätigen. Heute Abend gibt es dann auch noch mehr von mir zu dem Thema.


    @Tobi, da hast du ja schon gleich einen schönen Start hingelegt. Ich bin von dieser Färbung echt überwältigt. :love:


    Wie setzt sich euer Substrat zusammen? Erde, Humus, WF, Sand und / oder evtl. FlakeSoil?
    Habe in der letzten Zeit mehrfach mit Leuten geschrieben die recht unterschiedliche Mischungen für Ihre Füßer angeboten haben.
    FlakeSoil kenne ich aus der Käferzucht, aber bei Diplopoden habe ich noch nichts von gelesen.


    Also bitte einmal einen Post Beitrag zu euren Substratmischen einfügen. Kann mir vorstellen, dass das interessant werden könnte :D


    Liebe Grüße und bis heute Abend


    Markus

    Alloha :)


    erstmal kurz zum Bilder reinstellen, die Funktion habe ich mir gerade angesehen und es nicht kapiert, wäre nett, wenn mal jemand schreiben kann, wie das funktionuckelt :)


    Das klingt alles so gut, dass ich mir gerade auch nichts anderes vorstellen kann außer das Alter oder Eiablage.
    Bei meinen Füßern habe ich auch kein Bio gekauft und es ist alles paletti. Dann dürfte bei dir eigentlich noch weniger scheifgehen denke ich.


    Zum Klaus kann ich nichts sagen, da ist mir noch nichts bekannt.


    Grüße


    Markus

    Guten Morgen Diplopodencrew,


    habe gestern nochmal kurz recherchiert und eine vielleicht für den ein oder anderen Interessante Seite gefunden:
    http://www.beste-reisezeit.org/pages/afrika/kamerun.php


    Ich werde die nächsten Tage 8 Spirostreptidae sp. 8 bekommen. Sind aber noch recht jung. Werde mich dann mal an die Klimatabelle
    von Kamerun halten und das Terrarium den Regenzeiten entsprechend (siehe Klimatabelle im Link) mehr oder weniger bewässern. Für die Temperatur werde ich außerhalb des Terrariums ein zusätzliches Heizkabel anbringen welches tagsüber anbleibt also ca 10-12 Stunden und eine Beleuchtung.
    Bei der Dauer der Beleuchtung habe ich mich noch nicht festgelegt, da ich noch nicht den genauen Herkunftsort der Tiere kenne.
    Das kann schon mal um 5 Stunden variieren (siehe Klimatabelle im Link).


    Falls mir hier jemand weiterhelfen kann, wäre ich sehr erfreut :)


    Liebe Grüße


    Markus

    Guten Morgen Mardonius,


    nochmal als Frage:
    Wie sind denn deine Haltungsparameter und könntest du bitte mal ein paar Bilder vom Inneren deiner Boxen / Terras machen?
    Wie sind diese Abgedeckt? Hat der Füßer noch eine normale Färbung oder sieht die schon jetzt etwas ungewöhnlich aus?
    Wobei es dei den erwachsenen ein bisschen schwierig sein kann ververbungen zu sehen. Handelt es sich wieder um ein weibchen das gestorben ist?


    Gib nicht auf, weil ein adultes Tier stirbt. Du weist ja nicht einmal ob es dein Fehler war oder ob es einfach Zeit dafür war aus natürlichen Gründen.
    Hattest du die Tiere bereits erwachsen bekommen?


    Bleib standhaft, ich glaube du bist jemand, der vrsucht seinen Tieren gerecht zu werden :)


    Liebe Grüße


    Markus

    Dir auch einen guten Morgen Tobi,


    das ist schon ein klasse Beitrag, wie ich es mir erhofft habe. Es wurden Haltungsparameter und der "Erfolg" genannt.
    Hoffe das geht so weiter. Ich hatte heute bereits einen Bericht von Noizi gelesen gehabt, wo sogar Bilder drinnen zu sehen waren,
    wie sich die Tiere gepaart haben. Ich hoffe natürlich, dass ich von Ihm noch eine Antwort auf meine Nachfrage zu den Haltungsparametern bekomme.


    In einem Beitrag von Simon wurden sogar Eier gelegt. Leider ohne großen Erfolg, aber auch das ist ein riesen Fortschritt aus meiner sicht.


    Vielen Dank Tobi, dass du meine Idee bekräftigst und hilfst :)


    Güße


    Markus

    Alloha Mari,


    Sicher, dass es Nachzuchten sind? Wäre interessant. Hast du Informationen zur Nachzucht bekommen?
    Die Kontaktdaten nehme ich gerne an, wenn es für die jeweilige Person in Ordnung ist :D


    Lieben Dank für deinen Beitrag und deine Hilfe.


    LG


    Markus

    Mal einen schönen guten Morgen die Diplopodencrew,


    wie mir bekannt ist, sind noch keine Zuchterfolge von Spirostreptidae sp. 8 bekannt. Jedoch ibt es genug Halter, die es Versucht haben oder
    Personen die die Tiere einfach nur Zuhause im Aquaterra halten. Ich habe bereits hier im Forum gelesen, dass die Tiere sich bei dem ein oder anderen hier im Forum
    bereits gepaart haben, es jedoch nicht zur Eiablage kam.
    Ich würde gerne mal Anfangen, bei Arten zu denen noch kein Zuchterfolg bekannt ist, Informationen zusammenzufassen.
    Daher mal die Frage an euch, wie haltet Ihr eure Spirostreptidae sp. 8?


    Liebe Grüße


    Markus

    Guden Morgen Noizi,


    schöne Bilder. Mich Interessiert da mal folgendes. Du hattes die Spirstreptidae sp. 8 ja soweit bekommen gehabt, dass diese sich gepaart haben.
    Weist du welche Haltungsparameter du hattest? Temperatur, Beleuchtung, Humusanteil, Anteil an Weißfaulem Holz, etc...
    Würde mich mal schwer Interessieren.


    Liebe Grüße


    Markus

    Hallo Romi,


    keine angst, du bist nicht der Erste dem das passiert und wirst auch bestimmt nicht der letzte sein dem soetwas passiert.
    Wie Godin bereits beschrieben hat, wäre es erstmal interessant, wie Groß der Füßer ist. Außerdem wäre auch noch die Info interessant, um welche Art es sich handelt.
    Die Fleckchen die Godin bereits genannt hat, sind zumindest sehr begehrt. Solltest du allerdings eine Kletterfreudige Art haben, solltest du an Stellen suchen, wo sie richtung Decke klettern könnten. Meine sind damals auch abgehauen (Teledeinopus auoti). Die sind an den Gardinen hoch auf das Rollo geklettert.


    Grüße


    Markus

    Alloha Zebra Zecke,


    welche Leuchten verwendest du denn bei deiner Terrarienwand?
    Wie warm ist es denn bei dir im Zimmer?


    Grüße


    Markus

    Guden,


    sry, dass es manchmal dauert bis ich mich wieder melde. Bin manchmaletwas mehr oder weniger unterwegs etc.
    Wenn das weibchen ne gute Woche in einem warmen, feuchten Terra sitzt (tot), kann man solch eine Verfärbung als normal betrachten.


    Meine Meinung in deinem Fall:
    Mach dir keine Sorgen, ich gehe davon aus, dass du mit Nachwuchs rechnen solltest.


    Wäre aber auch schön, wenn du uns hier weiterhin auf dem laufenden hälst :)


    Liebe Grüße


    Markus

    Huhu Sol, Marvin,


    mache ich gerne, dauert nur wahrscheinlich ein halbes Jahr. :D
    Kontrollierst du deine Boxen jeden Tag (also aufmachen reinschauen, mehr nicht) oder liegen da Zeitabstände dazwischen?
    Wenn ich mal wieder interessante Funde habe, gebe ich bescheid. Habs mir eigentlich schon öfter bei diversen Fällen
    vorgenommen und dann doch sein lassen :D


    Grüße


    Markus