Posts by Morg

    Schade, dass es hier keine "Gefällt Mir"-Button gibt - ich hätte mein Zustimmung zu deinem Beitrag, Klaus, nur allzugerne deutlich gemacht. :D
    Konnte mir jedenfalls ein Grinsen nicht verkneiffen ;)

    @preis: im schnitt zahlt man für fängige arten subadulter tiere so 3-5€, ausgewachsene, wildfänge und spezielles natürlich mehr... wenn man meint, das unbedingt haben zu müssen.
    @gigasnachzucht: da hast aber wohl mehr glück gehabt... allgemein scheint die art nicht sonderlich legefreudig zu sein.

    wenn er schon stank, ist er schon länger tot. (körperspannung?)
    hast du denn noch andere tiere in dem becken? wenn ja, würd ichs durchaus in betracht ziehen, das terrarium neu aufzusetzen, schon allein, um zu kontrollieren, ob andere tiere befallen sind, und wenn ja, diese gegebenenfalls zu separieren.

    einfacher und nicht teurer ist übrigens, sich das zeug gleich im pulverform zu kaufen.
    zb hier , wenn werbung erlaubt ist (?), ansonsten den link halt rauseditierne bitte.

    Hallo
    AT hat recht.Trachemys scripta scripta oder Gelbwangen Schmuckschildkröte.
    Das ist unser Anton. Er lebt seit einer Woche in einem Tierpark in einem großen Teich weil sein Aquarium zu klein wurde.

    ausgesetzt oder wie? :huh:
    schon immer überraschend, dass die viecher am ende tatsächlich so groß werden, wie in der literatur schon vor dem kauf nachlesbar gewesen wäre... :thumbdown:
    sry, aber für sowas habe ich absolut kein verständnis. aber das nur am rande, will nicht weiter im rätselthread OTs posten.


    zum frosch: ich hab keine ahnung, aber gattungsnamen zu nem kompletten bild (avatar!!!) erraten, find ich auch witzlos. entweder man weiß ihn, oder halt nicht... denke, der sinn des BILDERrätsels war mehr das geschickte wählen eines Ausschnitts eines Tieres, das prinzipiell jeder kennen könnte... aber macht, wie ihr für richtig haltet.

    :D
    leider nein. hab da mit Klaus vorher schon drüber geredet - und kanns auch nicht 100% belegen... aber ob der seltenheit vom Moschushirschen und deren SChutzstatus halte ich es für recht wahrscheinlich, dass ich an einen Schädel dieser Tierart gekommen sein sollte. Das gesuchte Tier schaut aber quasi genauso aus, insofern könnt mans fast gelten lassen, was meinst du, klaus?
    hier jedenfalls mal das komplette bild:

    klaus: Ich schließe daraus, dass dus bereits erraten hast, dich aber vornehm zurückhälst? ;)
    Aber ja, wie ich sagte: Wenn mans kennt, weiß mans wohl sofort, wenn mans nicht kennt, könnts auch schwer werden, es zu benennen...


    amadeo: Ändere die Herkunft nach osten, das Attribut in Richtung eines "Elements" und die Gattung in was kleineres, dann hast dus. :thumbup:
    (wobei die länderbezeichnung nicht fester teil des Trivialnamens ist)

    so langsam wäre mal ein tipp, ein abschmettern unserer ideen oder aber die auflösung, wenn schon wer drauf gekommen ist, angebracht, würd ich mal sagen... ;)

    nein, nicht, dass etwas bekannt wäre.
    nein, bei gigas nicht zwangsläufig. ist aber bei schwächeren, alten tieren ob der anstrengung nicht ausgeschlossen.

    nachdem ich einfach mal davon ausgehe, dass das bild @home entstanden ist, würd ich auf ein frettchen tippen, die sind ja recht angesagt als haustiere...

    stimmt, den dorn habe ich übersehen :rolleyes:
    zum geringelt: naja... nicht immer, denke ich, wenn man diesen bildern (bild 2,3 untere reihe) hier glaubt:
    Link


    hybird wohl eher nicht. kannst net mal den vorbesitzer des terris kontaktieren?

    Hy.
    Beim Umtopfen meiner Epis (mussten in ein neues Terrarium umziehen) habe ich folgende bemitleidenswerte Kreatur gefunden - ich weiß nicht, ob ich ihn gerade bei der Häutung gestört habe, was natürlich nicht auszuschließen ist, oder ob er schon vorher Probleme hatte. Fakt ist, dass einiges schiefgelaufen sein muss.
    So ist der Füßer zum einen recht "zerknittert", zum anderen offenbar mit den füßen teilweise in der alten haut steckengeblieben, was zu erheblichen Nekrosen geführt hat.


    Darüber hinaus sind deutlich schwarze Flecken im Kopf, wie Panzerbereich zu erkennen. Hab ihn jetzt mal Separiert, würde von euch gern wissen, wie ihr die Situation einschätzt: Besteht die Chance, dass der Kleine sich ob der misslungenen letzten Häutung bald nochmal häutet? Kenne das von anderen Wirbellosen wie Krabben, dass das recht gut klappt, und dann wieder alles gut ist... er wirkt zumindest noch recht vital und kräftig hat sich gewunden, als ich die Photos gemacht habe und kräftig gesaftet...