Posts by A.Gneist

    Hallo,
    ich hatte 2000 wirklich Pharaoameisen mit einem Import bekommen. Diese winzigen gesellen sind eine echte Seuche und befallen vertilgen nicht nur Tiere die krank sind, sondern auch Tiere in der Häutung, aber auch einfach geschwächte Tiere. Sie haben aber auch die Eigenschaft, die Küche zu erobern. Man findet sie in verschlossenen Zuckertüten, Marmeladen gläsern usw. Das schlimmste an dieser Art, ist, das sie Satelitennester bauen, die alle miteinander verbunden sind und im Mauerwerk der Gebäude angelegt werden. Vorzugsweise an Heizungsrohren oder Warmwasserleitungen. Dabei zerstören sie Mörtel-fugen sowie Isolierungen usw. Bis man bemerkt, das man dieser Ameisenart zum Opfer gefallen ist, haben sie meist schon Besitz des Gebäudes eingenommen!!!!
    Nur bei mir sind ca. 40 Tiere den Ameisen zum Opfer gefallen.
    Mühsam aber langfristig effizient ist der Ameisenköder von M&S Reptiles, der mich von dieser Seuche binnen eines halben Jahres befreit hat. Problem an diesen Ameisen ist, das man seine Nachbarn am besten mit den Ködern mitversorgt, sonst hat man die Plage bald wieder. Diese netten Tierchen kann man sich aber in der Regel aus jedem Zoo mit bringen. Seit dem ich dies weiß und diese auch in etlichen Zoo´s in fast allen Terrarien und Volieren gesehen habe, stell ich im Zoo nichts mehr auf den Boden und lehne mich auch nirgendwo an :-) Achtet bei eurem nächsten Zoobesuch mal auf die kleinen im Futternapf oder auch einfach auf dem Bodengrund dewr Terras und Volieren.
    Hier noch der Link zum Köder:
    http://www.ms-reptilien.de/pro…=4_44_46&products_id=6099http://www.ms-reptilien.de/pro…=4_44_46&products_id=6099

    Hallo,
    ja es war eine sehr tolle Börse.
    Robert , ich will doch hoffen, das wir wieder mal Zeit finden, ein so gutes Gespräch zu führen. Hat mich auch sehr gefreut dich endlich auch kennen zu lernen.
    Kunibert , auch hat es mich gefreut dich nun auch persönlich kennen zu lernen :-). Es ist immer schöner zu wissen wer an der anderen Leitung sitzt ;) .
    Gruß
    Andreas

    Hallo Jan,
    Das mit dem Bierchen ist super :beer: . Ich habe das Wort "Angriff" eher auf die allgemeine Reaktion als auf dein Posting bezogen ;) .


    Und als Abschlusssatz @all, die geforderte Artenvielfalt im Hobby ist nur möglich wenn Importeure neue Arten importieren.
    Gruß
    Andreas

    Hallo Jan,
    nein, ich habe keine dieser Tiere im Angebot, sei es Riesenkugler oder Kugler von den Philippinen, die ich schon erfolgreich über 2 Jahre gehalten habe, noch diese Spinne. Den Titel habe ich von dem Entdecker (Dr. Jäger) übernommen, der dafür nicht angegriffen wurde obwohl beim Transport von der Höhle bis zum Flughafen, die meisten der Probanden an den extremen Klimaunterschieden gestorben sind!
    Beispielsweise erarbeite ich, und noch andere, die bestimmten Haltungsbedingungen von neuen Scolopendern, die sehr spezielle Anforderungen verlangen.
    Auch hier im Forum werden [lexicon]WF[/lexicon] Tiere angeboten! Aber auch die Nachzuchten sind von Importierten Tieren.
    Naja Gleichfalls Nichts für ungut und bleib sauber...
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    Ich schließe aus meinen Beobachtung, erstens, das sie aus Altersgründen gestorben ist. Zweitens das sie mit wehrhaften Beutetieren überfordert sein würde usw. . Dies ist nicht meine erste Tierart, über die ich erst herausfinden musste wie man sie hält, und ich bin in den vergangenen Jahrzehnten immer sehr gut damit gefahren, die Tiere zu beobachten und darauf hin die Parameter der Haltung anzupassen.
    Es waren nicht div. semiadulte, sondern nur 2, die in späteren Häutungen stecken geblieben sind.
    Es ist auch ein sehr schwieriges und komplexes Thema. Soll man neu entdeckte Tiere importieren oder nicht? Habt ihr euch schon mal gefragt, wo all die Tropischen Tiere herkommen, die in euren Terrarien leben? Sicher ist immer mal wieder eine Art dabei, von der im zweiten Schritt bekannt wird, das sie nur in minimalen Populationen vorkommt. Das ist aber die Minderheit. Ich habe solche Reaktionen wie bei dieser Spinne, beispielsweise noch nie bei den Madagassischen Riesenkuglern erlebt, die weiter importiert werden! Deren Lebensraum aber klein ist und dazu noch zerstört wird. Obwohl allen bewusst ist, das sie nicht im Terrarium überleben.
    Wenn man nicht probiert wie bestimmte Arten in Gefangenschaft gehalten werden, gibt es keine neuen Zöglinge für die Terraristik. Und bei allen Terrarientieren, die nicht nach Schema F gehalten werden können, hat jemand solange Probiert bis die Tiere lange überlebten und sie sogar vermehrt haben und dies dann Öffentlich gemacht. Nur so kommen Haltungsparameter zustande.
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    es ist mir nicht bewusst, das sich diese Spinne von Fledermäusen ernährt, habe auch die Postings nicht mehr komplett gelesen. Alleine von dem Körperbau dürfte sie auch nicht in der Lage sein diese zu Überwältigen.
    Ja, die Spinne ist gestorben, aber nicht auf Grund falscher Haltung ( wie du vermutest) , sondern aus Altersgründen.
    Aus dieser Höhle werden auch keine Tiere mehr entfernt.
    Gruß
    Andreas

    Heallo,
    na dann ist es aber klärend, das da einiges an Qualitätsverlusten auftritt. Vieleicht hast du ja irgend wo mal ein nettes Angebot für ne 450 D dem du dann nicht wiederstehen kannst ;)
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    das ist allerdings ein großer vorteil und auch viel billiger :-) Ich hau auch immer etliche Bilder durch und spiele mit der Blende und der Belichtung solange rum bis es mir gefällt. Fotografierst du auf Dia oder auf Film? Und wie digitalisierst du? Vieleicht kannst du ja im ablauf der Digitalisierung schon was machen, um die Qualität der Bilder zu erhöhen.
    Gruß
    Andreas

    Hy,
    die Bilder sind doch gar nicht so schlecht. Nur eine gute Digicam hilft auch nicht, denn der Umgang mit einer Spiegelreflexcam ist nicht so einfach, da sind Bilder mit einer Kompaktdigi manchmal besser als mit einer Profispiegelreflex.
    Wenn ich nur daran denke, wieviel Grit mir noch beigebracht hat um mit meiner Canon 30 D so um zu gehen, das die Bilder auch einigermaßen gut waren....
    Trotzdem kann ich immer noch nicht so gute Bilder machen wie Grit. Es gehört also auch einiges dazu, mit einer Top Cam umzugehen, es reicht nicht eine zu haben :-)
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    ich denke auch, das die Krabbe gut zu mir kommt. Ich leite dich dann an, wenn sie verschickt werden müsste, wie du sie am besten verpackst.
    Shura  
    wir haben fast nichts zu verheimlichen ;) und ich bin schon groß und weiß was man posten kann und was nicht.

    Hallo,
    Mit der Post geht das ganz gut. Habe da noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Ob ich nach Kornwestheim gehe, weiß ich noch nicht.
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    ja ich würde ihn nehmen. Da ich eine größere Gruppe hier habe, kann ich ihn auch in die Gruppe setzen, was eh besser ist.
    Gruß
    Andreas

    Hallo,
    da ich mittlerweile auch Krabben habe ( 12 Arten ;) ) könnte ich sie aufnehem.
    Um welche Halloweenkrabbe handelt es sich denn genau?
    Ich muss sagen, das bei mir mittlerweile, die meisten Krabben nicht mehr in ihre Verstecke flüchten. Die Cardisoma armatum kann ich unter anderem aus der Hand füttern.

    Hallo,


    da heute eh nicht das perfekte Wetter zum Grillen ist, wäre ein Besuch in Gießen in den Hessenhallen doch ein Ausflug wert. Es ist Sommerbörse und ich habe auch ein Stand.


    Würde mich freuen ein Paar von euch zu sehen.


    Gruß


    Andreas