Aulacobolus rubropunctatus

  • Hallo, ich wünsche allen "es guets Nois" ! :)
    Hat jemand von euch nähere Angaben zur Haltung von Aulacobolus rubropunctatus. Bei Mister Google sind die Angaben leider etwas spärlich. Interessieren würde mich vor allem Klima, Ernährung, sowie spezifische Artangaben wie Verhalten, Lebenserwartung etc. Besten Dank

  • Hallöchen!
    Bin ein totaler Neuling und kann dir da deshalb gar nichts zu sagen :( ich habe diese Art aber auf der diplopoda-HP beschrieben gesehen und fand sie auch wunderschön. Da mir als Anfänger davon abgeraten wurde, werde ich aber auf sie verzichten müssen ;) ich wünsche dir viel Spaß mit deinen und würde mich auch dafür interessieren, wie sie sich so machen. Also schreib doch irgendwann mal etwas von ihnen.. :D

  • Hi Teffi
    Bis jetzt zappeln auf jeden Fall alle 5 noch, allerdings sind sie nie an der Oberfläche zu sehen. Ich muss immer umgraben, um wieder mal zu sehen, ob sie noch da sind. Offensichtlich hat überhaupt keiner eine Ahnung über die Haltung dieser Art, denn ich habe bisher weder hier, noch im Insektenforum etwas Neues erfahren. Auch im Netz ist nicht wirklich was zu finden. Mal schauen, wie sie sich weiter entwickeln.

  • Hallo Dieter,


    ja, diese Tiere sind noch nicht so lange und häufig erhältlich und deswegen ist über die Art auch noch nicht so viel bekannt.


    Schreibe doch einfach mal Peter direkt eine Email (ich glaube er hat diesen Beitrag einfach verpasst), denn er hält soweit ich weiß auch einige dieser Tiere.

  • Deine Haltungsbedingungen hören sich ganz gut an und entsprechen in etwa den meinigen. Habe meine (bis auf ein adultes Weibchen) in der selben Größe bekommen wie du. Die Art scheint eine Art Winterruhe zu machen, zumindest waren sie den letzten und diesen Winter kaum oder gar nicht aktiv. Den rest des Jahres waren sie in bisher allen Stadien auch auf der Oberfläche öfters bei Dunkelheit aktiv und haben sich auch öfters unter Rindenstücken aufgehalten. Sie haben problemlos das Standardfutter wie Gurke, Apfel, Fischfutter usw. angenommen. Sie sind aber trotzdem ziemlich gute Laubvernichter, also sollte es nicht fehlen.
    Leider sind bei mir auch 1 paar Stück aus unerklärlichen Gründen eingegangen.


    Sonst kann ich nur sagen, dass sie wohl keine allzuhohen Temperaturen dauerhaft aushalten und die Weibchen recht bald nach der Eiablage einzugehen scheinen. Auf irgendeiner HP wird sogar geraten die Geschlechter separat zu halten und die Weibchen nicht verpaaren lassen damit sie nicht so früh sterben ?(

  • Nein, denn
    1. ist dieser Thread 12 Jahre alt und
    2. die angesprochene Art gibt es nicht mehr sie heißt schon lange Tonkinbolus dollfusi
    und in der Zwischenzeit wurde diese Art schon mehrfach nachgezüchtet.


    Es ist völlig sinnlos auf solche alten Beiträge zu antworten.