Tausendfüsser auf Mallorca?

  • Hi Leute,


    Ich gehe in den Herbstferien eine Woche nach Mallorca und wollte mal fragen ob jemand weiss ob es dort eine/mehrere Tausiart/en gibt? Muss man doch ausnutzen wenn man schon mal dort ist! Hab schon gegoogelt aber nicht gefunden hoffentlich kann mir einer von euch helfen!

  • Hallo,


    mit Sicherheit gibt es die kleineren Juliaformas, wie wir sie hier in Griechenland haben.
    Nur musst du in der warmen Jahreshälfte ordentlich nach ihnen suchen. Die beginnen bei mir so im Oktober / November wieder an der Oberfläche aufzutauchen und den ganzen Winter über brauche ich nur die Türe aufmachen und kann sie von der Wand pflücken.


    Falls vorhanden, mal den einen oder anderen Holzstapel umschichten oder unter grossen Steinen schauen. Auf der Nordseite hinter Gebäuden steigt die Wahrscheinlichkeit, weil keine Sonne hinkommt.


    Pass aber auf die wenigerbeinigen Kollegen langen schnell zu, wenn man ihre Ruhe stört. Der Scolopenderbiss soll schmerzhaft sein.


    Zum Transport der kleineren eignet sich bestens eine ausgebeinte CD-Hülle, welche man dann mit gehäcksltem Laub und Tausis füllt und zuklebt.


    Gruss aus GR


    Lothar

  • Ok danke, werd mal unter Steinen und Holz suchen! Ich hoffe ich finde was! Und sonst kann mir immer noch mein Onkel aus Kanada ein paar Narceus spec. schicken wenn er weche findet!
    Ich kann mir noch vorstellen das auf Mallorca Anadenobolus spec. 1 vor kommt!


    Quote

    Der Scolopenderbiss soll schmerzhaft sein.


    Das ist für mich nichts neues! Hab bei mir mal ein schöne exemplar gefunden, etwa 6 cm lang!
    Das hat mich unterhalb des Daumens gebissen!


    1. War sehr schmerzhaft, der war 6 cm, wie schmerzhaft wird es dann bei einem noch grösseren?


    2. Man sieht jetzt noch (etwa 2 Jahre nach dem Biss) noch einen kleine Delle!


    3. Er ist mir dann auch noch entwischt!

  • Es gibt auf jeden Fall einige Ommatoiulusarten dort zu finden, aber die werden wahrscheinlich die 4-6cm nicht überschreiten. Diverse Pachyiulusarten kommen dort auch vor, welche bis 8cm groß werden können.
    Am ehesten wirst du wohl den Gewächshaustausendfüsser Oxidus gracilis finden, habe mal so einen nach einem Regenschauer auf Ibiza gefunden (am Abreisetag natürlich).
    Da ich immer im Sommer dort war war natürlich nie etwas zu finden. Hoffe du hast mehr Glück und ich wünsche dir einen kleinen Regenschauer damit du bessere Chancen hast :):D :bigthump:

  • Hey ihr,


    ich verwende mal diesen Thread wieder; bin gerade auf Mallorca und hab direkt am ersten Tag eine Hand voll kleiner Tausendfüßer und großer Rollasseln eingesammelt.


    Da ich nur iPad unf iPhone dabei habe, musste ich die Bilder etwas umständlich hochladen:


    [Blocked Image: http://i.imgur.com/TydSV.jpg]
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/UFh98.jpg]
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/EBkwP.jpg]
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/fY8Xz.jpg]
    Die sind sehr agil und saften. Könnte passieren, dass ich versehentlich ein paar nach Deutschland einschleppe. ;)


    Sind das Ommatoiulis rutilans?
    Wie in diesem Spanier sind da!!!!
    Thread erwähnt?


    lG,


    amadeo

  • abend,


    hey amadeo, wo hast du sie entdeckt? ich meine Baum/Boden oder wo?
    mann ich ärger mich zu dreck,war vor langer zeit mal auf Gran Canarria,kam aber bloß in
    denn Genuss dort Schmetterlinge zu sehen,und Kakerlaken ;)


    schönen Urlaub noch
    gruß marcel

  • Hallo kongo,


    hab sie am Boden gefunden, tatsächlich sogar hier im Vorgarten, relativ trockener Boden unter Steinen. In der Dämmerung kom
    en sie raus.


    Hab vorhin mal alle Arten durchgeguckt die betr. Spanien, Mallorca und Südfrankreich erwähnt wurden, aber konnte die da noch nicht entdecken.
    Identifikation wäre toll. Würde natürlich auch gerne wissen ob es ne Scheissidee ist, sie mitzunehmen. Sie brauchen es vermutlich eher warm und trocken.


    lG, amadeo


    Edit: Demnach -> http://www.faunaexotica.net/fo…os-ayuditaa-t79580.0.html sind es wohl doch rutilans.

  • Hallo,


    Naja wes net kannst nur hoffen das du da kein Stress mit dem dortigen Zollbeamten bekommst,
    Die ham das ja nicht so gern,wenn man aus ihrem Land was "rausschmuggelt" Bekannte von mir
    wollten ma aus der Türkei ein paar Muscheln die sie am Strand fanden rüber kriegen,und mussten
    dann sogar dort auf die Wache :huh: ...das ist ein gefährliches Unterfangen.Mein Tipp,
    hol dir Infos viel Glück :thumbsup:


    gruß kongo

  • Tag,
    zur Bestimmung kann ich leider nix sagen. Sind aber echt niedliche kleine Kerlchen.
    Wenn du sie mitnimmst sollteste versuchen sie nich allzu auffällig zu schmuggeln. Glaube zB das man, wenn die ne Heimchenbox voll Erde entdecken , nich einfach sagen kann" Hm..ähh...die müssen da wohl reingekrabbelt sein, anders kann ich mir das nicht erklären" XD
    Denke du kkönntest die bei normaler Zimmertemperatur halten, so wie die meisten andern eben auch. Sind doch eh meist nachtaktiv. Vlt den Boden etwas sandiger halten.


    Noch nen schönen Urlaub,
    Phili

  • Hallo,
    schöne Tiere sind das.
    Meine Freundchen aus Kroatien sind mit mir in einer leeren Wasserfalsche gekommen. Meine Eltern bringen mir aber auch immer wieder welche mit. Die aus Sizilien kamen in feuchten Taschentüchern und einem Plastiksack und die aus Spanien in einer Tuperdose und mit Erde. Probleme hat das bisher noch nicht gemacht...
    Liebe Grüße
    Antonia

  • Hallo Kongo,


    ja, ich habe eine Handvoll Rollasseln und Tausendfüßer mitgebracht. Von den Tausendfüßern habe ich übrigens noch ein Exemplar gefunden, das um einiges größer ist als der auf den Fotos. (Ich will jetzt gerade nicht nach ihm graben, der würde mich sowieso nur ansaften und einen eingerollten Tausendfüßer zu messen ist unmöglich :) .)


    Die leben momentan hier in einer Faunabox (es herrscht gerade Terrarienmangel bei mir). Bei Gelegenheit mache ich nochmal ein kleines Foto-Shooting.


    Also, ich kann Mallorca-Urlaube Mitbringsel-technisch total empfehlen :-D .


    lG,


    amadeo

  • Huhu,


    Hier nochmal zwei Fotos meiner "Mallorca-Füßer", es sind IMHO Pachyiulus varius (ehemals flavipes), also die selben wie Lothars "kleine Griechen".


    [Blocked Image: http://s3.amazonaws.com/imgly_production/4702350/large.jpg]


    [Blocked Image: http://s3.amazonaws.com/imgly_production/4702352/large.jpg]


    Von den Griechen hatte doch das halbe Forum jeweils eine Portion. Gab's da Nachwuchs?


    Edit: Es gab Nachwuchs von den kleinen Griechen, siehe http://forum.diplopoda.de/wbb/…leinen-griechen/#post8952.


    lG,


    amadeo

  • Meine Griechen haben mich eine lange Zeit begleitet, waren aktiv und öfters zu sehen als ich vermutet hatte.
    Nachwuchs gabs jedoch keinen bei mir. Ich vermute das die jahreszeitlichen Wärmeschwankungen hierfür fehlten, aber wer kann das schon sagen.
    Eine Überwinterung nahe der Frostgrenze wird wohl keiner umsetzen könne denke ich.